Zum Inhalt wechseln

Aktion

Gewerkschaft der Polizei in Bremen unterstützt DKMS

Gemeinsam retten wir Leben!

Tübingen/ Bremen.

Rund 200 Studierende der Hochschule für Öffentliche Verwaltung in Bremen wollen sich am Freitag, den 10. Dezember 2010 als potenzielle Stammzellspender in die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei aufnehmen lassen. Organisiert wird die Typisierungsaktion von der JUNGEN GRUPPE der Gewerkschaft der Polizei (GdP). Der Vorsitzende, Tim Gelineck, wird der DKMS im Rahmen der Aktion einen Scheck in Höhe von 1.050 Euro überreichen. Es ist der Erlös der Wohltätigkeitstombola auf der „GdP-Tanzparty für Bürger und Polizei“, die am 25. September im Bremer Weserhaus stattfand.

Die Polizei Bremen hatte sich im September 2010 im Kampf gegen Leukämie engagiert, da ein 50-jähriger Kollege an Leukämie erkrankt war. An der Bremer Hochschule der Künste hatten sich daraufhin am 16. September 2010 rund 1.800 Menschen typisieren lassen.

Alle 45 Minuten reißt die Diagnose Leukämie in Deutschland jemand neu aus seinem bisherigen Leben, darunter auch viele Kinder und Jugendliche. Unzähligen Patienten kann nur durch eine Stammzellspende geholfen werden.
Für eine erfolgreiche Transplantation müssen die Gewebemerkmale eines Spenders nahezu vollständig mit denen des Patienten übereinstimmen – bei häufigen Merkmalskombinationen kann einer unter 20.000 gefunden werden, bei seltenen Gewebemerkmalen findet sich eventuell unter Millionen kein passender Stammzellspender.

Bereits mehr als 2,2 Millionen Menschen haben sich bereits als potenzielle Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen. Sie ist die weltweit größte Datei. Seit Gründung der DKMS im Jahr 1991 wurde auf diese Weise über 22.300 mal die Chance auf Leben geschenkt.

Die DKMS vermittelt täglich zehn Stammzellspender, aber trotzdem findet sich immer noch für jeden fünften Patienten kein geeigneter Spender. Deshalb ist es wichtig, dass sich möglichst viele Menschen in die Datei aufnehmen lassen. Jeder, der sich heute in die Datei aufnehmen lässt, kann vielleicht schon morgen zum Lebensretter werden. Mitmachen kann jeder, der zwischen 18 und 55 Jahren alt und gesund ist und einen BMI von 40 nicht überschreitet.

Die Typisierung eines jeden neuen Spenders kostet 50 Euro. Als gemeinnützige Gesellschaft ist die DKMS bei der Spenderneugewinnung allein auf Spendengelder angewiesen. Jeder Euro zählt!

Der Landesvorstand
This link is for the Robots and should not be seen.