Zum Inhalt wechseln

Junge Gruppe der GdP

AUCH MENSCH - Polizei im Spannungsfeld

Gewalt gegenüber Polizistinnen und Polizisten darf nicht toleriert werden!

FFM
.

"18. März 2015, Frankfurt am Main: Am Rande der Proteste rund um die Eröffnung der EZB-Zentrale kam es zu Krawallen. Bilanz dieser Ereignisse: 90 verletzte Polizeibeamte, teilweise schwer. Massiver Angriff auf das erste Polizeirevier. Angriffe auf Einsatzkräfte der Frankfurter Feuerwehr. Umfangreiche Sachschäden im Stadtgebiet."(Quelle: Pressemeldung Polizei -F 150318-217)

"18. März 2015, Frankfurt am Main: Am Rande der Proteste rund um die Eröffnung der EZB-Zentrale kam es zu Krawallen. Bilanz dieser Ereignisse: 90 verletzte Polizeibeamte, teilweise schwer. Massiver Angriff auf das erste Polizeirevier. Angriffe auf Einsatzkräfte der Frankfurter Feuerwehr. Umfangreiche Sachschäden im Stadtgebiet."
(Quelle: Pressemeldung Polizei -F 150318-217)

Die JUNGE GRUPPE (GdP) weist mit ihrer Kampagne "AUCH MENSCH - Polizei im Spannungsfeld" seit Jahren auf die Gewalt gegen Polizeibeamte hin.

Nachfolgendes Plakat ist am 18. März entstanden und zeigt eine Vielzahl von Menschen, die Gewalt gegen Polizeibeamte nicht akzeptieren und gedanklich bei den Kolleginnen und Kollegen in Frankfurt waren.

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern und wünschen den verletzten
Kolleginnen und Kollegen schnellstmögliche Genesung.

Gewalt gegenüber Polizistinnen und Polizisten darf nicht toleriert werden!

Auch Mensch

This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.
Unsere Wirtschaftsunternehmen