"> Zum Inhalt wechseln

Seniorenvertreter der GdP

APS des BV besuchten Raphaels Klinik Münster

Wolfgang Klatta organisiert Informationsveranstaltung zum Thema 'Herzinfarkt'

Münster.

Am Mittwoch, den 05.11.2014 besuchten die APS mit dem BV Vorsitzenden Lorenz Rojahn im Rahmen ihrer Sitzung das Klinikum Münster, um sich über das Thema "Herzinfarkt" mit "Symptom - Früherkennung und Behandlung" informieren zu lassen. Der Pressesprecher Herr Bührke empfing die Gruppe herzlich und hieß sie bei Kaffee und Gebäck Willkommen. Im Konferenzraum des Klinikums wurden vom leitenden Oberarzt Dr. Lieder in Wort und Bild die Aufgaben der Klinik, die Organisation der "schnellen Hilfe" mit dem Umfang der Hilfeleistung bei Verdacht auf einen Herzinfarkt erläutert. Dr. Lieder gelang es durch sein spezialisiertes Wissen die APS in den Bann zu ziehen und konnte Fragen fundiert beantworten.

Als Quintessenz für das eigene Verhalten bei der Erkennung eines bevorstehenden Infarktes führte er an, dass Schmerzen, die sich als ungewöhnlich stark von innen heraus darstellen und nicht punktuell durch Berührung oder Atmung muskulär erklären lassen, ein Warnzeichen sind.

Kommen Übelkeit und Blässe sowie kalter Schweiß hinzu, könnten dass deutliche Zeichen für einen bevorstehenden Infarkt sein. Diese Anzeichen können dabei individuell unterschiedlich auftreten. Dabei gilt, dass die Behandlung innerhalb von drei Stunden erfolgen muss, damit kein Herzmuskel auf Dauer geschädigt wird. Dazu ist es erforderlich, sich unverzüglich bei diesen Symptomen  in die Behandlung eines Krankenhauses zu begeben und nicht erst am nächsten Tag oder nach dem Wochenende. Zum Abschluss besichtigten die APS noch die ambulante Notaufnahme des Klinikums.

Der Besuch wird für alle ein wichtiges Erlebnis bleiben und hat den Teilnehmern diese "unbekannte Welt" näher gebracht und auch, so hoffe ich, die Angst vor Untersuchungen in diesem Bereich genommen. Wir danken der Raphaelsklinik für unseren Besuch und die gute Aufnahme.

 Wir danken der Raphaelsklinik für unseren Besuch und die gute Aufnahme!
   
   
 Der Besuch wird für alle ein wichtiges Erlebnis bleiben und hat den Teilnehmern diese "unbekannte Welt" näher gebracht und auch, so hoffe ich, die Angst vor Untersuchungen in diesem Bereich genommen.
W. Klatta mit Lorenz Rojahn 
  

Informationen über die Klinik unter Link: http://www.youtube.com/user/Raphaelsklinik/videos

This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.
Unsere Wirtschaftsunternehmen