Zum Inhalt wechseln

Ausgabe 01/2003

Kurz berichtet: die Protestwelle rollt, Polizistinnen, Polizisten, Angestellte und Arbeiterinnen und Arbeiter bei der Polizei „stellen sich quer“, und das in ganz Deutschland. „Seit fast 10 Jahren zählt „Mobbing“ zu den großen Problembereichen in unserer Arbeitswelt. Mittlere Schätzungen gehen davon aus, dass derzeit rund 1.300.000 Beschäftigte in Deutschland akut von Mobbing betroffen sind. Dass dieses Phänomen auch innerhalb der Polizei ein relevantes Thema ist, dürfte spätestens seit dem Suizid einer jungen Polizistin im Jahre 1997 bekannt sein, die sich von ihren Vorgesetzten und Kollegen verfolgt fühlte und aus Verzweiflung erschoss.“ Ein DP-Titel von Dr. Martin Wolmerath. Der Mobbing-Experte ist Rechtsanwalt in Hamm.


Zum Heft: DEUTSCHE POLIZEI 01/03


Weitere Themen im Heft:
Digitalfunk: Deutschland droht ein funktechnisches Entwicklungsland zu werden, Schöneberger Forum: ist der Begriff Flexibilisierung nur ein anderes Wort für Kürzung?, BKA-Herbsttagung: Wirtschaftskriminalität steigt, Terrorismus: wie steht’s um den Zivilschutz bei Terroranschlägen?