Zum Inhalt wechseln

Jahrgang 2020

DEUTSCHE POLIZEI

Ausgabe Januar 2020

Das Verbrechen treibt auf der dunklen Seite der Gesellschaft sein Unwesen. Man selbst vermeidet möglichst den Kontakt mit düsteren Machenschaften, beobachtet aber gern Polizei oder Detektive dabei, Kriminelle dingfest zu machen. Andererseits können – seien wir ehrlich – Schurken und Schurkereien durchaus faszinierend sein. Wenn schon nicht in der Realität, dann wenigstens im Spielerischen, oder? Polizisten sind, so der Filmkritiker Georg Seeßlen, „Menschen, die die Drecksarbeit einer Gesellschaft erledigen, irgendwas zwischen sozialer Müllabfuhr und Elitetrupp der Macht, zwischen Helden des Alltags und ungeliebten Spielverderbern“. Dabei seien sie „wie alle, die hart arbeiten und etwas riskieren müssen im Arbeitsleben“, schlecht bezahlt, wenig angesehen und kaum gesichert. Vor allem gilt: „Die Anwesenheit von Polizei soll Ruhe und Ordnung garantieren, doch löst sie selbst bei durch und durch unschuldigen Menschen Unsicherheit und Unruhe aus. mehr
This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.