Zum Inhalt wechseln

Landesjournal Sachsen

Ausgabe September 2016

LEITARTIKEL Was hat Europa mit Bayern und Bayern mit Sachsen zu tun? Ganz einfach … die Terrorgefahr ist überall präsent, sie kennt keine Grenzen. In den vergangenen Wochen haben wir spüren müssen, dass es sich nicht mehr nur um eine Gefahr handelt, sondern um real existierenden Terror. Die Anschläge in Bayern verdeutlichen, dass sich jedes Land (nicht nur) Europas und auch jedes Bundesland Deutschlands damit auseinandersetzen muss. Der Terror ist angekommen! Da nutzt auch kein Drumherumreden etwas. Und mit Schwarzmalerei hat dies auch nichts zu tun. Es ist fatal, wenn man jetzt tief ein- und wieder ausatmet und dann sogar meint: Uns wird es schon nicht treffen. Und wenn, dann sind wir bestens vorbereitet. Es hat mich schon ein wenig erstaunt, als am 24. Juli 2016 zur vorabendlichen Sendezeit um 19.50 Uhr der Moderator Axel Bulthaupt in der MDR-Sendung „Kripo live“ den folgenden Auszug eines Statements des Sächsischen Staatsministeriums des Innern verlas: „… die Terrorgefahr in ganz Deutschland ist hoch aber in Sachsen gibt es derzeit keine konkreten Hinweise auf mögliche Terroranschläge. Sollte es zu einem Amoklauf oder einem Terroranschlag kommen, gibt es natürlich auch in Sachsen einen Notfallplan. Die Polizei ist sehr gut vorbereitet. Die Amokausbildung ist ein beständiger Teil der sächsischen Polizei. Verschiedene Szenarien werden regelmäßig geprobt und auch die Erfahrungen der aktuellen Ereignisse werden in die Ausbildungspläne mit integriert.“ RECHTSSCHUTZ Anerkennung von Reisezeiten als Arbeitszeit TRUST IN PROFESSIONS 2016 Weltweites Ranking: Vertrauenswürdige Berufe GfK-Verein Studie „Trust in Professions 2016“ Info drei – Beförderungssituation in Thüringen

mehr

Ausgabe August 2016

LEITARTIKEL Evaluierung 2.0 Der Sächsische Landtag beschloss in seiner Drucksache 6/1068: „Die Fachkommission bewertet anhand der Aufgaben unter Berücksichtigung der Kriterien Fläche, Bevölkerung und Kriminalitätsbekämpfung sowie der gegenwärtigen Entwicklung der im Freistaat Sachsen stattfindenden Großeinsatzlagen und deren prognostischer Entwicklung, inwieweit die derzeitige und zukünftige Stellenausstattung der Polizei dem tatsächlichen Personalbedarf ent­spricht.“ Noch vor der ersten Sitzung der Fachkommission teilte der Polizei- Hauptpersonalrat dem Landespolizeipräsidenten seine Auffassung zum Zeitablauf und voraussichtlichen Ar­beitspensum mit. Zitat: „Der Polizei-Hauptpersonalrat hält den Zeitrahmen für eine derart wichtige Arbeit für nicht ausreichend. Dazu kommt, dass die Kolleginnen und Kollegen im Projekt ihre Tätigkeit im Nebenamt, also zusätzlich zu ihrer eigentlichen Arbeit, erfüllen sol­len. Unter diesen Voraussetzungen ist nach hiesiger Auffassung eine qualitätsgerechte Lieferung nicht möglich. Der Polizei-Hauptpersonalrat ist aus den o. g. Gründen der Meinung, dass ein qualitätsgerechter Abschluss für den Doppelhaushalt 2019/2020 besser ist, als ein Schnellschuss für den Doppelhaushalt 2017/2018.“ BEREITSCHAFTSPOLIZEI LEIPZIG Ehrung NEUES VOM LANDESKASSIERER Beitragssystem Sachsen Engel oder Teufel SENIOREN PD CHEMNITZ Wandertag der Seniorengruppe BEREITSCHAFTSPOLIZEI CHEMNITZ Polizeifest Chemnitz VORBEREITUNGSJAHR IN BAUTZEN Ein kleiner Erfahrungsbericht Info drei – Beförderungssituation in Sachsen-Anhalt

