Zum Inhalt wechseln

Alle News

NRW-Haushalt soll offenbar weiterhin auf Kosten seiner Beschäftigten saniert werden

Personalrätekonferenz des DGB in Herne

Herne

Die diesjährige Konferenz in Herne stand eigentlich unter dem Motto: "Zukunftsfähiger öffentlicher Dienst - ist NRW gut aufgestellt?" Vortragende waren der DGB-Vorsitzende Andreas Meyer-Lauber, Finanzminister NRW Dr. Walter-Borjans sowie Prof. Dr. Dose als Inhaber des Lehrstuhls für Politik und Verwaltungswisenschaft der Uni Duisburg Essen. Andreas Meyer-Lauber blickte auf die aktuelle Besuldungsrunde zurück und macht klar, dass die Regierung weiterhin 710 Millionen € jährlich einsparen will. Deshalb ist schon jetzt aus Politikkreisen hinter vorgehaltener Hand zu hören: "...ab 2015 holen wir uns das Geld schon noch zurück!" Damit dürfte klar sein, dass sie weiter die BeamtenInnen für das Haushaltsdefizit verantwortlich machen wollen. Die Dienstrechtsreform (DRR) steht unter dem selben unglücklichen Stern: Die Regierung fordert Haushaltsneutralität es darf also nichts kosten oder aber die BeamtenInnen sollen dafür zahlen.
Der DGB-Vorsitzende fordert von den Beschäftigten im öffentlichen Dienst mehr Selbstvertrauen und stellt fest: "Der Bürger zahlt zurecht Steuern für einen funktionsfähigen öffentlichen Dienst!"

mehr...

Sitzung des geschäftsführenden Vorstands

Münster

Bei der letzten kurzfristig anberaumten Sitzung des geschäftsführenden Vorstands wurde intensiv über den aktuellen Besoldungskompromiss diskutiert. Der Vorsitzende berichtete über die Verhandlungen, die er in der Geschäftsstelle in Düsseldorf bis spät in der Nacht verfolgte. Der während der Verhandlungen erfolgte Versuch, die Besoldungen auf dem Rücken der Pensionäre zu erhöhen führte offenbar fast zum Abbruch der Verhandlungen. Zum Glück konnte das abgewendet werden. Wir erinnern uns:

mehr...

Besuch im Landtag

Düsseldorf

Zwei Tage nach dem Kippen der Nullrunden durch das Landesverfassungsgericht stellten sich Politiker einem nicht ganz bequemen Termin. Eigentlich sollte es ein Treffen mit dem Innenminister sein. Dieser ließ sich aber kurzfristig entschuldigen und schickte seinen Staatssekretär Nebe, der von den MdL Gebhard und Töns aus Gelsenkirchen begleitet wurde. Der Grund für die Absage des IM war plausibel: Der Innenminister musste im Landtag zur gleichen Zeit den Polizeibericht aus Dortmund verteidigen, durch den die peinlichen Ausfälle von Kommunalpolitikern öffentlich wurden. Staatssekretär Nebe: „Einsatzberichte sind kein politisches Statement.“ Der Innenminister stehe zur Polizei, Einsatzberichte dürften nicht politisch zensiert werden.

mehr...

Landesbezirksbeirat im SportCentrum Kamen-Kaiserau

Kamen

Adi Plickert hält Rückschau auf den Landesdelegiertentag und gibt den Dank des Kollegen aus Coesfeld wieder, der seit einem Hausunfall querschnittsgelähmt ist, für den eine Geldspende unter den Delegierten gesammelt wurde. Die Behauptung, es sei im NRW-Haushalt nicht genügend Geld für eine gerechte Bezahlung der Polizisten da, widerlegte er anschaulich mit den Zahlen der vom Finanzminister erwarteten Steuereinnahmen. Für 2015 kündigt er eine Kampagne an, die die Thematik 'KEINE Gewalt gegen Polizisten' breiter gesellschaftlich aufstellen soll.

mehr...

Neue Polizeipräsidentin in Gelsenkirchen

Gelsenkirchen

In einer Feierstunde am 26.Mai im Schloß Horst wurde der "Alte" verabschiedet und die "Neue" vorgestellt. Es war eine sehr stimmungsvolle Zeremonie, die dem Anlaß entsprechend war. Die Vertreter der Gewerkschaft der Polizei waren eingeladen und verfolgten sehr aufmerksam die einführenden Worte des SPD Innenministers.

mehr...

