Zum Inhalt wechseln

Der 12. November 1918 war ein historischer Tag:

100 Jahre Wahlrecht der Frauen in Deutschland

Es ist jetzt 100 Jahre her, dass Frauen das aktive und passive Wahlrecht erhielten. Dieses Recht, dass für uns heute selbstverständlich erscheint, musste gegen viele Vorurteile von Männern und auch von Frauen durchgesetzt werden. So wurde damals der FRAU etwa verminderte Intelligenz unterstellt und auf Grund ihrer Gebärfähigkeit eine natürliche Bestimmung für den privaten, scheinbar politikfernen Bereich zugeschrieben.

mehr
 alt=Erika Krause-Schöne ist die neue GdP-Bundesfrauenvorsitzende.<br>Foto: GdP/Hagen Immel.

7. GdP-Bundesfrauenkonferenz: Bundespolizistin Erika Krause-Schöne zur neuen Bundesfrauenvorsitzenden gewählt!

Die Bundespolizistin Erika Krause-Schöne wurde von den 111 Delegierten der 7. Bundesfrauenkonferenz der GdP am Montag in Potsdam mit überwältigender Mehrheit zur neuen GdP-Bundesfrauenvorsitzenden gewählt. Die 51-jährige Beamtin aus Mecklenburg-Vorpommerin folgt auf ihre Vorgängerin Dagmar Hölzl, die Ende des vergangenen Jahres an einer schweren Krankheit verstarb. Krause-Schöne gehört seit 2002 zum Geschäftsführenden GdP-Bundesfrauenvorstand und bekleidete das Amt der stellvertretenden Vorsitzenden seit 2006. Die neue GdP-Bundesfrauenvorsitzende ist seit Mai 2017 auch Vize-Vorsitzende im Geschäftsführenden Vorstand des GdP-Bezirks Bundespolizei sowie stellvertretende Vorsitzende des Bundespolizeihauptpersonalrats beim Bundesministerium des Innern.

mehr

„Gleichstellungsarbeit bei der Polizei: Erfahrungen und Perspektiven“

Als Gleichstellungsbeauftragte der Direktion Bundesbereitschaftspolizei habe ich an diesem Forschungsprojekt im Rahmen eines Gruppeninterviews teilgenommen. Das durch die GdP-Frauengruppe Bund initiierte und von der Hans Böckler Stiftung geförderte Forschungsprojekt soll unter anderem die Forschungslücke zur Arbeit von Gleichstellungsbeauftragten im öffentlichen Dienst verringert werden.

mehr
This link is for the Robots and should not be seen.