mehr

Ausgabe Juli 2016

Personalratswahlen 2016 So wählte Sachsen Die Personalratswahlen 2016 in der sächsischen Polizei Die Personalratswahlen sind vorbei, die Personalräte haben sich konstituiert und es kann eingeschätzt werden, die Wahlen sind gelaufen. Die Wahlbeteili­gung für den Polizei-Hauptpersonalrat (P-HPR) beträgt 48,9 Prozent. Dies schlüsselt sich auf in 62,86 Prozent bei den Arbeitnehmern und 46,65 Prozent bei den Beamten. Hier könnte die Beteiligung besser sein. Das Ergebnis der Wahl kann sich aber trotzdem sehen lassen. Von den 23 Sitzen im P-HPR konnte die Gewerkschaft der Polizei (GdP) 15 Sitze erreichen. Damit gibt es ein klares Signal für die Arbeit der GdP Vertreter im Gremium. Was ist zu tun, um die Wahlbeteiligung zu erhöhen? Es muss noch mehr Wert auf die Darstel­lung der Arbeit im P-HPR gelegt werden. Leider verhindert die Schweige­pflicht eine breitere Transparenz der Arbeit für die Umsetzung der Interessen der Beschäftigten. Personalräte brauchen aber einen starken Rückhalt bei den Beschäftigten, der sich in der Wahlbeteiligung ausdrückt. Ohne diesen Rück­halt gestaltet sich die Umsetzung des Wählerauftrages schwierig. Diese Ge­danken sollen auch ein Anstoß sein für die Nichtwähler, bei der nächsten Wahl ihre Stimme abzugeben. Es war schade, dass Kollegen ihre Briefwahlunterla­gen in Empfang genommen haben und diese gleich zerrissen und dem Altpa­pier zugeführt haben. Anbei die Sitzverteilung der voraussichtlichen Gremien und die Wahlergebnisse in Prozent mit Stand Redaktionsschluss 3. Juni 2016. Wilfried Bönsch SENIORENGRUPPE POLIZEIDIREKTION LEIPZIG Auf nach Freyburg TAUSCHGESUCH Schleswig-Holstein – Sachsen Hessen – Sachsen KREISGRUPPE BEREITSCHAFTSPOLIZEI CHEMNITZ Chemnitzer Museumsnacht ist Geschichte VORSCHAU POLIZEIFEST CHEMNITZ BUCHVORSTELLUNG „So schützen Sie Ihr Kind!“ Info drei – Beförderungssituation in Sachsen

mehr

Ausgabe Juni 2016

Personalratswahlen 2016 Das haben wir uns verdient! Liebe Kolleginnen und Kollegen, fünf Jahre erfolgreicher Arbeit der Personalvertretung zum Wohle unserer Beschäftigten drücken sich auch im Wahlergebnis der Personalratswahlen der sächsischen Polizei 2016 aus. Mit insgesamt 96 von 134 möglichen Sitzen haben wir ein deutliches Ergebnis erzielt, von dem Politiker nur träumen können. Für uns ist dies gleichzeitig auch Auftrag für die nächsten fünf Jahre. Das Sofortprogramm ,,Sicheres Sachsen“ ist dabei unser Fahrplan. Danke für das große Vertrauen an alle unsere Wählerinnen und Wähler! Erik Berger SENIORENGRUPPE 4. Landesseniorenkonferenz FRAUENGRUPPE Wer die Besten will, kann auf Frauen nicht verzichten JUNGE GRUPPE Auf zu neuen Taten – Landesjugendkonferenz 2016 BEZIRKSGRUPPE ZWICKAU Neuer Bezirksgruppenvorstand gewählt KREISGRUPPE BEREITSCHAFTSPOLIZEI CHEMNITZ Lehrgruppe unter Tage Info drei – Kriseninterventionsteams (KIT) in …

