Zum Inhalt wechseln

Alle News

GdP im Kreis Coesfeld setzt auf Kontinuität

Hans Zimmermann als Seniorenvorsitzender in Coesfeld bestätigt

Dülmen

Johannes Zimmermann wurde in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Zu seinem Stellvertreter wurde Jochen Spengler gewählt und zum Schriftführer Bernd Schröer (2.v.l.) bestätigt. Der Vorstand wurde mit den APS Kollegen Hubert Brockordt (3. v.r.), Richard Brügging (4.v.r.), Ernst Mäfers (2.v.r.) und Werner Zink als Beisitzer komplettiert. - siehe Titelbild -

mehr...

Wirkung öffentlicher Proteste in persönlichen Gesprächen vertiefen

Ministerin Schulze zu Gast bei der GdP Münster

Münster

Der Umzug in das umgebaute Bundesbahn-Direktionsgebäude ist noch nicht ganz abgeschlossen, dennoch gaben die Mitarbeiter aus Münsters SPD-Geschäftsstelle und Frau Ministerin Schulze sich alle Mühe, dem Vorstand der GdP Münster in der vergangenen Woche einen herzlichen Empfang zu bereiten. 2-Stunden-Zeitansatz, aufgeräumte Ministerin, Gebäck und Getränke, das ist nicht ganz ohne Wirkung geblieben: "In einem Gespräch ohne Zeitdruck und Hektik haben wir die Ministerin sehr persönlich erleben dürfen", faßte Yannik Plümpe von der Jungen Gruppe den Eindruck aller 10 Teilnehmer der GdP Münster zutreffend zusammen.

mehr...

Petition gegen Nullrunde für Beamte in NRW

GdP unterstützt Aktion des dbb in Borken

Borken

Die Landesregierung hat sich gegen die zeit- und wirkungsgleiche Übernahme des Tarifergebnisses für die Beamtinnen und Beamten in NRW entscheiden. Das Ergebnis soll dann folgendermaßen aussehen: Übernahme des Tarifergebnisses bis zu den Besoldungsgruppen A 10 (2,65 % in 2013 und 2,95 % in 2014).Der Beamtenbund sammelt Unterschriften wie zuvor schon die GdP um eine Petition einzureichen. Die GdP Borken unterstützt diese Aktion.

mehr...

Der Protest geht weiter - SPD :" Das nervt langsam !"

DEMO gegen Rot-Grün in Gelsenkirchen-BUER

Gelsenkirchen-Buer

Die GdP Kreisgruppe Gelsenkirchen ruft erneut zum Protest auf. Jetzt haben auch die Beschäftigten in der Besoldungsgruppe A 10 gemerkt, dass niemand härter betroffen sein wird als sie. Denn sie werden das "normale" Gehalt nie mehr erreichen und die Pensionen wurden de facto auch für sie gekürzt. Aber die Landesregierung plant noch mehr ! BEZIRKSWEITER AUFRUF !!! BDK und DPolG machen bei der DEMO mit !!!WICHTIG : Korrektur - die DEMO ist in GE-BUER und nicht in GE - HORST !!!

mehr...

Rückgabe der Urkunde durch Klaus Büscher !

Dienstjubiläum: Dank und Anerkennung?

Kreis Steinfurt

Aus Anlaß des 40jährigen Dienstjubiläums als Polizeibeamter wurde Klaus Büscher im Namen der Landesregierung durch Kreisdirektor Sommer am 15. Mai 2013 mit einer Urkunde geehrt. Unterzeichnet ist die Urkunde von Ministerpräsidentin Kraft und Innenminister Jäger. Bereits bei der Verleihung kündigte Klaus Büscher an, er werde die Urkunde mit einem entsprechenden Schreiben an die Staatskanzlei zurückschicken. "An der Aufrichtigkeit der Worte, Dank und Anerkennung für 40 Jahre treue Pflichterfüllung, habe ich meine Zweifel. Worte sind das Eine, Taten das Andere", so Klaus Büscher.

mehr...

