"> Zum Inhalt wechseln

Abschlussbericht der Arbeitsgruppe "Neue Kanalboote" vorgelegt

Neues Kanalboot ?

Zum 31.01.2014 wurde der Abschlussbericht der Arbeitsgruppe "Neue Kanalboote" durch den Leiter der Arbeitsgruppe, LPD Pannenbäcker, dem Ministerium für Inneres und Kommunales vorgelegt.

Die Arbeitsgruppe tagte an mehreren Terminen im Jahr 2013. Sie wurde eingerichtet, da die mittlerweile in die Jahre gekommenen 11 Kanalboote in den nächsten Jahren ersetzt werden müssen.

Ob alle 11 Kanalboote 1:1 ersetzt werden, ist fraglich.

Im Bereich der Westdeutschen Kanäle sind 7 Dienststellen tätig, die Bootstreifendienst versehen.

Somit müssten mindestens 7 Boote ersetzt werden.

Da die Boote alle zwei Jahre zur Instandsetzung und Wartung zur WSP-Werft nach Münster sollen, müsste dieses Boot jeweils durch ein anderes Boot ersetzt werden.

Da man aber keiner Dienststelle dafür ein Boot weg nehmen kann, muss ein Reserveboot für solche planbaren Ausfälle dazu planen.

Das würde bedeuten, dass von ehemals 11 Booten 8 ersetzt werden müssten.

Werden weniger Boote ersetzt, bedeutet das zwangsläufig, dass Dienststellen reduziert werden müssten.

Das ist mit der GdP nicht zu machen.

Neues Kanalboot zum Selberbauen.

This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.
Unsere Wirtschaftsunternehmen