Zum Inhalt wechseln

Deutsche Polizei

Ausgabe 6/2012

Mit einem umfangreichen Maßnahmen-Katalog als Forderung an die Verkehrspolitik will die Gewerkschaft der Polizei das Unfallrisiko durch Fahrten unter dem Einfluss von Alkohol, Drogen und Medikamenten mindern. Unter dem Motto „Verbotene Stoffe im Straßenverkehr“ erarbeiteten rund 100 Verkehrsexpertinnen und -experten aus dem gesamten Bundesgebiet auf dem 3. Verkehrsforum der Gewerkschaft der Polizei (GdP) am 24. und 25. April 2012 praxistaugliche Empfehlungen für den Kampf gegen das tödliche Risiko: Rausch am Steuer.

Weitere Themen:

AKTUELL; KOMMENTAR Prellbock Polizei; FORUM; TITEL/3. GdP-VERKEHRSFORUM Tödliches Risiko: Rausch am Steuer; MAI-EINSÄTZE Von Friedlichkeit kaum eine Spur; EXTREMISMUS Salafisten attackieren Polizei; TARIF Änderungen im Urlaubsrecht, Neuauflage der TV-L-Broschüre; FUSSBALLEINSÄTZE "Das Stadion soll brennen"; 17. DEUTSCHER PRÄVENTIONSTAG IN MÜNCHEN Zwischen "Tatort Jugendzimmer" und U-Haftvermeidung; KRIMINALPRÄVENTION Neues Internetportal präsentiert Fachwissen allgemeinverständlich; RECHT/URTEILE; SENIORENJOURNAL 25 Jahre Seniorengruppe Bund