Zum Inhalt wechseln

Zur Person:

Jürgen Schubert, Inspekteur der Bereitschaftspolizeien der Länder im Bundesministerium des Innern


Jürgen Schubert ist seit Januar 2005 Inspekteur der Bereitschaftspolizeien der Länder im Bundesministerium des Innern.

Nach dem Abitur besuchte der heute 49jährige die Fachhochschule, wurde mit 22 zum Kommissar ernannt und leitete mit 34 Jahren eine Bereitschaftspolizeiabteilung. 2000 wurde der gebürtige Kreuzberger Leiter der Polizeidirektion 3 (Mitte/Tiergarten).

In der Zeit von 1992 – 2004 nahm Jürgen Schubert in rund 200 Einsätzen als Polizeiführer bzw. Leiter der Befehlsstellen teil. Darunter fielen die "Love Parade", der Jahreswechsel am Brandenburger Tor und

Demonstrationen im Regierungsbereich. Den Einsatz zum 1. Mai 2004 in Berlin leitete er als

Von 1989 – 2003 arbeitete Jürgen Schubert nebenamtlich als Lehrbeauftragter an der Fachhochschule für den gehobenen Polizeivollzugsdienst in den Fachbereichen Führungsleiter und Einsatzleiter

Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Polizeilicher Werdegang:

1978Eintritt in die Berliner Polizei

1978 – 1981Ausbildung für den gehobenen Polizeivollzugsdienst

1982 – 1987Mitarbeiter im Dez DL 1 (Personalführung), als Zugführer und Wachleiter in Kreuzberg und in weiteren Stabsfunktionen

1987 – 1989Ausbildung für den höheren Dienst

1989 – 1992Referent Dauerdienst, Abschnitt 32, Abschnitt 3 Mitte 2 im Aufbau im ehemaligen Ostteil der Stadt, Dezernat geschlossene Einheiten

1992 – 1994Stellv. Abteilungsführer 1. BPA

1994 – 1997Abteilungsführer 1. BPA

1997 – 2000Referatsleiter ÖS Direktion 3 (Einsatz und täglicher Dienst) und zgl. stellv. Direktionsleiter

2000 – 2003Leiter Direktion 3 (Regierungsdirektion)

2003 – 2004Leiter des Stabes des Polizeipräsidenten in Berlin

1.11. – 31.12.04Abordnung in das Bundesministerium des Innern

Seit 1.1.05Mit der Funktion des Inspekteurs der Bereitschaftspolizeien der Länder betraut.

Link: Weitere Informationen zum Inspekteur der Bereitschaftspolizeien der Länder