Zum Inhalt wechseln

Pressemeldung

Andreas Pein ist neuer Kölner GdP-Bezirksverbandsvorsitzender

Nachdem der ehemalige Kölner Bezirksverbandsvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Michael Mertens, zum Landesvorsitzenden gewählt wurde, musste im Rahmen der Bezirksverbandstagung die entstandene Vakanz neu besetzt werden. Zum Kölner Bezirksverband gehören alle GdP-Kreisgruppen im Regierungsbezirk Köln, der damit zu den mitgliederstärksten Verbänden deutschlandweit gehört.
Von den anwesenden BV-Vorstandsmitgliedern wurde der Kölner GdP-Vorsitzende Andreas Pein einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der 42-jährige Kölner Polizeihauptkommissar war viele Jahre in diversen Führungsfunktionen in der Direktion Gefahrenabwehr- und Einsatz des Polizeipräsidium Köln tätig, bevor er 2012 in den Personalrat gewählt wurde.
Die Themen die der neue Bezirksverbandsvorsitzende nun angehen will verwundert daher nicht: "Ich werde mich dafür einsetzen, dass die Arbeitszeiten endlich an die aktuellen Belastungen angepasst werden. Hierunter fallen nicht nur die Arbeitszeiten im Schichtdienst, die Bereitschaftszeiten, und die Vergütung von Mehrdienst, sondern auch die Einführung von Lebensarbeitszeitkonten", erläutert Andreas Pein. "Ebenfalls werden wir uns die Überarbeitung des Zulagensystems, welches vollkommen antiquiert ist, vornehmen."

This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.
Unsere Wirtschaftsunternehmen