Zum Inhalt wechseln

.

 

Bonn, im Oktober 2018

 

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

zunächst einmal möchte ich euch alle sehr herzlich zu unserer kommenden Mitgliederversammlung am Do., 22. November 2018, 14.15 Uhr, in das Polizeipräsidium Bonn, Großer Sitzungssaal einladen. Die formelle Einladung mit der Tagesordnung haben wir diesem Senioren-Info beigefügt. Unsere Mitgliederversammlung ist in diesem Jahr außergewöhnlich früh. Der Grund ist, dass in der letzten Novemberwoche der GdP-Bundeskongress in Berlin terminiert ist. Selbstverständlich wird auch unsere Kreisgruppe mit unseren Anliegen dort vertreten sein. Noch einmal: Herzliche Einladung für den 22.11.2018!

 

Die Arbeit der Polizei war in den letzten Wochen stark von den Herausforderungen in und um den Hambacher Forst bestimmt. Davon waren auch viele Kolleginnen und Kollegen aus Bonn betroffen. Nicht nur die Bereitschaftspolizei hat in meistens 12 Stunden-Schichten unglaubliches geleistet, sondern auch zahlreiche Kolleginnen und Kollegen aus allen Dienstbereichen des PP Bonn haben unterstützt, z.B. in der Aachener Pressearbeit, in der GeSa, in der Aufklärung und natürlich in der Logistik und Versorgung. Dass seitens der Einsatzplanung durch das PP Aachen nicht alles gut gelungen ist, war medial zu vernehmen. Auch wir haben unsere Kritik an unplanbaren und überlangen Dienstzeiten sowie an der zeitweise bescheidenen Ver- und Entsorgung formuliert. Darüber hinaus gibt es auch eine Diskussion über die Sinnhaftigkeit des Polizei-Einsatz, der ja bekanntermaßen durch das Oberverwaltungsgericht NRW ausgebremst wurde. Schlussendlich fühlen sich nicht wenige Polizeibeamte verschlissen und missbraucht.

 

Aber auch in unserer eigenen Kreispolizeibehörde beschäftigen uns zahlreiche Themen, wie z. B. Umbauten und Renovierungen, Personalauswahlentscheidungen, Organisationsänderungen, Einführung neuer Techniken und Arbeitsabläufe etc.

 

Seitens der Politik warten wir insbesondere auf das neue Polizeigesetz für NRW. Nachdem die Landesregierung den ersten Entwurf zurückgezogen hat, steht nun ein zweiter Entwurf zur Diskussion. Wir erwarten, dass die Politik die sicherheitspolitischen Herausforderungen annimmt und Rechtgrundlagen normiert, die ein erfolgreiches polizeiliches Arbeiten ermöglicht.

 

Nun aber zum aktuellen Senioren-Info

 

Herzliche Grüße

 

 

Udo Schott

Vorsitzender

 

 

 

 

 

 

GdP-Senioreninfo 03/2018

 

1              Besuch des historischen Weihnachtsmarkt in Mainz

 

         Termin: 13.12.2018

         Abfahrt: 08.00 Uhr und

         Rückkehr: gegen ca. 20.00 Uhr am U-Bahnhof Ramersdorf

 

         

 

So stimmungsvoll ist die Weihnachtszeit in Mainz: Vor der historischen Kulisse des 1000jährigen Martinsdoms erstrahlt der Mainzer Weihnachtsmarkt mit über hundert festlich geschmückten Ständen. Das Bühnenprogramm auf dem Liebfrauenplatz sorgt für fröhliche Gesichter bei großen und kleinen Gästen.

 

Weihnachtskartendruck im Druckladen des Gutenberg-Museums gehören zu den besonderen Weihnachtsattraktionen in Mainz.

Kunsthandwerk, Budenzauber und handgemachtes Spielzeug lassen die Herzen auf den Domplätzen höher schlagen. Kunsthandwerklich interessierte Besucherinnen und Besucher kommen in der Künstlerwerkstatt auf ihre Kosten: Hier erleben sie, wie unmittelbar vor ihren Augen Adventsgestecke, Schmuck, Näharbeiten aus antiken Stoffen oder Holzspielsachen entstehen.

Besonders sehenswert

 

Die elf Meter hohe, reich verzierte Weihnachtspyramide verzückt direkt am Höfchen, dem Hauptzugang zum Markt. Nur ein paar Schritte weiter beeindrucken die handgeschnitzten, lebensgroßen Krippenfiguren vor der Gotthardkapelle des Domes St. Martin. Am unteren Eingang des Marktes drehen 18 handgeschnitzte Engelsfiguren auf dem Dach der neun Meter hohen Spieluhr gemächlich ihre Runden. Wer den Besuch des Weihnachtsmarktes mit einem Stadtbummel verbinden möchte, der schlendert vom Dom gemütlich durch die festlich beleuchteten Straßen der Mainzer Innen- und Altstadt mit ihren liebevoll dekorierten Geschäften.

 

Anmeldungen bis Donnerstag, den 20.11.2018 an:

Bernhard Pichler, unter 02241-312200 oder E-Mail: berni_pichler@web.de

Preis pro Person für Mitglieder 33,00 €, Nichtmitglieder 37,00 €.

Im Preis eingeschlossen sind: Fahrt mit dem Bus, Verpflegung im Bus, Getränke im Bus, Nachmittagsmenü in einer Straußwirtschaft in Bingen

 

Überweisung des Beitrags bis zum 20.11.2018,

auf das Konto der GdP Bonn: bei der

Sparda – Bank West eG, IBAN DE75 3706 0590 0000 1061 95

Stichwort:  Nikolaustour 2018.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2       Überarbeitung unserer Vorsorgemappe

 

Unsere Vorsorgemappe ist nach wie vor ein wichtiges Informationsmedium, sich mit Vorsorgeangelegenheiten rechtzeitig vertraut zu machen. Unsere derzeitige Ausgabe ist im Moment in Überarbeitung. Karl Göbel hat es dankenswerterweise übernommen, die neuste Rechtsprechung beim Thema Patientenverfügung einzuarbeiten. Sobald die aktualisierte Ausgabe zur Verfügung steht, werden wir darüber informieren und die neueste Fassung auf unserer Homepage ins Internet zum Abruf einstellen.

 

3       Zur Information in eigener Sache

 

Unser Seniorenteam hat sich leider verkleinert! Deshalb sind alle Mitglieder der Seniorengruppe der GdP – Kreisgruppe Bonn eingeladen, einmal darüber nachzudenken, ob nicht noch Ressourcen frei sind, die Arbeit der Seniorengruppe zu unterstützen. Interessenten wenden sich bitte an Bernd Pichler. Selbstverständlich nehmen wir auch gerne Ideen und Anregungen entgegen.

 

Das Team!

 

 

 

 

 

 

Bernhard Pichler

53757 Sankt Augustin

Boschstraße 8

02241-312200  0163 9056019

E-Mail:

berni_pichler@web.de

 

 

Peter Lölsberg

Rosenweg 102

53757 Sankt Augustin

02241-65578

peter.loelsberg@gmail.com

 

 

Dietrich Kämmer

Auf dem Acker 29    

53347 Alfter

0228-44951

E-Mail: dieter.kaemmer@gmail.com

mehr

This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.
Unsere Wirtschaftsunternehmen