Zum Inhalt wechseln

Bildergalerie - GdP-Sternfahrt 'Tu was' - Für mehr Zivilcourage

1. August 2011 - Frankfurt/Main - Start am Frankfurter Römer

Der Hessische Innenminister, Boris Rhein mischte sich mit seinem Fahrrad und dem GdP-Shirt, das eigens für diese Sternfahrt aufgelegt wurde, unter die Teilnehmenden, um einige Kilometer zusammen mit diesen zurück zu legen. Fotos (3): Martin Schmitt


Tolles Wetter, gelungener Rahmen: Ein Teil der GdP-Sternfahrt Teilnehmer vor dem altehrwürdigen Frankfurter Rathaus, dem Römer, in Startaufstellung. Im Bild rechts außen: Jörg Bruchmüller, der als Initiator die Gesamtverantwortung dieser Initiative trägt. 

Großer Medienbahnhof auch bei der Ansprache des GdP-Vorsitzenden, Bernhard Witthaut, an die GdP-Sportgemeinde bzw. die auf dem Römerberg versammelte Öffentlichkeit.


Gut gelaunt vor dem Startschuss: Die Fahrer der Südwest-Route in ihren nicht zu übersehenden Tourshirts. Foto: Peter Wittig


(v.l.n.r.) Boris Rhein (Hessischer Staatsminister des Innern und Schirmherr der Veranstaltung), Wolfgang Wurm (Präsident der Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt/Main), Bernhard Witthaut (GdP-Bundesvorsitzender) und Gerhard Berenswill (stellvertretender Polizeipräsident von Frankfurt/Main) auf dem Frankfurter Römer zusammen mit den GdP-Sportlern. Foto: Peter Wittig



1. August 2011 - Start an der Bundespolizeiabteilung in Bayreuth.

Startschuss in Bayreuth: Polizeioberrat Reiner Weber, stellvertretender Leiter der Bundespolizeiabteilung Bayreuth, und Jörg Radek, stellvertretender GdP-Bundesvorsitzender haben die Aktiven der Süd-Route am Montag, 1. August 2011 um 10:30 Uhr auf die Tour nach Berlin verabschiedet. Startpunkt war die Bundespolizeiabteilung in Bayreuth.


Jörg Radek, stellvertretender GdP-Bundesvorsitzender, wünscht den Aktiven für die Fahrt "Lenkerbruch und Kettenriss".