Zum Inhalt wechseln

DEUTSCHE POLIZEI

Ausgabe 06/2014

Es ist ein Unding, dass die Kolleginnen und Kollegen bei gleichen Aufgaben von Bundesland zu Bundesland heutzutage teils einige hundert Euro mehr oder weniger im Monat verdienen und unterschiedlich ausgestattet sind. Diese Mehrklassen-Polizei gilt es, schnellstens wieder abzuschaffen. Denn darunter leidet auch die Attraktivität des Berufsbildes des Polizisten.

Zum Heft Deutsche Polizei 6/2014

Vor einem Jahr war das der einhellige Tenor der Teilnehmer der GdP-Fachtagung „Die föderale Polizei im demografischen Wandel“ in Berlin. Es ist nunmehr an der Zeit, eine kritische Analyse des Status quo der 2006 in Kraft getretenen Föderalismusreform I und der Frage nach deren „Erfolgen“ vorzunehmen. DP-Autor Christian Hoffmeister beleuchtet die Folgen der Föderalismusreform.

Weitere Themen:

forumLESERMEINUNG; 1. MAI Malchow: "Friedlich ist, wenn keine Steine mehr fliegen!"; GESUNDHEIT "Immer wieder diese Bilder..."; AUSLANDSEINSÄTZE Seit 25 Jahren in polizeilicher Mission im Ausland; BUNDESKONGRESSTICKER ++ Neuer DGB-Chef, Fortschritt mit Augenmaß - 16. BKA-Delegiertentag in Berlin; 52. DEUTSCHER VERKEHRSGERICHTSTAG Wer kontrolliert was?; FAMILIENPOLITIK Versprechen ignoriert, "Nachmittags gehören Mutti und Vati mir"; POLIZEILICHE KRIMINALPRÄVENTION Mit "Verklickt!" sicher durch den digitalen Alltag; BUNDESFACHAUSSCHUSS Polizeiverwaltung im Fokus; TITEL/FÖDERALISMUS Durcheinander im Laufbahn- und Versorgungsrecht, Kommentar: Föderalismus im Dienstrecht führt zu Ungerechtigkeiten, "Es gibt einen Wettbewerb der Bundesländer untereinander"; ZWISCHEN DEN ZEILEN Mehr als nur Dienst (Teil 1); GdP INTERN Gratulation; forumLESERMEINUNG; SENIORENJOURNAL; BÜCHER; IMPRESSUM