Zum Inhalt wechseln

Gelsenkirchen denkt an verstorbene Mitarbeiter

Andenken in Ehren halten

Gelsenkirchen.

Ende November weihte Polizeipräsident Rüdiger von Schoenfeldt zusammen mit dem Personalratsvorsitzenden Rainer Rudnik eine Gedenktafel für verstorbene Polizeibeschäftigte des PP Gelsenkirchen ein. Die gemeinsame Idee hierzu entstand vor ca. 2 Jahren als in einem kurzen Zeitraum mehrere aktive Beschäftigte verstarben.

GdP-Vorsitzender Lorenz Rojahn:" Der Gedenkgottesdienst vor zwei Jahren und auch im letzten Jahr war so gut besucht, dass wir uns Gedanken darüber gemacht haben, ob wir nicht für unsere verstorbenen Beschäftigten als Erinnerung eine Gedenkseite im behördlichen Intranet (In Memoriam) einstellen. Dies fand ebenfalls großen Zuspruch."

Und nun zwei Jahre später hat das Polizeipräsidium Gelsenkirchen eine Gedenktafel im Foyer des Präsidiums in Gelsenkirchen-Buer angebracht. 

Diese Einweihung wurde in diesem Jahr statt eines Gedenkgottesdienstes mit den Polizeiseelsorgern Marcus Freitag und Andreas Dombrowski durchgeführt. Feierlich untermalt wurde das Ganze durch den Polizeichor Gelsenkirchen

This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.
Unsere Wirtschaftsunternehmen