Über vierhundert Ordnungshüter aus dem Regierungsbezirk Münster demonstrieren wütend gegen das Lohndiktat

Polizei aus dem Regierungsbezirk Münster am Parlament

Düsseldorf/ Münster

Pünktlich zur 1. Lesung des Parlaments zur Verabschiedung des Gesetzes zur Beamtenbesoldung in NRW reisten Polizistinnen und Polizisten aus dem Münsterland und der Emscher-Lippe Region in die Landeshauptstadt an. Die Gewerkschaft der Polizei organisierte die Fahrten und die Kolleginnen und Kollegen der DPolG und des BDK fuhren mit. Alle suchten gemeinsam den Schulterschluss. "Wenn das Lohndiktat der Rot-Grünen Regierung etwas Gutes hat, dann dass die Beschäftigten mit ihren Gewerkschaften und Berufsverbänden immer näher zusammenrücken!" so der stv.Vorsitzende Steven Fischer. Die Kreisgruppen der GdP aus dem Regierungsbezirk hatten bestens mobilisiert und alle waren sich einig. Den Protest gegen das Rot-Grüne Lohndiktat wird man von Wahl zu Wahl weitertragen. Frau Hannelore Kraft hat ein Tabu gebrochen – Sie ist zu weit gegangen – Die SPD riskiert den Bruch mit den Gewerkschaften aus reinem Machtkalkül heraus. Herrn Steinbrück tut sie damit keinen Gefallen.

mehr...

Neue GdP-Spitze gewählt

Oliver Malchow neuer GdP-Bundesvorsitzender

Regierungsbezirk Münster

Oliver Malchow ist neuer Bundesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP). Der Gewerkschaftsbeirat, das höchste Gremium der GdP zwischen den Kongressen, wählte den 49-jährigen Schleswig-Holsteiner am Montag in Berlin zum Nachfolger des bisherigen Bundesvorsitzenden Bernhard Witthaut.

mehr...

Gewerkschaft der Polizei im Münsterland und der Emscher-Lippe Region dabei !

Demonstration der ÖD Gewerkschaften am 15.März 2013

Regierungsbezirk Münster

Alle Kreisgruppen der GdP in NRW werden nicht nur mit ihren Mitgliedern , sondern auch mit den Kolleginnen und Kollegen des BDK und der DPolG gemeinsam gegen das Lohndiktat der Landesregierung am 15.März in Düsseldorf demonstrieren.Auch die Gewerkschafter im Regierungsbezirk Münster wurden von ihren Vorständen der GdP bestens informiert und nehmen ausnahmlos teil. Die Termine der Abfahrten sind auf den web sides oder den Flugblättern der einzelnen Bereiche nachzulesen.

mehr...

Innenpolitiker begründen ihre Forderung !

SPD Landtagsabgeordnete für 1:1 Tarifübernahme ?

Regierungsbezirk Münster

Die SPD-Landtagsabgeordneten Trampe-Brinkmann und Rudolph, forderten die Landesregierung auf, den am Wochenende mit den Gewerkschaften ausgehandelten Tarifabschluss für die Angestellten im öffentlichen Dienst unverzüglich auch auf die nordrhein-westfälischen Beamten zu übertragen. "Die Tarifparteien haben sich verantwortungsvoll verhalten und ohne Arbeitskampf geeinigt. Die Höhe des Abschlusses entspricht der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Länder. In den Zeiten von Finanzkrise und drohender Rezession ist die Stärkung der Binnennachfrage die folgerichtige Ergänzung zu den Konjunkturmaßnahmen des Staates", erklärten Rudolph und Trampe-Brinkmann. Die entsprechende Erhöhung der Beamtenbesoldung dürfe nicht wieder von Finanzminister …….. verzögert werden wie im vergangenen Jahr. "Die Jahre der Sonderopfer bei der Einkommensentwicklung müssen für die Beamten endlich beendet werden", erklärten die SPD-Politiker abschließend.
- Jeder betroffene Beschäftigte wird sich fragen :" Ist das eine Presse-ENTE ? -Nachfolgend :

mehr...

Wahlen der GdP Vorstände 2013 ; hier :Warendorf und Münster !

GdP Jahresmitgliederversammlungen im Bezirk

Regierungsbezirk Münster

Während derzeit der Schwerpunkt der GdP Arbeit im Bereich des vielfach diskutierten Tarifkonfliktes mir der Landesregierung steht, geht die Arbeit in den Personalräten natürlich weiter wie bisher. Auch die einzelnen Kreisgruppen im Bezirksverband Münster bereiten mit Sach - und Personalentscheidungen die zukünftige Entwicklung weiter.So standen derzeit die Mitgliederversammlungenh in Warendorf und Münster an.Auf örtlicher Ebene wurden die lokalen Probleme diskutiert und mit Neuwahlen die Gremien besetzt. Einigen anderen Kreisgruppen steht dies noch in den nächsten Wochen bevor.Aber auch auf örtlicher Ebene konnten die Diskussionen des Lohndiktats nicht ad acta gelegt werden. Die nächsten Monate werden weiter mit den Dauerthemen Personalmangel, Öffentliches Dienstrecht, PDU Verfahren und Beförderungen trotz allem auch zu den Themenbereichen gehören.

mehr...

