Zum Inhalt wechseln

Alle News

Ereignisreichende Wochen stehen bevor

Geschäftsführender GdP Vorstand tagt erstes Mal in 2013

Dülmen

Zum ersten Mal in dem neuen Jahr traf sich der GVS der Gewerkschaft der Polizei im Regierungsbezirk Münster. Unter der Leitung von Lorenz Rojahn wurde die Situation der bevorstehenden Tarifverhandlungen diskutiert (siehe auch unter Termine) . Es stehen daneben noch Aktionen im Bezirksbereich zum Thema Personalmagel an.

mehr...

Volksparteien laden zum Neujahrsempfang

GdP Gelsenkirchen bei den Parteien

Gelsenkirchen

Jörg Klink und seine Mitstreiter vom Vorstand der GdP Gelsenkirchen folgten den Einladungen von SPD und CDU zum Neujahrsempfang . Leider waren Themen der Inneren Sicherheit nicht im Focus. Vielmehr zeigte sich die Politprominenz kampfeslustig und der Bundestagswahlkampf 2013 war bereits deutlich spürbar.

mehr...

Recklinghäuser ziehen Bilanz

Zum Nachlesen HERTA AN ALLE 4 / 2012

Recklinghausen

Neben der "Klein Erna" aus Gelsenkirchen, die im Februar erscheinen wird, hat sich die Kreisgruppenzeitschrift der GdP aus Recklinghausen einen hervorragenden Ruf erworben und blickt in ihren Betrachtungen immer wieder über den Tellerrand hinaus. Nachfolgend ein Link zur HERTA AN ALLE (unter mehr ...)

mehr...

KG der Emscher-Lippe Region treffen sich in Gladbeck

GdP beim Neujahrsempfang des DGB

Gladbeck

Auch dieses Jahr fand der Neujahrsempfang des DGB der Region in Gladbeck statt. Nach der Begrüßung der Politprominenz durch den Regionsvorsitzenden Dr. Hülsdünker, stieg dieser direkt ins Thema ein. So stellte er die prekäre wirtschaftliche Lage des Ruhrgebiets und ganz spezielle der Emscher-Lippe-Region dar. Während in Düsseldorf 60 % der Arbeitsplätze sozialversicherungspflichtig sind, sind das in Duisburg nur 26 % und in Gelsenkirchen sogar nur arme 23 %. Der jetzt geplante Arbeitsplatzabbau einer florierenden Firma wie der TRW (Automobilzulieferer in GE) verschärft den seit langem geplanten Wegfall von den letzten 10 000 Arbeitsplätzen aus dem Bergbau noch zusätzlich die hiesige Situation. Unterstützungs-leistungen vom Bund und der EU sind also dringender notwendig als jemals. So muss dringend in Bildung aber auch der Infrastruktur investiert werden.


mehr...

Höhere Strafen für Angriffe auf Polizei

Regierungsbezirk Münster / Berlin

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) unterstützt den Vorschlag des neuen Vorsitzenden der Ständigen Konferenz der Innenminister und -senatoren (IMK), Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann, Angriffe auf Polizeibeamtinnen und -beamte künftig härter zu bestrafen. GdP-Bundesvorsitzender Bernhard Witthaut: „Täglich erleben meine Kolleginnen und Kollegen Angriffe auf ihre Person. Dabei sind Beleidigungen wie ‚dumme Bullensau‘ noch das Harmloseste.“ Vor allem aber unvermittelte Angriffe aus dem Nichts beunruhigten die Einsatzkräfte, so beispielsweise Flaschenwürfe aus einer dunklen Ecke heraus.

mehr...

DGB NRW: Mehr Stellen und bessere Arbeitsbedingungen für den öffentlichen Dienst

DGB zum öffentlichen Dienst

Regierungsbezirk Münster

„Noch immer leidet der öffentliche Dienst in NRW an massivem Personalmangel“, erklärt Andreas Meyer-Lauber, Vorsitzender des DGB NRW, anlässlich der heutigen Anhörung zum Personalhaushalt 2013. Zwar verzichte die Landesregierung in den meisten Ressorts darauf, pauschal Stellen einzusparen, das reiche aber bei weitem nicht aus. „Der stete Stellenabbau der Regierung Rüttgers und der regelmäßige Aufgabenzuwachs haben zu einer extremen Arbeitsverdichtung in weiten Teilen des öffentlichen Dienstes geführt.

mehr...

Kameras können Terroristen nicht aufhalten

GdP zu Debatte über mehr Videoüberwachung

Berlin/ Bezirk Münster

Auch eine intensive und flächige Videoüberwachung würde einen zu einem Terroranschlag entschlossenen Täter nicht von seinem Vorhaben abhalten, mahnte der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Bernhard Witthaut. „Wer eine selbstgebaute Bombe an einer belebten Stelle deponiert, lässt sich nicht durch eine Überwachungskamera aufhalten. Der Täter will sein Ziel, massiven Schaden anzurichten und gleichzeitig möglichst viele Menschen zu töten, auf jeden Fall erreichen. Dass er dabei womöglich gefilmt wird, wird ihn nicht zum Umdenken bewegen.“ Angesichts des versuchten Bombenanschlags von Bonn nun eine Ausweitung der Videoüberwachung zu fordern, sei, so Witthaut, lediglich Sicherheits-Suggestion.

mehr...

