Zum Inhalt wechseln

Veranstaltungen

Die Organisation einer Veranstaltung, sei es eine kurzfristige Tagung/Sitzung, eine Demonstration oder gar eine mehrtägige Zusammenkunft, bedarf der Beachtung einer Vielzahl von Vorgaben.

Dazu gehören: An- und Abreise, Unterbringung, Arbeitsumgebung, Verpflegung, Technik, Teilnehmermanagement, optisches Outfit und Behördenkommunikation umreißen plastisch, aber eben nur ansatzweise die für den Außenstehenden oft an das geschäftige Treiben in einem Ameisenhaufen erinnernden Arbeitsvorgänge der „GdP-Orga-Bund“.

Zu diesen Vorgaben gehören u. a. folgende Aspekte: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwarten eine inspirierende Arbeitsatmosphäre, sie wollen in den arbeitsfreien Phasen Räume der Erholung und Entspannung vorfinden und, kurz gesagt, sich wohlfühlen und in guter Atmosphäre arbeiten.

Damit die Abteilung Organisation dies auch gewährleisten kann, steht sie in ständigem Kontakt zu zahlreichen Anbietern des Veranstaltungs- und Übernachtungssegments. Die permanente Überwachung von Preisentwicklungen gehört dabei ebenso zum „täglich Brot“ wie das Einholen von Informationen vor Ort, in Hotels oder auf Messen. Umfangreiche Datenbanken, spezialisierte Software, vor allem aber der direkte Kontakt zu Dienstleistern und „Kunden“ bilden das Rückgrat der GdP-Orga-Bund.

Weit über 220 Veranstaltungen, Tagungen und Sitzungen waren demnach Arbeitsschwerpunkte der Jahre 2006 bis 2010.

Herausragende Orga-Projekte werden hier nachfolgend kurz dargestellt. Gehört, aber vor allem darüber gelesen, haben sicherlich die meisten, die die Geschicke der GdP verfolgen: online im Internet auf „gdp.de“ oder in der monatlich erscheinenden Mitgliederzeitschrift „DEUTSCHE POLIZEI“.

Über die Arbeit der GdP-Orga-Bund wird dort selten ein Wort verloren. Und das ist auch gut so, denn Orga-Arbeit ist durchaus vergleichbar mit der Funktion eines Schiedsrichters auf dem grünen Rasen: Spricht hinterher niemand vom Ergebnis, dann hat er gut gepfiffen!

Dank gebührt den GdP-Kreis- und Bezirksgruppen sowie den Landesbezirken, ohne deren gute und effektive Zu- und Mitarbeit die Durchführung zahlreicher Veranstaltungen viel schwieriger gewesen wäre.

Dank verdienen auch alle Kolleginnen und Kollegen, die die Organisationsarbeit tatkräftig unterstützt und begleitet haben.

Im Folgenden einige herausragende Orga-Projekte des Berichtszeitraums:



25-jähriges Gründungsjubiläum der Frauengruppe GdP
Das 25-jährige Gründungsjubiläum der Frauengruppe Bund GdP wurde im Rahmen einer Festveranstaltung am 20. November 2008 in Berlin gewürdigt.

Erfahrungs- und Informationsaustausch für Gleichstellungsbeauftragte
Eine gute Vernetzung der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten, der informelle Erfahrungsaustausch und zielgerichtete Informationen können die Arbeit erleichtern und wertvolle Impulse für die tägliche Praxis geben. Rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten am 23./24. September 2009 in Fulda die Arbeitsbedingungen der Gleichstellungsbeauftragten analysiert, die Chancengleichheit in der Polizei kritisch hinterfragt und die Zielsetzungen der Gleichstellung diskutiert.

Bundesfrauenkonferenz 2010
In Potsdam fand vom 08. bis 09. März 2010 die 5. GdP-Bundesfrauenkonferenz unter dem Motto „Wie viel Frau verträgt die Polizei?“ statt.
Neben der Wahl eines neuen Geschäftsführenden Bundesfrauenvorstandes berieten und entschieden die Delegierten zahlreiche Anträge. Anlässlich des Internationalen Frauentages machten die GdP-Frauen mit einer Luftballon-Aktion auf ihre Forderungen aufmerksam.

Eine Menge Arbeit wartet auf die 111 Delegierten der 5. Bundesfrauenkonferenz der GdP. Neben der Wahl eines neuen Geschäftsführenden Frauenvorstandes harren rund 50 Anträge der Beratung. Foto: Holecek

Redakteurs- und Webredakteurstagungen
Das Internet nimmt einen immer wichtiger werdenden Raum im Berufsalltag ein, und zwar sowohl bei der Polizei als auch bei ihrer GdP. Damit „gdp.de“ stets technisch und redaktionell auf dem neuesten Stand ist, treffen sich die Web-Redakteurinnen und Redakteure regelmäßig zum Erfahrungsaustausch und zu Fortbildungen. Diese Webredaktions-Tagungen vom 12. bis 14. März 2008 und 04. bis 06. November 2009 fanden jeweils in Potsdam statt.
Auch die Treffen der verantwortlichen Redakteurinnen und Redakteure der Landesjournale der DEUTSCHEN POLIZEI wurden jährlich organisiert. Diese waren vom 28. bis 30. November 2006 in Potsdam, 29. bis 31. Oktober 2007, 26. bis 28. November 2008 sowie vom 24. bis 26. November 2009 jeweils in Geldern terminiert. Die Redakteurstagungen fanden in Zusammenarbeit mit der Druckerei Schaffrath sowie dem VDP statt.

