Zum Inhalt wechseln

Kanzleramtsminister Altmaier zu Besuch im Revier Perl

Auf Einladung der Bundespolizeiinspektion Bexbach besuchte der Kanzleramtsminister Peter Altmaier das Revier Perl, das in seinem Wahlkreis Saarlouis liegt. An dem Gespräch beteiligten sich neben dem Minister der Präsident der BPOLD Koblenz, Joachim Moritz, der Leiter der BPOLI Bexbach, Peter Fuchs, sowie Roland Voss, Mitglied im geschäftsführenden GdP-Bezirksvorstand. Die von der Dienststelle bewusst klein gehaltene […]

Peter Fuchs, Leiter der BPOLI Bexbach, GdP-Vorstand Roland Voss, Minister Peter Altmaier und Präsident Joachim Moritz

Auf Einladung der Bundespolizeiinspektion Bexbach besuchte der Kanzleramtsminister Peter Altmaier das Revier Perl, das in seinem Wahlkreis Saarlouis liegt. An dem Gespräch beteiligten sich neben dem Minister der Präsident der BPOLD Koblenz, Joachim Moritz, der Leiter der BPOLI Bexbach, Peter Fuchs, sowie Roland Voss, Mitglied im geschäftsführenden GdP-Bezirksvorstand.

Die von der Dienststelle bewusst klein gehaltene Gesprächsrunde ermöglichte es, diverse Punkte gemeinsam zu diskutieren. Roland Voss sprach daher direkt die drängenden Themen der Wichtigkeit der Wiedereinführung der Ruhegehaltsfähigkeit der Polizeizulage sowie die enorme Belastungssituation, die es dringend abzustellen gelte, an. Voss legte einen weiteren Schwerpunkt des Gesprächs auf die Idee einer gemeinsamen deutsch-französische Fortbildung, die er als wichtigen Baustein für die in Europa so wichtige Achse der Freundschaft beider Staaten und der Weiterentwicklung grenzüberschreitender Zusammenarbeit schilderte. Altmaier stimmte zu, dass grenzüberschreitende Fortbildung und die Vertiefung von Sprachkenntnissen mehr Aufmerksamkeit verdienten, was auch Fuchs unterstützte.

In dem Gespräch, das aufgrund des großen Interesses des Ministers wesentlich länger dauerte als ursprünglich geplant, nahmen außerdem die Themen Grenzschutz und die aktuellen Herausforderungen durch Migration und Terrorismusabwehr zentralen Raum ein: Vom Schutz der EU-Außengrenzen über die Diskussion um die weitere Durchführung von Binnengrenzkontrollen bis zur Frage der Notwendigkeit der Ausweitung des 30 km-Bereiches wurde das Thema ausführlich diskutiert.

Minister Altmaier zeigte sich gut informiert und ehrlich interessiert an den ganz praktischen Problemen und Belangen der Bundespolizistinnen und Bundespolizisten. Im Namen der Bundeskanzlerin überbrachte er außerdem ihren ausdrücklichen Dank für die verantwortungsvolle Arbeit der Beschäftigten in der Bundespolizei.

Share