Zum Inhalt wechseln

Zur Person:

Friedrich Eichele, Präsident der Direktion Bundesbereitschaftspolizei Fuldatal


Friedrich Eichele, ist seit März 2008 Präsident der Direktion der Bundesbereitschaftspolizei im hessischen Fuldatal. Die Direktion ist dem Bundespolizeipräsidium in Potsdam unmittelbar nachgeordnet. Zuvor amtierte Friedrich Eichele als Vizepräsident des Bundespolizeipräsidiums Mitte.

Die Direktion der Bundesbereitschaftspolizei ist verantwortlich für die Bundespolizeiabteilungen Ratzeburg, Uelzen, Blumberg, Bad Düben, Duderstadt, Sankt Augustin, Hünfeld, Bayreuth, Bad Bergzabern und Deggendorf und führt alle 10 Einsatzabteilungen der Bundespolizei. Sie steuert alle Kräftebewegungen, sorgt für eine gleichmäßig hohe Auslastung und für einen effizienten Einsatz aller nachgeordneten Kräfte.

Präsident Eichele wurde am 4. August 1955 in Reutlingen geboren. Er ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern.

Seine Laufbahn in der Polzei begann er am 1. Juli 1976 beim Bundesgrenzschutz in der Grenzschutzabteilung A Süd in Coburg.

Von November 1997 bis zum Oktober 2005 war er zunächst Polizeiführer bei der Spezialeinheit des damaligen Bundesgrenzschutzes, der GSG 9, später wurde er deren Leiter.

LInk: Weitere Informationen zur Direktion Bundesbereitschaftspolizei Fuldatal