Zum Inhalt wechseln

DP - DEUTSCHE POLIZEI

Das Mitgliedermagazin der Gewerkschaft der Polizei

Die DP - DEUTSCHE POLIZEI können eingeloggte Nutzer des GdP-Mitgliederbereichs bereits direkt nach dem Redaktionsschluss und vor dem Versand der Printausgabe online als pdf-Datei lesen. Die DP-Landesjournale werden seit der September-Ausgabe 2011 zu Monatsbeginn ergänzt und stehen dann allen Nutzern ebenfalls als pdf-Download bereit.

Seit dem 1. Januar 1952 erhalten die Mitglieder der GdP die DP regelmäßig zu Beginn eines jeden Monats. Darüber hinaus gehören etliche Vertreter aus Politik, von Verbänden und Institutionen zum Verteiler der Zeitschrift. Elektronisch eingestellt ist die DP seit März 2000.

Neben Beiträgen zur gesellschaftlichen Entwicklung und zur aktuellen Gewerkschaftspolitik greift die DP insbesondere Themen auf, die sich mit der besonderen Interessenlage ihrer Mitglieder befassen – vom Arbeitsschutz bis zur Zukunft der Polizei. Neben dem „Bundesteil“ ist in den Ausgaben jeweils der entsprechende „Landesteil“ (oder das "Bezirksjournal") eingeheftet. Dieser Bereich wird von den Landes- und Bezirksredakteurinnen und -redakteuren in Eigenregie erstellt.

Die aktuelle Ausgabe der DP - DEUTSCHE POLIZEI: „Querdenken"

Gegen die Corona-Politik gehen verschiedenste gesellschaftliche Gruppen gemeinsam auf die Straße. Nicht alle lassen sich eindeutig dem rechtspopulistischen oder rechtsextremen Umfeld zuordnen. Manche verstehen sich gar als progressiv und emanzipatorisch. Ist dieses Miteinander ein Zufall? Ein neues Buch hat „gefährliche Weltbilder” in alternativen Milieus untersucht.

22.000 Personen hatte „Querdenken 711" für eine bundesweite Demonstration am ersten Augustsonntag in der deutschen Hauptstadt angemeldet. Der Berliner Senat untersagte die Veranstaltung der aus Stuttgart stammenden Initiative wie weitere kleinere Kundgebungen am gleichen Tag. Die Sicherheitsbehörden hatten in den Monaten zuvor einschlägige Erfahrungen bei den zahlreichen Aufmärschen gegen die staatliche Pandemiebekämpfung gemacht. Immer wieder wurden dort Auflagen ignoriert, Teilnehmende trugen bewusst und provokativ keine Maske, hielten keinen angemessenen Sicherheitsabstand.

Ein riskantes und wenig solidarisches Verhalten. Denn Nachverfolgungen von Virus-Ansteckungen bei früheren Corona-Demonstrationen hatten ergeben, dass die 7-Tage-Inzidenzen in jenen Landkreisen auffällig anstiegen, aus denen Busse in die Hauptstadt gefahren waren.

Dennoch missachtete ein Teil der Protestierenden die von den Gerichten bestätigten Verbote. Es kam zur Konfrontation mit der vor allem im Berliner Regierungsviertel massiv mobilisierten Polizei. Nicht zum ersten Mal während der Pandemie mussten die eingesetzten Beamtinnen und Beamten umstrittene Gesetze und Vorschriften durchsetzen – gegenüber einer Menschenmenge, die sie keinem eindeutigen politischen Lager zuordnen konnten. Denn die selbsternannte „Querdenker-Bewegung” ist ein buntes Mosaik, sie ist alles andere als homogen und kein gesellschaftliches Randphänomen. Die sie tragenden Gruppierungen kommen aus verschiedenen Schichten und politischen Spektren. Untereinander haben sie dennoch wenig Berührungsängste: Impfgegnerinnen stehen auf den Veranstaltungen neben AfD-Anhängern, Identitäre demonstrieren zusammen mit Anthroposophen, sogenannte Reichsbürger schwenken die Fahne des deutschen Kaiserreichs, in unmittelbare Nähe winken Esoterikerinnen mit der Regenbogenflagge.

Alle Themen der aktuellen Ausgabe:

INHALT In eigener Sache; INNENLEBEN Tarif stärken. Erfolge feiern., Klar erkennbare Verbesserungen für die Beschäftigten, Klartext, bitte!; TITEL Querdenken: Alternative Milieus; IM GESPRÄCH Eine versöhnliche Kluft? Der Rechtsstaat mit dem Rücken an der Wand?; ANGEMERKT Verbindliche Ordnung; VOR ORT Ab auf die digitale Überholspur; INNENLEBEN "Sprecht mit denen, die helfen euch"; INNENLEBEN Anerkennung: Corona-Infektion als Dienstunfall, Lernen, mitmachen, einmischen, Landesdelegiertentage; HINGESCHAUT Wenn Homeoffice krank macht; HINGESCHAUT Wenn Homeoffice krank macht; HINGESCHAUT Fehlstart vermeiden; IM GESPRÄCH Noch Luft nach oben; HINGESCHAUT "Mir ist das Ding komisch vorgekommmen"; HINGESCHAUT Wider das Vergessen; HINGESCHAUT Ein Volkspolizist auf Westbesuch - Teil 1; EURE MEINUNG; BUCHTIPP; IMPRESSUM
This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.