Am 12. April haben sich wieder Kolleginnen und Kollegen erst in ihre Privatautos gesetzt, um sich anschließend auf der Kartbahn wieder zu treffen und dort ordentlich Gas zu geben. Nach einer kurzen Einweisung, wie der Ablauf eines Rennens ist und welche Flagge welche Bedeutung hat, durften wir uns in die Karts setzen und Benzin schnuppern. Sogar das Safety-Car kam ganz regulär nach dem Qualifying zum Einsatz.

Zum Abschluss gab es die klassische Siegerehrung (allerdings ohne Schampus) und jeder bekam noch eine Urkunde mit seiner gefahrenen Rundenzeit.