Zum Inhalt wechseln

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen

Am 14.11.2018 fand in der Gaststätte „ Entrada“ die diesjährige Mitgliederversammlung statt.

Durch den geschäftsführenden Vorsitzenden Bernd Schwarzbich wurden die Tätigkeiten der Kreisgruppe des vergangenen Jahres vorgestellt. Neben der Weihnachts- und Osteraktion, in der kleine Präsente an die Mitglieder und Beschäftigten des Polizeipräsidiums verteilt wurden, gab es etliche Veranstaltungen, die mit viel Ehrgeiz und Mühe durchgeführt werden konnten.

Erwähnt werden sollte das Fußballturnier, welches bereits zum 35. Mal stattfand. Es wurde auf dem Gelände des VfL Theesen ausgetragen. In einem spannenden Endspiel konnte sich die BPH durchsetzen und gewann damit das Turnier. Das Fußballturnier zeigte auch die enge Verbundenheit zwischen den „jungen Wilden“ und den „verdienten Ruheständlern“. Die Versorgung der Sportler wurde maßgeblich durch Mitglieder der Seniorengruppe übernommen.

Nach den Kassenberichten und der Stellungnahme der Kassenprüfung wurde der Vorstand durch die Versammlung entlastet.

Bis zum 01.09.2018 war Susanne Klose Vorsitzende der KG Bielefeld. Bernd Schwarzbich dankte ihr für ihren engagierten Einsatz. Da sie aus wichtigen Gründen nicht teilnehmen konnte, findet die gebührende Verabschiedung zu einem späteren Zeitpunkt statt. Somit musste die Position des Vorsitzenden neu besetzt werden. Matthias Kampmeier stellte sich zur Wahl und wurde mit überzeugender Mehrheit gewählt. Da er bis dahin als Kassierer tätig war, musste auch diese Position neu besetzt werden. Nancy Garthoff erklärte ihre Kandidatur und wurde einstimmig gewählt. Weiterhin wurde Georg Werner als Beisitzer neu in den Vorstand gewählt.

Die Versammlung beschloss noch zwei Anträge.

Der erste Antrag beschäftigt sich mit den Folgen des Schichtdienstes. Ein Kollege der Autobahnpolizei hat den Antrag gestellt, dass sich die GdP Kreisgruppe Bielefeld für eine Faktorisierung des Schichtdienstes einsetzen soll. Er vertritt die Auffassung, dass Kolleginnen und Kollegen nach 30 Jahren im umlaufenden Schichtdienst und insgesamt 40 Dienstjahren abschlagsfrei in den Ruhestand treten können. Allen Beteiligten ist der gesundheitsbeeinträchtigende Umstand des Schichtdienstes bewusst. Somit wurde der Antrag einstimmig angenommen.

Der zweite Antrag wurde von der Seniorengruppe gestellt. Gemäß des Antrags soll sich die Kreisgruppe dafür einsetzen, dass die Pensionärsbetreuung auch weiterhin im PP Bielefeld erhalten bleiben soll. Die Versammlung hat den Antrag einstimmig angenommen. Durch den anwesenden Leiter ZA, Herrn Klöpper, wurde signalisiert, dass auch die Behörde an einer einvernehmlichen Lösung interessiert sei.

Volker Huß stellte in seinem Vortrag die landespolitische Sicht dar. In seinem sehr interessanten Bericht über Nachwuchs, Ausstattung und der prognostizierten Entwicklung der Polizei in NRW nahm er auch Bezug zu seiner persönlichen Entwicklung. Seine dienstliche Zukunft liegt jetzt in der Kreispolizeibehörde Herford. Dort hat er die Wachleiterstelle angetreten. Somit musste die Kreisgruppe auch ihn aus dem Vorstand verabschieden, in der er zuletzt als Pressesprecher aktiv war. Vor seiner Freistellung im PHPR war er lange Kreisgruppenvorsitzender.

Die Kreisgruppe bedankt sich ausdrücklich bei Susanne Klose und bei Volker Huß für die intensive und erfolgreiche Arbeit. Wir wünschen beiden alles Gute für ihre Zukunft.

This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.
Unsere Wirtschaftsunternehmen