Zum Inhalt wechseln

Polizeigewerkschaften werfen Jäger Wortbruch vor

Innenminster Jäger auf Sommertour in Rheine

GdP Steinfurt protestieren gegen Gehaltseinbußen ; Klaus Büscher übergibt Schreiben !

Rheine.

Mit einem gellenden Pfeiffkonzert begrüßten rund 50 Polizeigewerkschafter der GdP, dem BDK und der DPolG Innenminister Jäger bei seinem Besuch im Rhamen der Sommertour in Rheine. Hintergrund der Aktion: Die Landesregierung begeht nach wie vor Wortbruch und hängt einen Teil der Beamten von der allgemeinen Einkommensentwicklung ab. "Das ist eine riesen Sauerei, was die Landesregierung mit den Polizistinnen und Polizisten macht," so Klaus Büscher zu Minister Jäger. Dieser zeigte zwar Verständnis für den Protest, sieht aber keine Alternative zu dem geplanten Schritt.

Vor allem die Vorgehensweise der Landesregierung kritisierte der GdP Kreisgruppen-vorsitzende Klaus Büscher massiv. Er warf Minister Jäger vor, in einer Nacht und Nebelaktion Teile der Beamtenschaft von der Einkommensentwicklung abzukoppeln, ohne vorher mit den Gewerkschaften über mögliche Alternativen verhandelt zu haben. "Wenn Ministerpräsidentin Kraft dann am 1. Mai den Dialog mit den Gewerkschaften ankündigt und zwei Tage SPD Mann Stinka erklärt, an dem Ergebnis wird sich nichts ändern, muss sich niemand wundern wenn ihm Wortbruch, Lüge und politische Trickserei vorgeworfen wird", so Büscher weiter.

Mehr dazu auf der Homepage der GdP Steinfurt ... (bitte anklicken !)

Eine Sequenz des Regional- TV - "Video-CLIP - GdP / Jäger" (anklicken !)

This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.
Unsere Wirtschaftsunternehmen