Zum Inhalt wechseln

G20: Danke und gute Besserung!

Nach Ende des Einsatzes aus Anlass des G20-Gipfels gilt es allen zu danken, die seitens der Bundespolizei beteiligt waren. Es wurde unter einer enormen Kraftanstrengung Außerordentliches geleistet. Die Aufgabenbewältigung hat viel abverlangt und erfolgte unter Gefahren für Leib und Leben. Heimtückische Attacken wurden vorbereitet und durchgeführt. Allen Verletzten deshalb die besten  Wünsche zur baldigen und […]

Nach Ende des Einsatzes aus Anlass des G20-Gipfels gilt es allen zu danken, die seitens der Bundespolizei beteiligt waren. Es wurde unter einer enormen Kraftanstrengung Außerordentliches geleistet.

Die Aufgabenbewältigung hat viel abverlangt und erfolgte unter Gefahren für Leib und Leben. Heimtückische Attacken wurden vorbereitet und durchgeführt. Allen Verletzten deshalb die besten  Wünsche zur baldigen und vollständigen Genesung!

Die Einsatzkräfte wurden vielfältig unterstützt, auch von zahlreichen GdP-Kolleginnen und -Kollegen die zur Betreuung unterwegs waren. Auch dafür unserer Dank!

Selten wurde ein Einsatz von den Menschen in Deutschland so intensiv mitverfolgt. Wohltuend waren der hohe Zuspruch und die Anerkennung unserer polizeilichen Arbeit aus der Bevölkerung und nicht nur im Umfeld der Brennpunkte.

Das vielstimmige Lob an die professionelle Arbeit und Berufsauffassung sollte sich im Ausgleich von Einsatzstunden durch Freizeit für alle Kolleginnen und Kollegen umzusetzen. Angesichts der enormen Belastungen fordern wir den 1:1-Ausgleich von Einsatzstunden zu Freizeit für alle Kolleginnen und Kollegen. Das wäre nicht nur ein Lippenbekenntnis, sondern nachzuempfindende Wertschätzung.

Jörg Radek

Share