mehr

Ausgabe Mai 2016

Personalratswahlen 2016 Erfolge seit 2011 - ohne uns niemals denkbar! Es gibt nur eine WAHL: GdP! Nur noch wenige Tage sind es bis zu den Wahlen der Personalvertretungen in Sachsen, die ja bekanntlich eng mit den Gewerkschaften verbunden sind. Den Stimmzettel in der Hand zu halten und unsere Liste 4 anzukreuzen, sollte für jeden nicht nur ein Bedürfnis sein, sondern schlichtweg, ein MUSS. Ein Muss, welches mit der berechtigten Hoffnung gepaart sein darf, dass in den nächsten fünf Jahren wieder sach- und fachkompetente Kolleginnen und Kollegen an der Spitze der Personalräte stehen und nur das Ziel haben: „Wir machen so weiter - und werden noch besser!“ Und dafür stehe ich mit meinem Namen, für mich persönlich und für meine Mitstreiterinnen und Mitstreiter. RECHTSPRECHUNG Bundessozialgericht TAUSCHGESUCH Hessen – Sachsen Personalratswahlen 2016 BEZIRKSGRUPPE DRESDEN BEZIRKSGRUPPE ZWICKAU BEZIRKSGRUPPE LEIPZIG BEZIRKSGRUPPE GÖRLITZ BEZIRKSGRUPPE POLIZEIVERWALTUNGSAMT LESERBRIEF Meine Meinung KREISGRUPPE BEREITSCHAFTSPOLIZEI DRESDEN 10. GdP PREISSKAT KREISGRUPPE BEREITSCHAFTSPOLIZEI CHEMNITZ 1. Schneeberger Hexalon Info drei - Dienstkleidungswesen in …

mehr

Ausgabe April 2016

Personalratswahlen 2016 Warum einen Personalrat wählen? Liebe Kolleginnen und Kollegen, viele werden sich die Frage stellen „Warum einen Personalrat wählen?“ Im öffentlichen Dienst muss sich doch jeder, auch der Arbeitgeber, an die Gesetze und Tarifverträge halten. So sollte es eigentlich sein – so ist es aber nicht. Die große Zahl von Verfahren vor den Verwaltungsgerichten beweist es: Auch im öffentlichen Dienst müssen Arbeitnehmer/- innen und Beamtinnen/ Beamte ihre Rechte durchsetzen. Dazu brauchen sie einen Personalrat. Und die neuen Tarifverträge, TVöD und TV-L sind mit den betrieblichen Regelungen wie z. B. flexiblerer Arbeitszeitgestaltung ohne Personalrat in vielen Bereichen gar nicht umsetzbar. Darum also einen Personalrat wählen! Bezirksgruppe Chemnitz Einladung zur Mitgliederversammlung Personalratswahlen 2016 Eure Sorgen - unser Antrieb - GdP Bezirksgruppe Landeskriminalamt Sachsen Bezirksgruppe Chemnitz Bezirksgruppe Dresden Unser ältestes GdP-Mitglied wurde „99“ Klaus-Peter Fink in den Ruhestand verabschiedet Seminar 1. Sächsisches Polizeiseminar Info drei - Berufsberatung und Auswahlverfahren in…

mehr

Ausgabe März 2016

Leitartikel Stellenabbaustopp, Fachkommission, Weihnachtsgeld ... – Was ist Polizeiarbeit wert und wie soll es weitergehen? In den letzten Monaten ist in und um unsere Polizei wieder viel passiert. Stellenabbaustopp bei der Polizei In mehreren Interviews z. B. mit der Chemnitzer „Freien Presse“ und im Sachsenspiegel des MDR-Fernsehens verkündet der Innenminister im Oktober 2015 den Stopp des Stellenabbaus. Dieser soll sofort ausgesetzt werden. Dieser Schritt war und ist nicht zuletzt wegen der zusätzlichen Belastung der Polizei durch das anhaltende Demonstrationsgeschehen, Einsatzbelastungen bei der Absicherung von Fußballspielen und bei der Sicherung von Flüchtlingsunterkünften begründet und war längst überfällig. Fachtagung Polizeitechnik Automatische Kennzeichenerfassung Bezirksgruppe Polizeiverwaltungsamt Analysen, Ziele, Beschlüsse – Mitgliederversammlung beim PVA – eine starke Truppe Bezirksgruppe Zwickau Einladung zur Mitgliederversammlung der Bezirksgruppe der GdP Zwickau Landeskassierer Beitragsanpassung 2016 Info drei - Umgang mit eingeschränkt Dienstfähigen in ...

mehr

Ausgabe Februar 2016

Leitartikel Der Freistaat und die 14 040 Gendarmen – Das Märchen gehen weiter – Im Januar-Leitartikel unseres Landesjournals bediente ich mich des Genres der Märchen und ließ kurz vor dem Ende den wohl bekannten Satz der Gebrüder Grimm „Und wenn sie nicht gestorben sind …“, mit dem eigenen Zusatz: „… die Ergänzung überlasse ich dem werten Leser“, offen stehen. Die Ergänzung dürfte aber hinsichtlich der jüngsten Entwicklung nicht allzu schwerfallen: „Und wenn sie nicht gestorben sind … so sparen sie noch heute“ wäre mein Favorit. Redaktion Landesjournal Sachsen Redaktionsschluss 2016 Leserzuschrift Der Wegeunfall Bezirksgruppe Leipzig Weihnachtsfeier der Seniorengruppe Leipzig Bezirksgruppe Chemnitz Weihnachtsfeier in der Waldmühle Frauengruppe 16. Wohlfühlwochenende der GdP-Frauengruppe Das Jahr 2015 Personalrat und JAV Personalrat ist wichtig und die JAV unser Zukunft Info drei - Betriebliches Gesundheitsmanagement in …