Tag des Polizeisports

Gelsenkirchen

Unter dem Motto "Gemeinsam verantwortlich! Gemeinsam aktiv!" trafen sich Behördenleiter und Personalratsvorsitzende des Landes NRW in Gelsenkirchen zum Tag des Polizeisport. Dabei konnten im Sportzentrum Am Schürenkamp Bedingungen für das deutsche Sportabzeichen und EPLA erfüllt werden. Daneben wurde ein breites Sportprogramm, das der Leitungsstab zusammen mit den Sportbeauftragten zusammen gestellt hatten, getestet werden. Unter Augen der stets fachkundigen und freundlichen Kolleginnen und Kollegen der Hundertschaft aus Gelsenkirchen und der Aus- und Fortbildung waren neben den klassischen Disziplinen der Leichtathletik Badminton, Wirbelsäulengymnastik, Minitrampolin und Nordic Walking im Angebot. Radfahren und Wassergymnastik rundeten das Bild ab. Interessant und mit größerer Einsatznähe als die Disziplinen des deutschen Sportabzeichens es sein können, war das Polizeibiathlon. dabei musste ein Parcours (Kraft, Geschicklichkeit, Koordination und Ausdauer) bewältigt werden, um anschließend mit einem 'Lasergewehr' Ziele auf einer elektronischen Biathlonzielscheibe zu treffen. Die durch die vorangegangene körperliche Belastung entstandene heftige Atmung zeigte beim Zielen beeindruckend -trotz körperlicher guter Belastbarkeit- wie schwierig kontrollierte Treffer sein können.

mehr...

BV-Seniorenvorsitzender Wolfgang Klatta lädt ein

 alt=Seniorenvorsitzender mit Herrn Deibel

APS-Seminar im April

Münster

Im Vordergrund dieser BV Seniorensitzung stand auf der Tagesordnung das Thema Armutszuwanderung. In vielen Diskussionen in den Kreisgruppen war dieser Themenbereich immer wieder aufgekommen, ohne dass die gesetzlichen und tatsächlichen Hintergründe bekannt waren. Daher wurde in der Sitzung vom 13.11.2013 der Beschluss gefasst, sich durch einen Referenten über diese Thematik „schlau machen“ zu lassen“. Klaus Deibel, der als ehemaliger Verwaltungsrichter hauptamtlich mit diesen Fällen zu tun hatte und Recht sprechen musste, hat in seinem zweistündigen Vortrag zunächst den Begriff des Ausländers erläutert. Bei der Zuwanderung in die Bundesrepublik Deutschland sind unterschiedliche Personengruppen zu unterschieden: - Staatsangehörige aus Mitgliedstaaten der Europäischen Union (Unionsbürger) - Türkische Staatsangehörige - Staatsangehörige aus andere Staaten (Drittstaatsangehörige) - Asylbewerber All diese Personengruppen haben ein Anrecht auf eine soziale Grundsicherung (Bekleidung, Ernährung, Gesundheitspflege, Unterkunft, Heizung und Hausrat und ein soziokulturelles Existenzminimum (Kontakt zur Umwelt) wie Verkehr, Nachrichtenübermittlung, Freizeit, Kultur , Bildung, Waren und Dienstleistungen.

mehr...

MdL fühlt sich von Ministerpräsidentin nicht ausreichend informiert

 alt=Innenpolitischer Sprecher der SPD (Stotko) bei der KG Recklinghausen

Innenpolitischer Sprecher der SPD (Stotko) bei der KG Recklinghausen

Recklinghausen

Mit Spannung erwarteten die Mitglieder der GdP-Kreisgruppe Recklinghausen die Ausführungen des innenpolitischen Sprechers der SPD-Landtagsfraktion, Thomas Stotko, zum Hauptthema Dienstrechtsreform und weiterer Fragen, die den Anwesenden aktuell unter den Nägeln brennen. Unter den Gästen in den prall gefüllten Räumen der Kantine der Polizeiunterkunft befanden sich neben der Polizeipräsidentin Frau Friederike Zurhausen auch Vertreter der Kreisgruppen Gelsenkirchen und Duisburg sowie der stellvertretende Kassierer des GdP-Landesbezirksvorstands, Lorenz Rojahn.

mehr...

Neugewählter Vorstand trifft sich in Dülmen

Erste Sitzung des geschäftsführenden Vorstands im neuen Jahr

Dülmen.

