Zum Inhalt wechseln

GdP vor Ort

Großeinsatz bei türkischen Versammlungen – Einsatzbetreuung läuft!

Das mutmaßlich dem nationalkonservativen Bereich der Türkei zugeordneten Bündnis der „AYTK“ rief am 10. April in mehreren Städten zu Versammlungen unter dem Motto „Frieden für die Türkei und Europa", darunter auch in Hamburg auf.

Aufgrund der Annahme, dass diese Organisation der staatlichen APK Partei nahe und nationalistische und islamisch-konservative Werte zu haben, wurde zu mehreren Gegendemonstrationen aufgerufen.
Mehr als 1.300 Kolleginnen und Kollegen waren zum Schutz des Versammlungsrechts in Hamburg eingesetzt.
Die GdP Hamburg hatte zusammen mit der JUNGEN GRUPPE eine umfangreiche Betreuung der Einsatzkräfte auf die Beine gestellt.