Zum Inhalt wechseln

PRW 2020: Kandidatinnen und Kandidaten

Liste Tarifbeschäftigte für den PHPR

Wir sind Eure Kandidatinnen und Kandidaten für die Tarifbeschäftigten für den PHPR.   Foto: Philipp Mantke
Wir sind Eure Kandidatinnen und Kandidaten für die Tarifbeschäftigten für den PHPR. Foto: Philipp Mantke
Hannover.

Für die neue Wahlperiode im Polizeihauptpersonalrat tritt Euer Team für den Tarifbereich mit vielfältigen Ideen, Vorstellungen und gezielten Aufgabenstellungen an. Es geht uns darum, die Themen zu behandeln, die Dir wichtig sind!

Dir ist es wichtig, dass Deine Arbeit gerecht bewertet wird und Du für Deine Tätigkeit angemessen bezahlt wirst

Wir haben uns vorgenommen, den begonnenen Prozess für die Tarifbeschäftigten in der Polizei weiter zu forcieren, indem wir gemeinsam daran arbeiten, dass die Arbeitsplätze für die Beschäftigten tarifgerecht bewertet sind bzw. werden.

Daneben fordern wir, dass die Möglichkeiten des Tarifrechts, die dieses für Tätigkeitsbeschreibungen und Tätigkeitsbewertungen bietet, voll ausgeschöpft werden. Durch unbestimmte Rechtsbegriffe wie "gründliche oder vielseitige Fachkenntnisse", die auf die auszuübende Tätigkeit Anwendung finden müssen, kommt es oftmals zu unterschiedlichen Bewertungen auf der Arbeitnehmer- bzw. Arbeitgeberseite. Aber auch in allen anderen, den "Besonderen Teilen" der Entgeltordnung, sind die Eingruppierungen nicht immer einfach zu ermitteln.

Hier wollen wir Euch tatkräftig unterstützen und daran arbeiten, dass Tätigkeitsbeschreibungen transparent unter Ausschöpfung des Tarifvertrages erstellt und bewertet werden.

Dir ist es wichtig, dass Du adäquate Arbeitsmittel und Ausstattung für die Erledigung Deiner Arbeit erhältst

Wir werden an diesem Thema als eine der Prioritäten arbeiten, indem wir gegenüber dem MI Eure Wünsche, Probleme und Forderungen benennen.


So zum Beispiel, wenn die KTler (Tarif) oder die Kolleginnen und Kollegen der DV-Gruppen an
einem Tatort ohne wetterfeste Schutzbekleidung, die sie auch als Mitarbeiter/-in der Polizei erkennbar machen sollten, arbeiten müssen. Oder Du, der/die in einer Werkstatt arbeitet und für die Reparatur von DienstKfz nicht die entsprechenden Spezialwerkzeuge zur Verfügung hast – oder, oder, oder …

Zu einem Arbeitsplatz gehört die fach- und sachgerechte Ausstattung, die für Euch als Tarifbeschäftigte selbstverständlich sein muss.

Dir ist es wichtig, dass Du Fort- und Weiterbildungsangebote sowohl für Deinen Arbeitsplatz als auch für allgemeine Themen erhältst

Wir verstehen das Thema der Aus- und Weiterbildung als die Hauptforderung für die kommenden vier Jahre. Hier müssen Verbesserungen erzielt werden. Wir werden Eure Anforderungen an ein mitarbeiter- und aufgabenorientiertes Fort- und Weiterbildungskonzept einfordern. So wollen wir z. B. für die Verwaltungslehrgänge flexible modulare Bausteine, die die von den Beschäftigten schon erworbenen Fachkenntnisse ergänzen, anstatt des derzeitigen starren, mehrmonatigen Lehrgangskonzeptes.


Wir benötigen vielseitige Fortbildungsangebote für den allgemeinen Verwaltungsbereich; weiterhin für Kolleginnen und Kollegen, die in fachspezifischen Bereichen tätig sind (z. B. IT-, KT-, Labor-, Werkstatt-, Hausmeisterbereich etc.). Dabei ist uns der Blick auf die digitalen Entwicklungen und Veränderungen Eurer Arbeit besonders wichtig.

Diese Themenfelder müssen endlich in ein modernes und zukunftsorientiertes Fortbildungskonzept aufgenommen werden. Diese und viele andere Themen wollen WIR als Euer Team für den Tarifbereich bewegen und Ergebnisse erzielen.

Die tarifbeschäftigten Kandidatinnen und Kandidaten der GdP
für den Polizeihauptpersonalrat
This link is for the Robots and should not be seen.