zoom

05.05.2011

Start your engines!

Mitteldeutscher GdP-Kart-Cup 2011

46 Teams mit insgesamt 207 Teilnehmern reisten zum Mitteldeutschen GdP-Kart-Cup an

Start your engines!
Nach der Fahrerbesprechung folgte ein kurzes Training. Hierbei ließen die Teilnehmer ihre Renntalente beim Qualifying durchblicken. Anschließend quietschten im Dreistundenrennen die Reifen und die Kartfahrer liefen zur Höchstform auf. Einige Teams hatten ein eigenes Teamradio, eigene Overalls und sogar eigene Zeitanzeigetafeln dabei. In verschiedenen Ecken haben sich Teams ihr Fahrlager eingerichtet. Alle kamen unfallfrei ins Ziel- Nur ein paar Karts standen kurzzeitig quer auf der Bahn. Das Safety- Car kam nicht oft zum Einsatz. Nur wenige Fahrer musste man verwarnen, so dass im Großen und Ganzen auf der Bahn alles geordnet ablief.

Siegerehrung
Die Veranstalter des GdP-Megafreizeitevents, die JUNGE GRUPPE (GdP) Bundeskriminalamt, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland, freuten sich, dass aus dem ganzen Bundesgebiet GdP-Teams anreisten und ehrten jeden der 207 Teilnehmer persönlich bei der Siegerehrung. Von der stellvertretenden Landesjugendvorsitzenden des Saarlandes, Esther Schneider, gab es für die Teamchefs bei der Siegerehrung auch ein Küsschen. Lothar Hölzgen, stellvertretender Landesvorsitzender Hessens richtete an alle Teilnehmer nette Grußworte und unterstütze die Organisatoren der JUNGE GRUPPE (GdP), wo es nur ging.

Große Resonanz
Aufgrund der vielen Anmeldungen wurden an diesem Tag zwei Vierstunden- Rennen durchgeführt. Für diese Veranstaltung gab es keine Begrenzungen in der Teamanzahl, so dass für die Organisatoren der Tag schon teilweise um 05:00 Uhr und um 23:00 Uhr endete. Markus Behringer und Antonio Pedron, die Hauptverantwortlichen des JUNGE GRUPPE (GdP) Events: „Wir sind über die hohe Teilnehmeranzahl begeistert, die Motivation und der Renngeist waren auch abseits der Strecke bei den Kart-Fans zu spüren- Das muss wiederholt werden!“

Besonderer Tag/Besonderer Service
Es war sehr erfreulich zu sehen, dass komplette Dienstgruppen, Einheiten und Fachkommissariate als Team an diesem Rennen teilgenommen haben. Das eine oder andere Team hatte auch Familienmitglieder im Team. So ein Tag fördert den Teamgeist und bringt Wind ins Betriebsklima. So schön kann Gewerkschaft sein. Über die Polizeiversicherung PVAG/Signal Iduna wurde für jeden Fahrer eine ergänzende Unfallversicherung abgeschlossen. Für GdP-Mitglieder war diese Leistung, sowie ein Snack mit Getränk und der Overall inklusive.

Ein Dank an...
Unter der Leitung von Karlheinz Pöhland und Durchführung der örtlichen Kreisgruppe Limburg/Weilburg musste, Dank einer Grillstation mit leckeren Würstchen und mehr, keiner hungern. Ein besonderer Dank geht an unseren „GdP-Kart-Cup Rennkoordinator“ Stephan Opitz, Spitzname Hunter, der für die Fahrerbesprechung, Anmeldungen und renntechnischen Fragen verantwortlich ist. Stephan steuerte das Safety-Car und fuhr mit der Helmkamera mit, um die besonderen Momente auf der Rennbahn festzuhalten. Wir danken unserem Kooperationspartner der Polizeiversicherung AG (PVAG), dem Polizeiausrüster Polas und X-Kart Limburg, in Personen Rainer Pelzl (PVAG), Holger Heck (Polas) und Marius Avenoso mit seinem X-Kart-Team, für die Unterstützung und Realisierung dieser Veranstaltung. Danke auch an Carola Birkholz (BePo Wiesbaden) und Christian Cezanne (PD Groß-Gerau) für die tollen Fotos.

Die Rennergebnisse, Bilder und mehr findet ihr auf der Homepage der Gewerkschaft der Polizei (BKA, HE, NRW, RLP, SL) oder auf www.hunter-racing.de.

Antonio Pedron

© 2007 - 2020 Gewerkschaft der Polizei Bundesvorstand