Wenn diese E-Mail nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.
Header-Bild

 

Hilden. 10.10.2017

Fü alle Interessierten!

Es ist viel passiert...

{~subscriber_anrede~} {~subscriber_firstname~}

...nämlich gar nichts....

Sitzung der BTK

mehr


Bei bestem Tipp: Fußball-VIP!

Kurz vor dem Start in die neue Bundesligasaison am 18. August suchen viele Clubs in Testspielen und Turnieren noch ihre Form. Wer am Ende siegreich sein will, braucht Ausdauer, Kraft, Willensstärke, Konzentration und ein bisschen Glück. Für Experten-Prognosen ist es natürlich nie zu früh, Entscheidungen jedoch reifen erst über die 34 Spieltage der kommenden Spielzeit 2017/18. Für das Bundesligatippspiel der Gewerkschaft der Polizei (GdP) gilt das genauso. Am Ende haben die Tipperinnen und Tipper die Nase vorn, die konstant den richtigen Riecher hatten. Und dann winkt, wie in den beiden Tipprunden zuvor, ein BVB-VIP-Fußballwochenende. Mitmachen lohnt sich für GdP-Fußballfans aber sowieso. Denn an jedem Spieltag stehen zwei attraktive Fußballtickets für ein Heimspiel des Champions-League-Teilnehmers und ewigem Meisterschaftsmitfavoriten Borussia Dortmund für die beste Tipperin oder den besten Tipper bereit. mehr


GdP-Teams nah an den Einsatzkräften

Der G20-Gipfel geht in die heiße Phase. Tausende Polizeibeamtinnen und -beamte sind bereits im Einsatz. Auch die GdP ist mit rund 150 Einsatzbetreuern vor Ort und nahe an den Einsatzkräften - Tag und Nacht. GdP-Pressesprecher Rüdiger Holecek hat sich an die Fersen eines Betreuerteams geheftet und zeigt Stationen eines der schon weit über 60 gefahrenen GdP-Teameinsätze in der Hansestadt. Der Hamburger GdP-Teamchef Gerhard Kirsch betonte: "„Zwar können wir nicht mit den 185.000 Lunchpaketen konkurrieren, die die Hamburger Polizei für die Einsatzkräfte gepackt hat, aber wir wissen, dass wir von der GdP mit unseren Erfrischungen bei den Kolleginnen und Kollegen gerne gesehen sind.“ Die GdP-Betreuerinnen und Betreuer werden Kirsch zufolge mit Getränken in Thermorucksäcken und Kühlboxen unterwegs sein, auch an Obst, Sonnencreme für den Objektschutz und Erdnüsse für den Elektrolythaushalt der sicher ins Schwitzen kommenden Einsatzkräfte ist gedacht. mehr


Wenn der Chip einen Unfall baut …

Die Polizei ist nach Auffassung der Gewerkschaft der Polizei (GdP) auf die sich rasant entwickelnden Technologien rund um das Auto nicht ausreichend vorbereitet. Insbesondere das sogenannte autonome Fahren lasse noch viele Fragen offen. Entsprechende Lösungen erörtern rund 100 Experten aus der Polizei, Justiz und von der Verkehrsunfallprävention sowie von Versicherern und der Automobilindustrie seit Dienstag auf dem 4. GdP-Verkehrsforum in Potsdam. „Die Straßenverkehrsordnung verlangt von Verkehrsteilnehmern ständige Vorsicht, gegenseitige Rücksicht und ein Verhalten, dass ‚kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird‘. Was aber ist, wenn es zu einem Unfall kommt, bei dem ein Fahrer seine Mails bearbeitete und das Lenken einem Chip überlassen hatte?“, sagte Arnold Plickert, für Verkehrspolitik zuständiges Mitglied des Geschäftsführenden GdP-Bundesvorstandes, zu Beginn zu den bundesweit angereisten Teilnehmerinnen und Teilnehmern. mehr


Alle Informationen in der Online-Dokumentation hier


 
Empfehlen Sie uns weiter:
Google+
Kontakt:

Gregor Möllers: 0211 – 7104 – 155

Xaveria Schmidt-Buchert: 0211 – 7104 – 159

Email: osgservices@gdp.de