Zum Inhalt wechseln

Nach Ausscheiden zweier Vorstandsmitglieder:

GdP-Spitze in neuer Zusammensetzung

Potsdam/Berlin.

Nach dem Ausscheiden zweier Mitglieder aus ihren Ämtern setzt sich der geschäftsführende Bundesvorstand der Gewerkschaft der Polizei (GdP) neu zusammen. Für den zum Polizeipräsidenten in Hagen ernannten Frank Richter wählte das höchste Gremium der Organisation zwischen den Bundeskongressen, der Gewerkschaftsbeirat, auf seiner Sitzung am Donnerstag, 10. Januar 2013, in Potsdam den 49-jährigen Schleswig-Holsteiner Oliver Malchow zum stellvertretenden Bundesvorsitzenden.

Oliver Malchow, Kriminaloberrat aus Ostholstein, ist seit November 2010 Mitglied des Geschäftsführenden GdP-Bundesvorstandes. Der Leiter der Kriminalpolizeistelle Eutin ist seit Mai 1985 Mitglied der Gewerkschaft der Polizei. Seit 1997 führt Malchow zudem den Vorsitz des GdP-Landesbezirks Schleswig-Holstein.

Ebenfalls zum stellvertretenden Bundesvorsitzenden wurde Arnold Plickert (55) gewählt. Plickert führt seit November 2012 den Vorsitz des GdP-Landesbezirks Nordrhein-Westfalen. Auf Bundesebene tritt der gebürtige Wanne-Eickeler erstmalig ein Amt an, war jedoch bereits als Mitglied des GdP-Bundesfachausschusses Bereitschaftspolizei sowie des Forums der GdP-Haupt- und Gesamtpersonalräte tätig. Plickerts Vorgänger auf Bundesebene, Hugo Müller, wurde Ende 2011 zum Vizepräsidenten des Landespolizeipräsidiums Saarland berufen und hatte seine Ämter innerhalb der GdP niedergelegt.

Jörg Bruchmüller (53), Erster Polizeihauptkommissar aus Wehretal in Hessen, ist neuer Bundesschriftführer im Geschäftsführenden Bundesvorstand der Gewerkschaft der Polizei (GdP). Bruchmüller ist seit Dezember 1985 Mitglied der Gewerkschaft der Polizei und führt seit 2004 als Vorsitzender den GdP-Landesbezirk Hessen.

Neues Mitglied im Geschäftsführenden GdP-Bundesvorstand ist Rüdiger Seidenspinner (52), Polizeihauptkommissar aus March-Neuershausen in Baden-Württemberg. Der Badener wird das Amt des stellvertretenden Bundeskassierers übernehmen. Seidenspinner führt seit April 2009 den Vorsitz des GdP-Landesbezirks Baden-Württemberg und ist ebenso lange Mitglied des GdP-Bundesvorstands.


Der neue Geschäftsführende GdP-Bundesvorstand nach notwendig gewordenen Nachwahlen im Januar 2013: (v.l.) Andreas Schuster, Bundeskassierer; Elke Gündner-Ede, Weiteres Mitglied; Jörg Bruchmüller, Bundesschriftführer (seit Januar 2013); Rüdiger Seidenspinner, Weiteres Mitglied -stellv. Bundeskassierer- (seit Januar 2013); Kerstin Philipp, Stellv. Bundesvorsitzende; Oliver Malchow, stellv. Bundesvorsitzender (seit Januar 2013); Bernhard Witthaut, Bundesvorsitzender; Jörg Radek, Stellv. Bundesvorsitzender; Arnold Plickert, stellv. Bundesvorsitzender (seit Januar 2013). Foto: Holecek


GdP-Bundesvorsitzender Bernhard Witthaut dankte seinen beiden aus dem Geschäftsführenden GdP-Bundesvorstand ausgeschiedenen Mitstreitern für ihre geleistete Arbeit. Frank Richter (l.) amtiert nunmehr als Polizeipräsident im nordrhein-westfälischen Hagen und Hugo Müller (r.) bekleidet das Amt des Vize-Chefs im saarländischen Landespolizeipräsidium. Foto: Holecek



 
Zur Pressemeldung als pdf-File