Zum Inhalt wechseln

Ausziehbarer Einsatzstock „TES“ für die Polizei Niedersachsen

Der neue Einsatzstock 'TES' im ausgezogenen Modus Foto: LPP
Der neue Einsatzstock 'TES' im ausgezogenen Modus Foto: LPP
Hannover.

Bereits am 21. November 2016 hatte die GdP über die Erprobung eines teleskopierbaren Einsatzstocks bei der Polizei Niedersachsen berichtet. Nach der Erprobungsphase, die sehr positive Ergebnisse aus taktischer und ergonomischer Sicht sowie gute Rückmeldungen der Probanden gebracht hat, wird nun auch die Polizei Niedersachsen mit einem teleskopierbaren Einsatzstock ausgestattet.

Nachdem die GdP sowie der Polizeihauptpersonalrat sich mit Schreiben direkt an den Innenminister gewandt und ihre Position nach Einführung bzw. Erprobung auch in der Landespolizei Niedersachsen deutlich gemacht haben, sowie aufgrund der Rückmeldung der Teilnehmer/-innen während durchgeführter Technik-Workshops, bei denen sich für einen ausziehbaren Einsatzstock ausgesprochen wurde, hatte das Innenministerium reagiert. Die GdP begrüßt die Entscheidung ausdrücklich. Es zeigt sich, dass Beharrlichkeit und gute Argumente sich auszahlen.
Die etwas sperrige Bezeichnung „Camlock Einsatzstock teleskopierbar (CEt)“des getesteten Einsatzstocks wird geändert in „Teleskopierbarer Einsatzstock (TES)“. Der TES wird als persönliche Ausstattung in die Sollausstattung der Führungs- und Einsatzmittel aufgenommen und darf nur nach entsprechender Fortbildung eingesetzt werden.

Richtungsweisend. Mit Sicherheit!