Der geschäftsführende Vorstand der GdP des BV Münster trifft sich am Donnerstag, den 23.01.2014, zu seiner 1. Sitzung in 2014 und zu seiner 2. Sitzung nach den Wahlen im Oktober 2013

mehr...

BV-Seniorenvorsitzender Wolfgang Klatta lädt zur 1. Sitzung ein

BV APS Treffen am 13. November 2014 in Münster beim LAFP

BV Münster

Auf der Tagesordnung des Treffens stand dieses Mal als besonderer Tagesordnungspunkt ein Vortrag von der Privaten Pflegeberatung COMPASS. Frau Christiane Neuhaus brachte den APS die Eckpunkte der Pflegeberatung näher. Insbesondere wies sie auf die kostenfreie Servicenummer 0800 101 88 00 hin. Durch diesen Service soll ein erster Kontakt für eine Beratung hergestellt werden.

mehr...

Wolfgang Klatta in den Landesseniorenvorstand gewählt

Landesseniorenkonferenz am 17.10.13

Selm.

Wolfgang Klatta wurde im BV Münster am 01. Oktober 2013 in Saerbeck zum Nachfolger von Johannes Zimmermann als Vorsitzender der Senioren gewählt. Damit wurde er gleichzeitig auch als Beisitzer für den Landesseniorenvorstand nominiert.

mehr...

Zwei Frauen des BV Münster im neuem Landesfrauenvorstand

Dortmund.

Im Silbersaal der Dortmunder Westfalenhalle wurden auf der Landesfrauenkonferenz Tina Bareither (KG Steinfurt) und Christina Boy ((KG Münster) aus dem Bezirksverband Münster für die nächsten 4 Jahre in den Landesfrauenvorstand gewählt.Durch die Anträge leitete Ute Stehr auf der Konferenz. Ute Stehr wurde am 01. Oktober in Emsdetten als Vertreterin für die Bezirksfrauen in den geschäftsführenden Bezirksverbandsvorstand wiedergewählt.

mehr...

Lorenz Rojahn führt in den nächsten vier Jahren mit frischen Kräften !

Bezirksverband mit neuem Vorstand

Regierungsbezirk Münster

Ab dem heutigen Tage wird die Homepage des Bezirksverbandes Münster vom neugewählten Vorstand weitergeführt.Als webmaster der letzten Jahre möchte ich mich ganz besonders für das wachsende Interesse bedanken. Mein Dank gilt Allen , die mir Infos und Bilder zugesandt haben.Ein ganz besonderes Danke Schön ! gilt besonders meinem ehemaligen Mitstreiter und Mitbegründer der BV Seite , Thomas Höner , aus Warendorf.Bleibt oder Bleiben Sie der Homepage der Gewerkschaft der Polizei im Münsterland und der Emscher-Lippe Region gewogen.Ihr und Euer Steven Fischer

mehr...

Lorenz Rojahn als Vorsitzender im Amt bestätigt

Bezirksverbandstag der GdP im Regierungsbezirk Münster

Saerbeck/Emsdetten

Am 1.Oktober 2013 , fand in Saerbeck/ Emsdetten (Kreis Steinfurt) der Bezirksverbandstag der Gewerkschaft der Polizei statt. Die Delegierten aus Steinfurt, Borken, Münster, Warendorf, Coesfeld, BAB , Bottrop/Gladbeck , Recklinghausen und Gelsenkirchen trafen sich (und das alle vier Jahre) , um einen neuen Vorstand zu wählen. Lorenz Rojahn aus Gelsenkirchen wurde in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt.Lorenz Rojahn in seinem Rechenschaftsbericht und Adi Plickert in seiner Darstellung der aktuellen gewerkschaftspolitischen Lage ließen keine Zweifel aufkommen : " Die Zeiten des Schmusekurses mit der Politik sind längst vorbei - - aber die GdP ist einsatzbereit !"

mehr...

Polizeigewerkschafter treffen sich in Saerbeck (Münsterland)

GdP Bezirksverbandstag im Kreis Steinfurt

Regierungsbezirk Münster

Die Delegierten der Kreisgruppen der Gewerkschaft der Polizei im Münsterland und der Region Emscher-Lippe treffen sich am 1.Oktober 2013 um die Forderungen der Polizeibeschäftigten für die nächsten vier Jahre festzulegen. Ein neuer Vorstand wird gewählt und der Landesvorsitzende Arnold Plickert wird eine Bestandsaufnahme darstellen.Die Rot-Grüne Landesregierung hat die Mitbestimmungsrechte wieder gestärkt, aber ein unzumutbares Tarifdiktat ausgeübt. Die Kriminalität wächst ; die Gewalt in der Gesellschaft und auch gegen Polizeibeamte steigt.Im Münsterland ist dies noch nicht überall spürbar , aber südlich der Lippe schon permanent präsent.Der Personalmangel ist nicht mehr kompensierbar und die politisch Handelnden haben sich von der Basis und der Realität immer weiter entfernt.

mehr...