GdP wünscht ein tolles Jahr 2013 !!!

Regierungsbezirk Münster

Die Gewerkschaft der Polizei im Bereich des Münsterlandes und der Region Emscher-Lippe wünscht allen Nutzern dieser Seite ein glückliches und gesundes neues Jahr 2013 .Mögen die (meisten) Wünsche in Erfüllung gehen und wir alle sicher in einer toleranten Gesellschaft leben können. Allen Beschäftigten der Polizei wünscht der webmaster die Erreichung ihrer privaten und beruflichen Ziele.Glück Auf ! Steven

mehr...

Aktuelle Probleme diskutiert

GdP-Kreisgruppe Recklinghausen trifft sich mit Minister Jäger

Düsseldorf/Recklinghausen

Der Vorstand der Kreisgruppe Recklinghausen reiste am 17. Dezember nach Düsseldorf, um sich dort mit dem Minister für Inneres und Kommunales, Ralf Jäger, im Landtag zu treffen. Ein Thema war unter anderem auch die Äußerung des Ministerialdirigenten Wolfgang Düren zu eingeschränkt verwendungsfähigen Beamtinnen und Beamten in seiner kürzlich gehaltenen Rede beim LAFP. Das Unverständnis, das bei vielen Kolleginnen und Kollegen durch diese Rede erzeugt wurde, wird auch in einem Kommentar der aktuellen Ausgabe der „Herta an Alle“ (Zeitschrift der KG RE) thematisiert.

mehr...

Gewerkschafter trafen sich am 3.Dezember in Vreden

GdP-Mitgliederversammlung der Kreisgruppe Borken

Vreden/ Kreis Borken

Am Montag, den 03. Dezember 2012, fand im Gasthaus "Terrahe" in Vreden, unsere diesjährige Mitgliederversammlung statt. Zu der Versammlung waren alle Mitglieder der GdP-Kreisgruppe Borken herzlich eingeladen. Rund 70 GdP'ler folgten der Einladung, wobei viele im Vorfeld der Versammlung zum Klönen an der gemütlichen Münsterländer Kaffeetafel teilnahmen.

mehr...

Ausweitung von Niedriglohnbeschäftigungen führt zu dem Sinneswandel

Deutsche kritisieren ungerechte Verteilung

Regierungsbezirk Münster

In den vergangenen zwei Jahrzehnten haben sich die Einkommen der Deutschen auseinanderentwickelt. Mehr als zwei Drittel der Bevölkerung finden das ungerecht. Die Zahlen sind eindeutig: Im Jahr 1992 erzielten die zehn Prozent der Haushalte mit den höchsten Einkommen in Westdeutschland noch das 5,1-fache der Einkommen des untersten Zehntels. 2010 erhielten sie das 6,8-fache. In Ostdeutschland erhöhte sich die Relation von 3,8 auf 5,1. Gehörte die Bundesrepublik laut OECD in den 1980ern und 1990ern noch zu den Ländern mit eher geringer Ungleichheit, liegt sie heute im europäischen Mittel. Andere Industrienationen, allen voran die USA, sind zwar weitaus ungleicher.

mehr...

GdP-Autorenlesung im Cafe Uferlos: Dieter Klein schafft Betroffenheit und Putenpelle

Autorenvorlesung bei der GdP Münster

Münster

„Fünfzig Meter sind es vom Hauptbahnhof bis zum Landesmuseum in Zürich. Fünfzig Meter in eine andere Welt, in einen satanischen Spielplatz. Nicht übertrieben. Einen schlimmeren Drogentreff habe ich nie wieder gesehen. Weder in New York noch am Bahnhof Zoo, weder hinter dem Hamburger Hbf noch am Bremer Steintor“ Mit diesen Worten beginnt Dieter Klein ein Kapitel in seinen Reportagen „Auf Rattenjagd“, die er am 03.12.12 im Cafe Uferlos vorstellte. Die GdP Münster hatte ihn dazu eingeladen.

mehr...

Klaus Büscher lud ein :"Unter der Leitung des DGB Bildungswerkes führte die GdP in Lüdinghausen ein zweitägiges Seminar durch."

Seminar der Kreisgruppe Steinfurt

Lüdinghausen

Die Gewerkschaft der Polizei, Kreisgruppe Steinfurt, hatte unter der Leitung des DGB Bildungswerkes zu einem zweitägigen Seminar zum Thema: „Eingeschränkte Polizeidienstfähigkeit“ und Versorgung im Ruhestand“, nach Lüdinghausen eingeladen. 27 Kolleginnen und Kollegen waren der Einladung gefolgt und konnten untere der Anleitung von fachkundigen Referenten einen tiefen Einblick in die derzeitige Rechtslage und Aussicht auf mögliche Veränderungen im neuen Öffentlichen Dienstrecht gewinnen.

mehr...

