Zum Inhalt wechseln

JUNGE GRUPPE (GdP) Mecklenburg-Vorpommern

Verbesserung der ballistischen Schutzweste notwendig

Güstrow/ Schwerin.

Auf der zweiten Landesjugendvorstandssitzung am 28. Juni 2017 hat sich der Landesjugendvorstand der Gewerkschaft der Polizei (GdP) Mecklenburg-Vorpommern mit dem Thema ballistische Schutzausstattung intensiv auseinander gesetzt. Im Ergebnis dieser Sitzung ist eine sofortige weitere Verbesserung der Ausstattung zwingend erforderlich. Die JUNGE GRUPPE (GdP) M-V fordert daher, umgehend mit der Nachrüstung der bestehenden ballistischen Unterziehschutzwesten zu beginnen und diese alternativ zu adäquaten Überziehschutzwesten umzugestalten  genauso wie dies andere Landes- und die Bundespolizei  es schon umgesetzt haben!