Zum Inhalt wechseln

Die Parteien im Verhör

Workshop und Podiumsdiskussion der JUNGE GRUPPE (GdP) am 24.09.2018 in der Station Lounge, Am Hauptbahnhof 10, 60329 Frankfurt am Main

Frankfurt.

Anlässlich der Landtagswahlen im Oktober 2018 führt die Junge Gruppe am 24.09.2018 in Frankfurt a. M. einen Workshop mit anschließender Podiumsdiskussion durch. Hierzu möchten wir alle GdP-Mitglieder herzlich einladen! Ziel der Veranstaltung ist es, den politischen Diskurs der Jungen Gruppe mit den Jugendvertreter/innen der Parteien zu fördern und diesen gleichzeitig ein authentisches Stimmungsbild über die Ängste und Nöte junger Polizeibeschäftigter in Hessen zu vermitteln!

Im Rahmen des Workshops, der bereits am Vormittag startet, sollen die Teilnehmer/innen verschiedene Fragestellungen und Kernaussagen zu den Themenfeldern

  • Steigerung der Attraktivität des Polizeiberufs,
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • Moderne Ausrüstung und Ausstattung,
  • Mehr Personal / Fachkräfte für die Polizei,
  • Umgang mit (neuen) Kriminalitätsphänomenen,
  • Keine Gewalt gegen Polizeibeamt/innen,

erarbeiten, mit denen die Jugendvertreter/innen der politischen Parteien im Rahmen der anschließenden Podiumsdiskussion konfrontiert werden sollen!

Sowohl der Workshop als auch die Podiumsdiskussion sind dienstbefreiungsfähig im Sinne des § 69 Abs. 3 HBG (Beamtinnen und Beamte) oder des § 1 Abs. 3 HBG i.V.m. § 29 TV-H (Tarifbeschäftigte).

Um unsere erarbeiteten Kernbotschaften transportieren sowie einen flüssigen Diskurs mit den Jugendvertreter/innen der Parteien gewährleisten zu können, ist es erforderlich, dass die Teilnehmer/innen des Workshops auch an der anschließenden Podiumsdiskussion teilnehmen.

Jetzt schnell anmelden ...

Vorname:
Nachname:
Bezirks-/Kreisgruppe:
Dienststelle:
Erreichbarkeit - telefonisch:
Erreichbarkeit - EMail:
Ich nehme teil:
24.09., 10 Uhr, Workshop + Podiumsdiskussion

24.09., 18 Uhr, nur Podiumsdiskussion

Ich benötige eine Einladung zur Beantragung von Dienstbefreiung
(nur für GdP-Mitglieder):
ja

nein

Ihre Nachricht:
Wir weisen darauf hin, dass gegebenenfalls Foto- und/oder Videoaufnahmen von der Veranstaltung hergestellt werden, die in den Medien der GdP (Deutsche Polizei, Web-Auftritt, Facebook-Auftritt, Twitter-Nachricht, GdP-Newsletter) veröffentlicht werden können. Wer mit der Erstellung von Aufnahmen seiner Person und deren Verbreitung nicht einverstanden ist, möge sich bitte vor der Veranstaltung an den Veranstalter wenden.
This link is for the Robots and should not be seen.