Zum Inhalt wechseln

Besuch der Polizeiausstellung 110

Dortmund.

Am 21.02.2017 wurde von 10 Kollegen der Seniorengruppe GdP KG Unna die Polizeiausstellung 110 des PP Dortmund besucht. Kollege Wittrien vom PP Dortmund führte uns durch die Ausstellung. Großes Interesse hatte unsere Gruppe an der Ausstellung "Ordnung und Vernichtung". Hier wird die Rolle der Dortmunder Polizei, im Nazi-Regime der 30er und 40er Jahre dargestellt. Herr Wittrien zeichnete den Geschichtlichen Ablauf auf.

Zunächst war die Steinwache ab 1928 Untersuchungsgefängnis. Dies änderte sich drastisch 1933 als die neu gegründete Staatspolizei die Einrichtung übernahm. Hier fanden dann brutale Verhöre und Folterungen statt. Zunächst wurden Angehörige des kommunistischen und sozialdemokratischen Milieus durch die Gestapo in "Schutzhaft" genommen.
In der Progromnacht wurden beispielhaft ein großer Teil der männlichen jüdischen Bevölkerung in das bereits überbelegte Gefängnis Steinwache gebracht und später in das KZ Sachsenhausen verschleppt. Insgesamt war dies ein Teil der Dortmunder Polizeigeschichte, die sich nie wiederholen darf.
Anschließend wurden uns noch Ausrüstungsgegenstände gezeigt und vorgeführt, die in der heutigen Zeit bei den Einsatzhundertschaften getragen werden.
Die Führung dauerte 2 Stunden und war sehr interessant. Herr Wittrien hatte die Führung sehr gut durchgeführt und uns mit einbezogen, so dass es zu interessanten Dialogen kam.
Festzustellen ist, dass man nur einen Teil der Ausstellung in diesem Zeitfenster besuchen kann und Lust auf mehr macht.
Der Abschluss fand dann beim Mittagessen in der Kantine des PP Dortmund statt.

 
This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.
Unsere Wirtschaftsunternehmen