Zum Inhalt wechseln

SCHLAGZEILEN


- Silvester-Gewalt: Kölner Prominente fordern sachliche Debatte
- Aufklärung der Kölner Silvesternacht - Brisante Aussage von Jägers Abteilungsleiter
- Bericht über Vorgänge in der Silvesternacht - Die Wahrheit über Köln kommt allmählich ans Licht
- Zahl der Woche - 71 - Geldautomaten-Sprengungen im Westen
- Jäger berichtet über Ermittlungen nach Silvester-Übergriffen
- Videomitschnitt Phönix: GdP-Vize Arnold Plickert am Mittwoch 22.15 Uhr in der 'phoenix Runde'
- Der neue Kölner Polizeipräsident Jürgen Mathies hat gleich an seinem ersten Arbeitstag Führungsfunktionen neu besetzt

.

# # # # # # # # # # # # # # # # # #
#                                                          #
#               Do., 21.01.2016                 #
#                                                          #
# # # # # # # # # # # # # # # # # #

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Silvester-Gewalt: Kölner Prominente fordern sachliche Debatte
21. JANUAR 2016 UM 20:00

Mit einem offenen Brief wollen Prominente aus Köln ein Zeichen gegen sexuelle Gewalt setzen. Der Text wird in allen großen NRW-Zeitungen abgedruckt. Die Initiatoren fordern eine sachliche Debatte über die Übergriffe der Silvesternacht - und machen den Behörden Vorwürfe.

Hier der Artikel (Tagesschau)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Aufklärung der Kölner Silvesternacht - Brisante Aussage von Jägers Abteilungsleiter

 Von Rainer Kellers
Aussagen des Abteilungsleiters im Innenausschuss irritieren
Schon am 1. Januar habe er das Gefühl gehabt, die Vorgänge seien "politisch bemerkenswert"
Opposition bewertet das als "brisante Aussage"
Sendung zum Thema
WDR aktuell | Heute, 21.45 - 22.10 Uhr | WDR-Livestream

Hier der Artikel (WDR)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bericht über Vorgänge in der Silvesternacht - Die Wahrheit über Köln kommt allmählich ans Licht

 Von Rainer Kellers
Wurden Polizisten am Silvesterabend verfrüht nach Hause geschickt? Hat es auch in Düsseldorf Fehler gegeben? Ging es den Tätern um Sex oder Diebstahl?

Ein Bericht des Innenministeriums bringt ein bisschen Licht in die undurchschaubare Silvesternacht von Köln.

Hier der Artikel (WDR)

Im Bericht gilt es folgende Fragen zu beantworten
(Stand: 21.01.2016, 09.45 Uhr):

Wer hat entschieden, weniger Bereitschaftspolizisten nach Köln zu schicken als angefordert?

Stimmt es, dass am Silvesterabend Polizisten nach Hause geschickt wurden?

Wären Polizisten der Rufbereitschaft überhaupt rechtzeitig vor Ort gewesen?

Aber wieso hat die Landeszentrale Hilfe angeboten? Hatte sie Hinweise auf die Vorgänge vor Ort?

Hat Innenminister Jäger zu spät reagiert?

Und Hannelore Kraft? Wann wusste die Ministerpräsidentin Bescheid?

Gibt es neue Ermittlungsergebnisse?

Was war das Motiv für die Taten? Ging es vorrangig um Sex oder Diebstahl?

Hat es auch in Düsseldorf Versäumnisse gegeben?

Was ist in anderen Städten passiert?

Was wird getan, damit sich die Vorfälle von Silvester nicht wiederholen?

Hier der Artikel (WDR) - gleicher Link wie oben!

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Zahl der Woche - 71 - Geldautomaten-Sprengungen im Westen

 Seit März 2015 wurden in NRW 71 Geldautomaten gesprengt
Zahlen werden am Donnerstag (21.01.2016) im Innenausschuss präsentiert
Starker Anstieg seit Oktober
Im Innenausschuss stellt Innenminister Ralf Jäger am Donnerstag (21.01.2016) die aktualisierten Zahlen der Geldautomaten-Sprengungen für das Jahr 2015 vor. Demnach gab es insgesamt 38 vollendete und 29 versuchte Sprengungen von Geldautomaten. Hinzu kommen vier weitere Sprengungen bis zum Stichtag 14. Januar. Nach Angaben von Jäger wurden 26 dieser Taten von der Polizei aufgeklärt.

Hier der Artikel (WDR)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Jäger berichtet über Ermittlungen nach Silvester-Übergriffen

 Nach den Übergriffen in der Silvesternacht in mehreren NRW-Städten berichtet Innenminister Ralf Jäger am Donnerstag (21.01.2016) dem Landtag über den aktuellen Stand der Ermittlungen.

Bereits am Mittwoch war bekannt geworden, dass die Polizei derzeit in Köln, Düsseldorf, Dortmund und Bielefeld fast 1.000 angezeigten Straftaten nachgeht.

Die CDU will auch den mutmaßlichen Islamisten, der jüngst bei einem Angriff auf Pariser Polizisten erschossen worden war, zum Thema machen. Der Minister müsse erklären, wie ein mehrfach straffälliger, polizeibekannter Mann in einer Asylunterkunft in Recklinghausen unbemerkt Unterschlupf gefunden haben könne, sagte ein CDU-Sprecher.
(WDR-Kurzmeldung)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Nach den Übergriffen an Silvester in Köln inszeniert die rot-grüne Landesregierung in Nordrhein-Westfalen sich als Law-and-Order-Koalition – und raubt der CDU ihre Profilierungschance.

 Als Hannelore Kraft am vergangenen Donnerstag ans Rednerpult trat, waren die Oppositionsabgeordneten von CDU und FDP noch bester Dinge. Ja, manche feixten regelrecht. So überzeugt waren sie, der Ministerpräsidentin einen schwarzen Tag bereitet zu haben. Nur zwei Tage zuvor hatten CDU und FDP eine Eilsitzung des Parlaments gefordert, in der sich Frau Kraft persönlich zur Silvesternacht von Köln, den Versäumnissen der Polizei und den fälligen Konsequenzen äußern sollte...
(weiter unten im Text): ...


Selbst Polizeigewerkschaften hatten danach eingeräumt, nun sei bis auf Weiteres Schluss mit den Erhöhungen, weil man für mehr Personal erst einmal genügend Streifenwagen, Computer und Schreibtische haben müsse.

Hier der Artikel (m.welt.de)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Videomitschnitt Phönix:
GdP-Vize Arnold Plickert am Mittwoch 22.15 Uhr in der "phoenix Runde


Siehe auch:
Internetseite GdP-Bundesvorstand
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Köln/Leverkusen. Der neue Kölner Polizeipräsident Jürgen Mathies hat gleich an seinem ersten Arbeitstag Führungsfunktionen neu besetzt - und versprochen, Köln und Leverkusen gleichwertig zu betrachten.
Von Peter Korn
Der Mann hat keine Zeit zu verlieren: Einen Tag nach seiner Vorstellung durch NRW-Innenminister Ralf Jäger hat der neue Kölner Polizeipräsident Jürgen Mathies sowohl personell neue Weichen gestellt, als auch ein eindeutiges Bekenntnis zu seiner Verantwortung für Leverkusen abgegeben.

Hier der Artikel (RP-online.de)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 Hier die NEWS der GdP-Kreisgruppe Selm, mit allen Schlagzeilen ab 20.01.2016.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.
Unsere Wirtschaftsunternehmen