Zum Inhalt wechseln

Lorenz Rojahn ohne Gegenstimmen wiedergewählt

Bezirksverbandstag der GdP 2018 – „Stärke und Innovation“ 2.Teil

Diethelm Salomon berichtet von der Polizeistiftung –„Betroffenheit! “

Selm-Bork/Gelsenkirchen.

Nachdem Adi Plickert seinen engagierten Situationsbericht abgegeben hatte, berichtete Reiner Peltz als GdP –Vize und Vorsitzender des Polizei-Hauptpersonalrates im Innenministerium über die aktuelle Problemlage zur Bewältigung des täglichen Dienstes. Auch er wurde sehr ausführlich und sein Spektrum reichte von der Umsetzung des DSM über die Verteilung der Tarifbeschäftigtenstellen im Lande. Die Eingruppierung der zusätzlichen Stellen, die von CDU/FDP geschaffen wurden, reicht von EG 6 bis 12. Natürlich berichtete er auch über die Farce der Arbeitgeber (politisch/und dienstlich) sich bei den Rüstzeiten um Minuten zu streiten. Er wies auf die PDV 350 hin und verstand nicht die Probleme, die einzelne Behördenleitungen schaffen. Ein großes Ärgernis ist die Einstellung zahlreicher Behördenleitungen und Verwaltungsstellen zum Thema Polizeiverwendungsfähigkeit. Hier sitzen die sozialen Blockierer oft in den eigenen Reihen. Besonders kreativ sind Einige, die die Polizeizulage bei Dienstunfällen streichen wollen oder die das Thema Rechtsfolgeverzicht bei Ü 50 Beschäftigten nicht verstanden haben.

Bei zahlreichen Projekten wird über die „body cam“ diskutiert. Sie zeigt positive Wirkung (Anmerkung webmaster: was grün-links wohl nicht erfreut). Das Pilotprojekt sollte nun endlich in den Alltag Einzug halten. Die Mobilität über tabletts scheint zu haken, weil die Programme nicht ausreichend sind. Die taktischen Westen, sowie die Frage der Schutzhelme muss noch erprobt werden. 5 Kilo schwere Schutzhelme sind sicher, aber nicht praktikabel. Der Tesa ist in der Erprobung, aber Praktiker kennen schon das Ergebnis „sinnvoll“.

Die BKV ist wie immer in der Evaluierung. Alt-Gewerkschafter kennen noch den Kampf dagegen, „Wie verteilt man den Mangel am gerechtesten?“

Und letztendlich ist ViVa 2.1 in der Probephase. Jeder fragt sich, wann NRW endlich ein internationales Niveau erreicht.

Auch Reiner Peltz erhielt anhaltenden Beifall für die konstruktive GdP Arbeit und sein Streiten für mehr Sicherheit. Hier ist die GdP Mehrheit im Hauptpersonalrat ein Garant für fachkundige Zusammenarbeit mit der Politik.

oben:Reiner Peltz; unten DiethelmSalomon

Nach seinem Vortrag und der verdienten Mittagspause mit zahlreichen Einzelgesprächen führte Lorenz Rojahn in seinem Geschäftsbericht Einzelheiten der Tätigkeiten der Kreisgruppen und des Bezirksverbandes aus. Besonders hob er das Engagement der beteiligten Kreisgruppen bei Demonstrationen und den Tarifauseinandersetzungen hervor. Die gute Arbeit des GdP Bezirkes ist landesweit anerkannt. Der BV Münster besteht aus den GdP Kreisgruppen Recklinghausen, Gelsenkirchen und Münster in den PP Bereichen, sowie Steinfurt, Borken, Warendorf und Coesfeld in den Landratsbehörden.

Besonders hier ist der Mitgliederzuwachs enorm. Vor zwei Jahren hatte man noch Regional Konferenzen zur Besetzung des Haupt - Personalrates, aber auch der Vorstand trifft sich monatlich um Verfahrensweisen abzustimmen. Nunmehr steht ein Generationenwechsel an oder wird fortgesetzt.

In der letzten Legislaturperiode gingen der ehemalige BV Vorsitzende Thomas Höner und der ehemalige BPR Vorsitzende Steven Fischer in den wohlverdienten Ruhestand.

Nun stand das gleiche für die GdP Vorsitzenden Klaus Büscher(ST), Willi Puksic (RE) und Karl Lompa (WAF) an. Hartmut Rulle in Münster hat sein Amt als GdP Vorsitzender übergeben und bleibt PR Chef.Nachfolger sind bereits im Amt oder kommen in Kürze.

Dazu wurden Kreisgruppen zusammengelegt, was einem Delegiertenbeschluss der NRW GdP entspricht. Damit wird es die Kreisgruppe Autobahn Polizei Münster und die KG Bottrop/Gladbeck nicht mehr geben. Sie gehen in RE und MS auf.

 Also viel Veränderung und trotzdem wird die Konstanz der Idee der Gewerkschaft gewahrt.

Franz-Bernhard Eisenberg(Schrottie) als Kassierer und letzter GdP Vorsitzender der Autobahnpolizei trug die finanzielle Lage vor. Souverän und solide wie immer. Nun wird auch er bald in den Ruhestand treten.

Die Kassenprüfer hatten keine Beanstandung und die Delegierten entlasteten den Vorstand.

Nach einer kurzen Pause wurde dann der neue Geschäftsführende Vorstand gewählt. Dazu die Vertreter der Personengruppen, die Vertreter des Bezirks in den Landesgremien und die möglichen Kandidaten für den Landesvorstands usw. .

Es war ein Bezirksverbandstag der Harmonie und des Bewusstseins weiter an en großen Themen mitzuwirken. Die Wahlvorschläge wurden fast einstimmig angenommen. Dazu in den nächsten Tagen mehr.

Titelbild :Zum Vorsitzenden wurde Lorenz Rojahn aus Gelsenkirchen wiedergewählt. Weiterhin mit im Geschäftsführenden Vorstand ist Jörg Klink, der sich für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich zeigt. Er ist einer der vier Stellvertreter. Im Übrigen wird Max Rojahn die Junge Gruppe im Vorstand repräsentieren. Alex Wykret wurde Kassenprüfer. Kerstin Kowalewski wurde als Stellvertreterin im Tarifbereich ebenfalls Vorstandsmitglied.

Nach den Wahlen trug Diethelm Salomon als Vorsitzender der Polizeistiftung NRW sehr eindrucksvoll praktische Fälle aus seinem Tätigkeitsbereich vor. Hier blieb kein Auge trocken, als er über die Leiden von Kolleginnen und Kollegen sprach, die Opfer von Anschlägen geworden sind und sich mit Bürokraten auf verschiedenen Ebenen herumschlagen müssen. Gut das es die Stiftung gibt.

 Danach wurden noch Delegiertenanträge des GdP Bezirks diskutiert und angenommen. Ein langer Tag ging dann zu Ende. Der Bezirksverbands des Regierungsbezirks Münster ist intakt, fleißig und nunmehr auch mit neuer Führung.

Titelbild : Geschäftsführender Vorstand : v-l- : Norbert Sperling (RE).Jörg Klink,(GE),Kai Hartweg(COE), Lorenz Rojahn(GE),Arndt Breitkopf(MS),Marcus Robert(RE)

(txt/foto : GdP GE-St.F)

This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.
Unsere Wirtschaftsunternehmen