Wolfgang Klatta (63) ist neuer Vorsitzender

Neuer Seniorenvorstand in Recklinghausen

Recklinghausen

Anlässlich der Seniorenversammlung in der Kantine der Polizeiunterkunft Beisinger Weg in Recklinghausen wurde ein neuer Vorstand gewählt, nachdem Winfried Walter, Helmut Kretschmer, Horst Milde und Helmut Mannchen aus Altersgründen ausschieden.

mehr...

Coesfelder Polizei schiebt keine ruhige Kugel

Bowlingturnier der GdP im Münsterland

Coesfeld

Bereits zum 11. Mal hatte die Kreisgruppe Coesfeld zum Nikolaus-Bowling-Turnier eingeladen. Insgesamt hatten sich 20 Kolleginnen und Kollegen aus den unterschiedlichen Dienststellen angemeldet. Im Sportpark Billerbeck formierten sich schnell vier Mannschaften. Nach den Übungswürfen konnte der Kreisgruppenvorsitzende, Kai Hartweg, das Turnier starten. Die GdP Kreisgruppe Coesfeld hatte Preise für die beste Mannschaft und für die besten sechs Einzelbowler ausgelobt. Natürlich stand der Spaß an erster Stelle und kam bestimmt auch nicht zu kurz.

mehr...

Thomas Höner : "Personalreduzierung zwingt zu Veränderungen!"

Neuorganisation bei der Polizei in Warendorf

Warendorf

Die Kreispolizeibehörde Warendorf soll in wesentlichen Teilen neu organisiert werden Zur realen Umsetzung werden nun Projektgruppen ins Leben gerufen, die die Organisationsänderung vorbereiten sollen. Bis spätestens Mitte 2013 sollen alle Änderungen abgeschlossen sein. Die GdP im Kreis Warendorf hat sich intensiv mit dem Thema befasst und eigene Vorstellungen dazu entwickelt. Diese wurden mit der Behördenleitung intensiv diskutiert. Letztendlich stimmte die GdP der neuen Organisation mit leichten Veränderungen und bestimmten Rahmenbedingungen zu.

mehr...

Hans Zimmermann lud ein : wieder guter Besuch !

Vortrag bei der GdP Seniorengruppe Coesfeld

Dülmen

Der Seniorenvorsitzende Johannes Zimmermann hatte zum 26. Senioren-Stammtisch das richtige Thema gewählt: Betreuungsrecht, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. 35 Teilnehmer/innen kamen zu diesem Vortrag ins Barbara Haus in Dülmen. Als Referentin konnte Frau Elisabeth Thesing, Betreuungsstelle Kreis Coesfeld, gewonnen werden.

mehr...

Burn Out ist keine Modeerscheinung !

Bundes GdP :Arbeitsschutzsymposium in Potsdam

Potsdam

„Der Arbeitsschutz bei der deutschen Polizei darf nicht in der föderalen Gemengelage zwischen Ländern und Bund auseinander dividiert werden“, mahnte Jörg Bruchmüller, für den Arbeitsschutz zuständiges Mitglied des Geschäftsführenden Bundesvorstandes der Gewerkschaft der Polizei (GdP). Auf einem Fach-Symposium seiner Organisation zum Thema „Burn-out – Psychische Belastung am Arbeitsplatz“ in Potsdam forderte Bruchmüller Innenminister und -senatoren auf, die Expertengremien der Innenministerkonferenz um einen Arbeitskreis VII „Arbeitsschutz und Behördliches Gesundheitsmanagement“ zu erweitern.

mehr...

Adi Plickert feiert mit in der Nachbarschaft

Gelsenkirchener Jubilare im GOP geehrt

Gelsenkirchen/Essen

Traditionsgemäß traf sich die Kreisgruppe der GdP Gelsenkirchen im GOP in Essen zu ihrer jährlichen Jubilarsehrung . Jörg Klink (Vorsitzender) begrüßte die Jubilare für ihre 25 – oder 40 jährige Gewerkschaftstreue. Zu den Ehrengästen gehörte neben dem Polizeipräsidenten auch der nun frischgebackene Landesvorsitzende Arnold Plickert und der Bezirksvorsitzende Lorenz Rojahn.

mehr...

GdP Bezirksvorsitzende nimmt Stellung zur Inneren Sicherheit

Lorenz Rojahn zum Personalmangel der Polizei NRW

Regierungsbezirk Münster

Viele landesweite Projekte des IM Jäger (SPD) sind aufgelegt worden. Aber alle sollen nur eines kompensieren : - den Personalmangel ! -
Pressesprecher Steven Fischer :"Dem Bürger muß deutlich gemacht werden , dass es nicht ausreicht an den Symptomen zu arbeiten. Es gibt ein grundlegendes Problem : die Polizei ist überaltert und es gibt zu wenige Beamten für zuviele Aufgaben !"Dazu hat der Bezirksvorsitzende der GdP im Regierungsbezirk Münster Lorenz Rojahn(Titelbild) in einem Aufruf an die Medien im Emscher-Lippe-Raum Stellung genommen.Folgend sein Statement :

mehr...
This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.
Unsere Wirtschaftsunternehmen