Zum Inhalt wechseln

GdP von Rot-Grün in NRW enttäuscht

Mahnwache vor dem Parteibüro der SPD

Unterschriftenliste übergeben

Karl
Ahlen.

Nahezu spontan folgten etwa 50 Kolleginnen und Kollegen dem Aufruf der Kreisgruppe zu einer Mahnwache zum SPD-Büro in Ahlen. Nachdem bekannt wurde, dass die Rot-Grüne Landesregierung entgegen früherer Ankündigungen nun doch einen großen Teil der Beamten vom Tarifergebnis abkoppeln will, war der Unmut unter den Beamten groß.

Deshalb folgten so viele Kollegen wenige Stunden nach dem Bekanntwerden des Vorgehens dieser Landesregierung dem Aufruf der Kreisgruppe. 

 

Karl Lompa machte als Kreisgruppenvorsitzender noch einmal deutlich, dass die GdP das Vorgehen der Landesregierung als Wortbruch betrachtet und deswegen schon jetzt große Befürchtungen hegt, wenn die Landesregierung dann mal mit der großen Dienstrechtsreform beginnt. "Wer uns einmal belügt, dem glaubt man einfach nicht mehr", so Thomas Höner, stellv. Vorsitzender.

This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.
Unsere Wirtschaftsunternehmen