Zum Inhalt wechseln

Delegiertenkonferenz in Wilingshausen-Zella

JUNGE GRUPPE wählt neuen Landesjugendvorstand

Der amtierende Landesjugendvorstand hat heute seine Delegierten aus allen Bezirksgruppen zur Konferenz eingeladen. Neben den Geschäftsberichten des Vorstands und gewerkschaftlichen Berichten des GdP-Landesvorsitzenden Andreas Grün standen auch die Wahlen des neuen Vorstands auf der Tagesordnung. Die Konferenz der hessischen JUNGE GRUPPE stand unter dem Motto "Zukunft braucht Perspektive". Dieses Motto wird insbesondere untermalt durch 20 vorliegende Anträge der Delegierten, welche dann nach Beschlüssen des Vorstandes dem Landesdelegiertentag der GdP Hessen im April 2018 vorgelegt werden.

Delegierte bestimmen über die zukünftige Ausrichtung der JUNGE GRUPPE Hessen

Förderung von Ehrenämtern, Professionalisierung und Fortentwicklung der Ausbildung und Ausstattung waren Inhalte der Antragsberatungen.
Ebenso wurden aber die immanenten Probleme im Bereich der Arbeitszeit, insbesondere bei Teilzeitbeschäftigten, thematisiert und diskutiert.
Wenn ein Land Hessen sich rühmt, ein familienfreundlicher Arbeitgeber zu sein, dann müssen auch aus Sicht der jungen GdP-Delegierten die Voraussetzungen bei der hessischen Polizei geschaffen werden.

Auch die Einstellungspraktiken in den Polizeidienst standen im Fokus. Hier besteht ein dringlicher Handlungsbedarf, dazu gehört auch ein Blick auf die Erfahrungswerte der sog. "Y-Ausbildung".

In einem Blick auf alle Aufgabenbereiche der hessischen Polizei bestand Einigkeit, dass Nachbesserungen erforderlich sind.

Natürlich gab es auch ein geschlossenes Meinungsbild in Bezug auf die Besoldung und Zulagen.
Egal, ob bei der Schaffung einer Einsatzzulage für die Bereitschaftspolizei, den notwendigen Anpassungen des gesamten Zulagenwesens, oder auch die auf uns zurollende neue IT-Landschaft muss es Antworten geben.

Die Delegierten der Landesjugendkonferenz gaben ihrem neuen Vorstand einen klaren Handlungsauftrag.

Zukunft braucht Perspektive, unter diesem Motto sollen nun die Perspektiven der "jungen Polizei" angegangen werden.