Gewerkschaft der Polizei steht nicht mehr allein da !

Kommunale Arbeitgeber distanzieren sich von der Landesregierung

Regierungsbezirk Münster

Nicht nur die Landräte der CDU -... Nein auch die zahlreichen Bürgermeister und Oberbürgermeister in NRW ( überwiegend SPD) fordern die Landesregierung auf,ihren Fehler beim Tarifabschluss zu korregieren. Stv. BV Vorsitzender Fischer :" Es wäre eine politische Stärke wenn die Landesregierung auf die ÖD Gewerkschaften zugeht , um einen tragfähigen Kompromiss zu erzielen. Der Schnellschuss vom "Schwarzen Montag" ( 18.März ) bedarf einer Umkehr und einer Neuorientierung."GdP :" Solider Haushalt : JA ! - aber nicht allein zu Lasten der abhängig Beschäftigten des Landes ! Es geht nicht um Gewinnen oder Verlieren - es geht um Anstand und Moral !"

mehr...

Gewerkschaften für Gerechtigkeit bei der Bezahlung

Maikundgebungen im Regierungsbezirk Münster

Regierungsbezirk Münster

Überall im Münsterland und der Region Emscher-Lippe fanden am 1.Mai Kundgebungen des DGB unter Beteiligung der Gewerkschaft der Polizei statt. Traditionsgemäß hatten alle Gewerkschaften das Thema Soziale Gerechtigkeit im Focus. Während in Duisburg die MP Hannelore Kraft ein Pfeifkonzert über sich ergehen lassen musste, haben andere Politiker der Regierungsparteien kooperativere Töne angeschlagen.

mehr...

Rot-Grüne Regierung als Arbeitgeber ein schlechtes Vorbild

Tag der Arbeit - Der 1. Mai 2013

Regierungsbezirk Münster

1. Mai 2013 ist für die Mitglieder der Gewerkschaft der Polizei kein Tag der Arbeit wie in jedem Jahr. In diesem Jahr ist etwas passiert, was der Arbeitgeber vermutlich nicht bedacht hat. Die Spaltung der Belegschaft durch ein Besoldungsdiktat und durch diese Spaltung der einzelnen Lohn- bzw. Gehaltsgruppen hat zu einer Grundsatzdiskussion geführt. Brauchen die Beamten in NRW das Streikrecht um sich gegen Sozialdemokraten wehren zu können ?Wer hätte sich vor Jahren diese Frage gestellt ? Dazu der stv.Bezirksvorsitzende Steven Fischer :"Der Tag der Arbeit bedeutet die Solidarisierung gegen "Allmachtpolitiker" genauso wie gegen "Konzernmogule".Eine Politikerin wie Hannelore Kraft zeigt die gleichen Verhaltenweisen wie Vorstandsbosse von Nokia oder GM. Es geht diesmal nicht um Arbeitslosigkeit - aber es geht um ein Zeichen das von Rot-Grün ausgeht :" Wir bestimmen - BASTA!"Ein Grund mehr , dass Metaller, Lehrer , Handwerker , Facharbeiter oder auch Polizisten gemeinsam zeigen : WIR SIND DAS VOLK !"

mehr...

Arbeitnehmerempfang in Hamm - Demo des Öffentlichen Dienstes

Protestaktion gegen MP Kraft

Hamm / Regierungsbezirk Münster

Auch zum Arbeitnehmerempfang im Maximilianpark in Hamm am 22.04.2013 waren Vertreter des Regierungsbezirks Münster zugegen, um der Landesregierung zu zeigen, was man von den Plänen der Landesregierung zur Besoldungsanpassung 2013/2014 hält. Die Ministerpräsidentin hatte zum Arbeitnehmerempfang eingeladen.

mehr...

GdP Vertreter aus dem Regierungsbezirk Münster aktiv bei Satzungsänderungen

Bezirksvertreter auf dem Landesdelegiertentag

Dortmund/Regierungsbezirk Münster

Die GdP Vertreter aus dem Münsterland und der Region Emscher-Lippe nahmen am 18.April aktiv am Außerordenlichen Delegiertentag der GdP NRW in dortmund teil.Die Satzung der Gewerkschaft wurde den veränderten Rahmenbedingungen angepasst und fit für die nächsten Jahre gemacht. Auch Sprecher aus dem Bezirk Münster brachten sich immer wieder in die Rededebatte ein. Näheres zu den verabschiedeten Reformen kann man auf der Landesseite nachlesen.

mehr...

