Zum Inhalt wechseln

Die Ausgaben DEUTSCHE POLIZEI des Jahres 2017

DEUTSCHE POLIZEI

Ausgabe April 2017

In den vergangenen Jahrzehnten nicht wirklich beachtet, vor allem psychologisiert und intellektualisiert, kristallisierten sich zunehmend konfliktgeladenere Situationen bei polizeilichen Maßnahmen im Zusammenhang mit sogenannten Reichbürgern heraus. Der bisherige tragische Höhepunkt: Im Oktober vergangenen Jahres erlag ein 32-jähriger Polizist eines Spezialeinsatzkommandos im mittelfränkischen Georgensgmünd nach einer Schießerei bei einer Razzia seinen schweren Verletzungen. Polizisten sind daher gut beraten, sich auf solche Einsätze gründlich vorzubereiten.

mehr

DEUTSCHE POLIZEI

Ausgabe März 2017

Sie drängen mit aller Macht in die Öffentlichkeit und zelebrieren den Widerspruch – die Osmanen Germania. Durch ihr rasantes Wachstum, durch Aufmärsche und ihren Verbindungen in die türkische Politik sorgt die als rockerähnlich geltende Gruppierung für Aufsehen, Seit der offiziellen Gründung im April 2015 baute der Box-Club bundesweit rund 20 Chapter auf. Diese Entwicklung ist umso mehr besorgniserregend, da sie nicht nur neue gewalttätige Auseinandersetzungen zu anderen Clubs forcieren, sondern neben einem monetären Interesse mitunter eine türkisch-nationalistische Ideologie leben.

mehr

DEUTSCHE POLIZEI

Ausgabe Februar 2017

„Totes Baby im Schnee gefunden“ – bereits an derartigen Schlagzeilen ist feststellbar, dass Fälle von getöteten Neugeborenen ein großes Interesse in der Kriminalitätsberichterstattung finden. Insbesondere in einer modernen Gesellschaft mit unzähligen Verhütungsmethoden, dem legalen medizinischen Schwangerschaftsabbruch, der Möglichkeit der vertraulichen und anonymen Geburt sowie der Abgabe der Säuglinge in Babyklappen als auch durch die sexuelle Aufklärung unter anderem in Schulen und sozialen Medien, scheint es schwer nachvollziehbar, dass ein Kind zur Welt gebracht und anschließend von der eigenen Mutter getötet wird.

mehr

DEUTSCHE POLIZEI

Ausgabe Januar 2017

Vor einem Jahr haben die Ereignisse in der Silvesternacht auf der Domplatte in Köln wochenlange intensive Diskussionen ausgelöst. Dabei wurde von der Politik auch das Thema Innere Sicherheit nach Jahren wieder in den Mittelpunkt gerückt. In Köln hat es unter den Augen der Polizei Hunderte sexuelle Übergriffe auf Frauen gegeben. Auch mehrere Kolleginnen sind massiv belästigt worden. Was bedeutet das für die Polizisten, die vor Ort eingesetzt waren?

mehr