Zum Inhalt wechseln

Klaus Büscher aus Steinfurt in den Landesvorstand gewählt

Geschäftsführender Vorstand der GdP trifft sich im Münsterland

Personalmangel und finanzieller Ausgleich auf der Agenda

Dülmen.

Zur ersten turnusmäßigen Sitzung des neuen Jahres traf sich der geschäftsführende Vorstands des GdP Bezirksverbandes Münster im Barbarahaus in Dülmen. In der Sitzung galt es für den BV Münster einen neuen Kandidaten für den Landesvorstand zu benennen, nachdem Thomas Höner dafür nicht mehr zur Verfügung steht. Der Vorstand benannte dafür den Vorsitzenden der KG Steinfurt, Klaus Büscher.(siehe Titelbild)
Er wird neben Steven Fischer die Interessen des Bezirksverbandes Münster im GdP Landesvorstand vertreten. Des weiteren wurden die Forderungen der GdP zum Landeshaushalt in NRW diskutiert und welche Auswirkungen die EU-Vorgaben auf die Dienstplangestaltung der Polizei haben.

Die Forderungen der GdP zum Landeshaushalt wurden kurz durch den Vorsitzenden Lorenz Rojahn dargestellt. (zu den Haushaltsforderungen) Wichtigste Themen sind die im Koalitionsvertrag festgelegte Wiedereinführung der Ruhegehaltsfähigkeit der Polizeizulage und eine Berücksichtigung des hohen Frauenanteils bei den Einstellungen in der belastungsbezogenen Kräfteverteilung. Hier muss berücksichtigt werden, dass durch Erziehungszeiten vermehrt Personal ausfällt.

zum Vergrößern : Bilder anklicken

 

 

Ein weiteres Problem ist die Belastung in den Einsatzhundertschaften. Ein erlassfreies Wochenende im Monat steht schon jetzt nur auf dem Papier und der Personalabbau in den anderen Bundesländern wird die Belastung der NRW-Hundertschaften, die im ganzen Bundesgebiet zur Unterstützung angefordert und eingesetzt werden, noch weiter verschärfen.

Im Tarifbereich muss der Stellenabbau gestoppt und umgekehrt werden, denn die Überalterung wird auch im Tarifbereich in den nächsten Jahren negative Auswirkungen haben.

Last but not least steht die Forderung nach Angleichung der Jahressonderzahlungen an das Bundesrecht. Das sogenannte Weihnachtsgeld wurde 2003 analog dem Bundesrecht auf 30 Prozent gesenkt und soll nun dem Bundesrecht angepasst werden.

Ein weiterer Themenschwerpunkt war die Vorbereitung zum Bezirksverbandstag, der am 15. März 2012 in Münster durchgeführt wird. Zu Gast sind der geschäftsführende      Landesvorstand und die GdP Kandidaten,

                                             

                die zur Wahl des Polizeihauptpersonalrates vorgestellt werden.

This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.
Unsere Wirtschaftsunternehmen