Kassenlage und Mitgliederbestand sind 1a !

Landesbeiratsitzung in Dortmund

Dortmund

Am 17.April trafen sich vormittags die Mitglieder des Landesvorstandes . Der Bezirk Münster wurde durch ihren Vorsitzenden Lorenz Rojahn sowie die Mitglieder Klaus Büscher(ST) und Steven Fischer (GE) vertreten. Ebenfalls nahm Josef Rodine für den Tarifbereich und Hartmut Rulle (MS) als Vorsitzender des Landeskontrollausschusses teil .Der Außerordenliche Delegiertentag wurde vorbereitet und Beschlüsse zur Finanzlage gefasst. Natürlich wurde die aktuelle Situation um den WORTBRUCH der Landesregierung analysiert.

mehr...

GdP wird die liebe Dame begrüßen

MP Kraft komm nach Hamm

Regierungsbezirk Münster / Hamm

Am 22. April wird Frau Kraft (MP/SPD) zum Arbeitnehmerempfang des DGB in Hamm erscheinen. Die ÖD Gewerkschaften des DGB werden auch da sein.Die KG Coesfeld der GdP hat bereits zur Teilnahme aufgerufen.

mehr...

Kapital wird entlastet - Arbeitnehmer zahlen die Zeche !

Der Staat verzichtet auf Milliarden

Regierungsbezirk Münster

Aufgrund der Steuer- und Sozialreformen seit 1999 muss der deutsche Staat pro Jahr mit etwa 71 Milliarden Euro weniger auskommen. Dabei wurden die Steuern auf Vermögen und Kapitaleinkünfte deutlich stärker gesenkt als die auf Arbeitseinkommen.Im vergangenen Jahrzehnt erlebte das deutsche Abgabensystem mehrere Neuordnungen. In der Konsequenz haben die Reformen dazu geführt, dass die Finanzierung der Staatsausgaben die Einkommensungleichheit vertieft, wie eine aktuelle Studie der Wiener Ökonomin Margit Schratzenstaller für die Friedrich-Ebert-Stiftung zeigt. Die Forscherin vom Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (Wifo) hat dazu die Auswirkungen der jeweiligen Reform im ersten Jahr der vollen Wirksamkeit nach der Gesetzesänderung addiert. Die Einnahmen aus Einkommen- und Unternehmenssteuern sanken nach dieser Berechnung um 91,7 Milliarden Euro, die Belastung des Verbrauchs stieg dagegen um 40,7 Milliarden Euro. Gut die Hälfte der Mehreinnahmen aus Mehrwert- und Ökosteuer floss in die Senkung oder Stabilisierung der Sozialbeiträge. In der Summe fielen die Staatseinnahmen somit um 71 Milliarden Euro.

mehr...

Pensionäre erbost über die Tarifverhandlungen

Seniorenvertreter treffen sich in Münster

Münster

Der Vorsitzende Johannes Zimmermann hatte zu der APS Sitzung nach Münster eingeladen. Es stand die Vorbereitung der GdP-Seniorenkonferenz des Regierungsbezirks Münster am 10.07.2013 auf der Tagesordnung. Der BV Vorsitzende Lorenz Rojahn berichtete von der aktuellen Gewerkschaftspolitik. Da stand natürlich die Nichtübernahme des Tarifabschlusses 1 : 1 auf die Beamtenschaft an erster Stelle. Dieses Thema wurde heftig diskutiert und brachte die Gemüter in Wallung, bevor man wieder in die Tagesordnung einstieg. Es wurde die Tagesordnung, Gäste und Verhandlungsleiter zur Seniorenkonferenz des BV Münster festgelegt.

mehr...

Gewerkschaft der Polizei demonstriert in Dortmund gegen Arbeitgeber

Innenminister Jäger (SPD) gebührend empfangen

Dortmund

Am 08.04.2013 führte die GdP-Kreisgruppe Dortmund vor dem Präsidium /Alter Mühlenweg eine demonstrative Aktion durch. Hierzu erging auch eine persönliche Einladung an den Innenminister des Landes NRW, Herrn Jäger.
Adi Plickert (Vorsitzender GdP NRW) war ebenso vor Ort wie Willi Kleimann (stellvertretender Vorsitzender BV Arnsberg) und Volker Huß (Landesvorstand)
Aus Dortmund und den verschiedensten Kreisgruppen des BV Arnsberg erschienen ca. 150 frustrierte und enttäuschte Beamtinnen und Beamte.

mehr...
This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.
Unsere Wirtschaftsunternehmen