Demonstrationen
Begleitend zu den Tarifverhandlungen TVL wurde gemeinsam mit dem Landesbezirk Niedersachsen am 03. Februar 2009 ein bundesweiter Polizeiaktionstag organisiert. Unter dem Motto „Wir wollen 8 % – mindestens 200 Euro mehr“ beteiligten sich ca. 5.000 Kollegen/-innen von insgesamt 14.000 Beschäftigten des öffentlichen Dienstes an dieser Demonstration.



Vom der Kundgebung zogen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Großkundgebung durch die Hannoveraner Innenstadt.

EGB-Demo
Gemeinsam mit dem DGB hatte die GdP zur Teilnahme an der europaweiten EGB-Demonstration am 16. Mai 2009 aufgerufen. Der Aufruf hier lautete: „Die Krise bekämpfen“. Insgesamt wurden 100.000 Teilnehmer gezählt.

AG Demo
Zur besseren optischen Darstellung der GdP-Mitglieder anlässlich von Demonstrationen wurde gemeinsam mit der OSG-Abteilung Werbemittel ein Katalog für Demo-Werbemittel, wie Demowesten, Fahnen, Schals, Mützen etc. erstellt.

Ehemaligen-Treffen in Fulda
Am 10. November 2009 fand in Fulda ein Treffen ehemaliger Mitglieder des Geschäftsführenden Bundesvorstandes statt, an dem acht Kollegen teilgenommen haben.

GdP-Symposium „Fußball und Gewalt“
Das von Presse, Politik, Polizei und Sport vielbeachte GdP-Symposium „Fußball und Gewalt“ führte am 14. und 15. Mai 2009 weit über 100 Experten zusammen. Das traditionsreiche Berliner Olympiastadion bildete den passenden Rahmen für diese in Zusammenarbeit mit der Pressestelle Öffentlichkeitsarbeit organisierte Veranstaltung.

Läuft der Fußball aus dem Ruder?: (v.l) IMK-Vorsitzender und Bremer Senator Ulrich Mäurer, der GdP-Vorsitzende Konrad Freiberg, Präsident Friedrich Eichele, DStGB-Hauptgeschäftsführer Dr. Gerd Landsberg und Moderator Oliver Bendixen vom Bayerischen Rundfunk bei der Podiumsdiskussion.

Redaktionskonferenz der Fachzeitschrift „Die Kriminalpolizei“
Gemeinsam mit dem Verlag DEUTSCHE POLIZEILITERATUR wurden Redaktionskonferenzen der Fachzeitschrift „Die Kriminalpolizei“ in Berlin durchgeführt (26. bis 27. Mai 2008 und 27. bis 28. Mai 2009). Rund 50 Fachleute aus den Ländern diskutierten vor allem über den Status, die Zukunft und das Layout der geschätzten Fachzeitschrift.

Präventionstage
Die GdP war an den Deutschen Präventionstagen am 18. und 19. Juni 2007 in Wiesbaden am 02. und 03. Juni 2008 in Leipzig sowie am 08. und 09. Juni 2009 in Hannover mit einem eigenen Info-Stand vertreten.

Symposium für Arbeitsschutz
Zu den Themen „Psychische Belastungen am Arbeitsplatz“ sowie „Traumatische Ereignisse im Polizeidienst“ führte die GdP am 10. und 11. April 2008 im Kongresshotel Templiner See in Potsdam mit ca. 130 Teilnehmern ein Symposium für Arbeitsschutz durch. Um die Kontinuität dieses Veranstaltungsangebots aufrechtzuerhalten, findet ein weiteres Symposium am 11. und 12. Mai 2010 in Potsdam statt. Der thematische Schwerpunkt hier: „Sind Gesundheits-Managementsysteme geeignet, den betrieblichen Bedürfnissen im Polizeidienst zu genügen?“


2. Verkehrsforum Potsdam
Strategien und Lösungen gegen den drohenden Verkehrskollaps auf Deutschlands Autobahnen wurden von rund 120 Verkehrsexperten aus Polizei, Politik und Wissenschaft auf dem 2. Verkehrs-Politischen Forum der GdP am 28. und 29. April 2009 in Potsdam beraten.

WDR-Journalist Wolfgang Kapust (Mitte) moderierte die teils höchst kontroverse Podiumsdiskussion der in Potsdam unter dem GdP-Dach versammelten Verkehrsexperten. Fotos (2): Rüdiger Holecek

Fachsymposium Kloster Banz: „Die Bereitschaftspolizei im europäischen Polizeieinsatz“
Mit rund 80 Hundertschaftsführern und Experten aus Polizei, Wissenschaft und Politik wurde im fränkischen Bad Staffelstein am 30. September und 01. Oktober 2008 über die enorme Zunahme der innerdeutschen, aber auch der außerstaatlichen Einsätze diskutiert. Dabei ging es nicht nur um die zeitliche, sondern vermehrt um die psychische und physische Belastung durch die Gewaltzunahme.

Europäischer Polizeikongress
In den Jahren 2007 bis 2010 war die GdP beim stets in Berlin stattfindenden Europäischen Polizeikongress jeweils mit einem Messestand vertreten.
Diese Veranstaltungsreihe der in Bonn erscheinenden Zeitung „Behördenspiegel“ spricht zahlreiche Interessierte aus dem Polizeibereich an.