Zum Inhalt wechseln

GdP zur vorzeitigen Entlassung Mohnhaupts:

„Es bleibt ein Gefühl der Bitterkeit“

Berlin.

Der Beschluss über die vorzeitige Entlassung der RAF-Terroristin Brigitte Mohnhaupt und die Aussetzung der Reststrafe auf Bewährung findet in der Polizei nicht ungeteilte Zustimmung.

Der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Konrad Freiberg: „Die RAF-Terroristen haben zehn Polizisten ermordet, darunter einen niederländischen Kollegen. Obwohl die Haftentlassung den Regeln des Strafgesetzbuches folgt und der Spruch der Richter zu akzeptieren ist, werden wir diese Morde nicht vergessen. Es bleibt ein Gefühl der Bitterkeit“.

Zur Pressemeldung als pdf-File