Zum Inhalt wechseln

Personalratswahl 2008

Gewerkschaft der Polizei gewinnt bei Personalratsneuwahlen

Bremen.

Aus den Personalratsneuwahlen bei der Bremer Polizei ging die Gewerkschaft der Polizei gestärkt hervor. Trotz eines leichten Rückgangs der Wahlbeteiligung legten die GdP-Listen in vier von fünf Bereichen zwischen 14 und 34% zu.

Damit hat die Gewerkschaft der Polizei von insgesamt 17 Sitzen im Personalrat 12 errungen, davon entfielen 9 auf die Gruppe der Beamten. Somit hat die GdP einen Sitz mehr im Personalrat der Polizei Bremen.

Die sogenannte "Freie Liste" verlor knapp 21% der Stimmen.

"Die Kolleginnen und Kollegen haben uns damit den Auftrag gegeben, den neu eingeschlagenen Weg im Personalrat fortzusetzen. Die Stimmenzuwächse sind ein Zeichen dafür, dass die Kolleginnen und Kollegen uns zutrauen, mit seriöser Personalrats- und Gewerkschafts-arbeit ihre Arbeits- und Lebensbedingungen zu ver-bessern." erklärte der Landesvorsitzende der Gewerk-schaft der Polizei, Horst Göbel, dazu und weiter, "ich bin froh und stolz, dass ein überwältigender Anteil der Kolleginnen und Kollegen uns ihr Vertrauen geschenkt haben."



Der Landesvorstand
This link is for the Robots and should not be seen.