Wahlanalyse der Gewerkschaft der Polizei NRW

Landesvorstandssitzung der GdP in Düsseldorf

Düsseldorf

Am 24.September traf sich der Gesamtvorstand der Gewerkschaft der Polizei NRW in Düsseldorf. Karl-Heinz Kochs vertrat als Stellvertreter den verhinderten Landesvorsitzenden Arnold Plickert. Die Vorstandsmitglieder diskutierten den Wahlausgang der Bundestagswahl aus NRW Sicht. Weiterhin wurde der Werdegang der Tarifauseinandersetzung mit Rot-Grün thematisiert , wie auch aktuelle Probleme, die sich aus der alltäglichen Arbeit des PHPR mit dem MIK ergeben.Der Bezirk wurde durch ihren Vorsitzenden Lorenz Rojahn (Titelbild - links), sowie Josef Rodine (Tarif) wie auch Klaus Büscher (ST - Münsterland) und Steven Fischer (GE - Emscher-Lippe) vertreten.

mehr...

Lorenz Rojahn hält Situationsbericht

Vorstandssitzung mit Vertrauensleuten der GdP Coesfeld

Dülmen

Zu einer gemeinsamen Sitzung mit allen Vertrauensleuten hatte jetzt der Geschäftsführende Vorstand in das DRK-Heim in Dülmen eingeladenDer Kreisgruppenvorsitzende, Kai Hartweg, begrüßte die aktiven GdP-Mitglieder.Nachdem er den Tagesordnungspunkt “aktuelles aus der Kreisgruppe” beendet hatte, bekam der Vorsitzende der Seniorengruppe, Johannes Zimmermann, die Gelegenheit aus seinem Geschäftsbereich zu berichten.

mehr...

Der Bezirksverbandstag mit Neuwahlen wurde vorbereitet

Letzte GdP-Vorstandssitzung der Legislaturperiode

Dülmen

Der GdP Vorstand im Regierungsbezirk Münster tagte am 12.09.2013 zum letzten Mal in dieser Legislaturperiode im Barbarahaus / Dülmen im Kreis Coesfeld. Die Vertreter der Emscher-Lippe Region und des Münsterlandes diskutierten sowohl die Personalvorschläge für den Vorstand der Zukunft als auch aktuelle Probleme auf Landesebene. Das Geschehen in den einzelnen Polizeibehörden kam nicht zu kurz.
Steven Fischer aus Gelsenkirchen , wird nicht mehr kandidieren- hierzu gab er eine Erklärung ab. Im Vorfeld hatten bereits Manfred Rüter (MS-Tarif) und Hans Zimmermann (COE - Senioren) ihre Nichtkandidatur bekannt gegeben.

mehr...

Diskussion mit Spitzenpolitikern ! DGB lädt ein !

Gewerkschaften und die Bundestagswahl

Herne

Die Zukunft in Betrieb und Dienststelle im Sinne der Beschäftigten mit zu gestalten ist Aufgabe der gesetzlichen InteressenvertreterInnen. Anfang September haben knapp 1.000 Betriebs-, Personalräte und MitarbeitervertreterInnen die Ist-Situation zu den Themen Tarifautonomie, Beschäftigung und gesetzliche Interessenvertretungsarbeit dargestellt. Vor der Bundestagswahl haben sie mit VertreterInnen aller Parteien die Forderungen an die programmatischen Ziele zukünftiger Politik diskutiert.(Titelbild Bärbel Höhn)

mehr...

Sonnige Sommertage genutzt !!!

Seniorentreffen der GdP in Coesfeld und Gelsenkirchen

Münsterland

Die Seniorengruppen der GdP in Coesfeld und Gelsenkirchen trafen nsich jeweils zum gemütlichen Beisammensein. Das herrliche Sommerwetter wurde genutzt . Mehr dazu auch auf den Seniorenseiten.

mehr...
This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.
Unsere Wirtschaftsunternehmen