mehr

Ausgabe Januar 2016

Leitartikel Das Märchen von der Wahrheit Wirklich nur ein Märchen? Es geht uns gut. Wir sind zufrieden. Wir können stolz sein auf das Erreichte und freuen uns auf ein weiteres erfolgreiches Jahr, nämlich auf das Jahr 2016. Wir lassen die Vergangenheit ruhen und schauen nur nach vorn. Alles wird besser. Ja, so sind wir. Oder zumindest sollen wir als Gewerkschaft und als Personalvertretung so sein. Motivierend, aufbauend, Hoffnung bringend. Also Leute: seid motiviert, lasst Euch aufbauen und hofft … Worauf, das überlasse ich Euch und Eurer Kreativität. Aus Sicht des Einen oder Anderen ist das der richtige Weg! Seniorengruppe Dresden Reise nach Straznice Leserzuschrift Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar – Teil 2 Bezirksgruppe Leipzig Interkulturelle Kompetenz Info drei - Dienstsport der Polizei in …

mehr

Ausgabe Dezember 2015

Leitartikel Still senkt sich die Nacht hernieder. Still senkt sich die Nacht hernieder. Rings das Land liegt tief verschneit, und es klingen alte Lieder: O du schöne Weihnachtszeit! … schön wäre es, sich in dieses romantische Bild fallen lassen zu können: Ruhe, Besinnlichkeit, Familie, Plätzchenduft, Räuchermann und Weihnachtsbaum … Doch erinnern wir uns an viele „alte“ Lieder, die wir als Gewerkschaft der Polizei in diesem Jahr wieder gesungen haben. Es sei mir gestattet, ein kurzes Resümee der letzten Monate zu ziehen. In vielen Beiträgen an dieser Stelle wurde der Finger in die Wunde gelegt und das eine oder andere Thema ausführlich behandelt. Frauengruppe Ein Wochenende im Kurort Warmbad ... Leserzuschrift Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar – Teil 1 Kreisgruppe Bereitschaftspolizei Chemnitz Die BPZ 311 bedankt sich Bezirksgruppe Görlitz Neuer Vorstand der Bezirksgruppe Info drei - Digitalfunk im Einsatz in …mehr …

mehr

Ausgabe November 2015

Themen Leitartikel – GdP zu Spitzengespräch beim Ministerpräsidenten und Innenminister - Wie oft kann ein Kragen platzen? Die Zeitung mit den bekannten vier großen Buchstaben zitierte mich am 3. September 2015 mit den Worten „Die Kacke ist am Dampfen! Wir haben Beamte, die seit 18 Tagen in den Stiefeln stehen. Der Innenminister muss beim Finanzminister mit der Faust auf den Tisch hauen!“ Doch es besteht ja das allen bekannte Gerücht, dass niemand dieses Blatt liest (Allerdings wissen alle, was drinsteht!). Doch ausgerechnet die darin Angesprochenen kennen diese Zeilen wahrscheinlich nicht, was die momentanen Gedankengänge und Aktivitäten rechtfertigen könnte. Kreisgruppe Bereitschaftspolizei Leipzig - Fünfundzwanzigster Jahrestag Bezirksgruppe Dresden - Polizeilandesmeisterschaft im Crosslauf Junge Gruppe - Drei interessante Tage liegen hinter uns ... Bezirksgruppe Zwickau – Kinderweihnachtsfeier 2015 Bezirksgruppe Leipzig - Auf zur Burg Kriebstein Einladung - Weihnachtsfeier der Seniorinnen und Senioren der Bezirksgruppe Leipzig Reiseangebot - Urlaub in Italien Mai 2016 Bezirksgruppe Görlitz - Einladung - Traditionell findet auch dieses Jahr wieder eine Weihnachtsfeier für unsere Seniorinnen und Senioren der Bezirksgruppe Görlitz statt. Bezirksgruppe Chemnitz - Unsere Heimat Frauengruppe - Schaurig schön ... Info drei- Aufstieg von Verwaltungsbeamten in …

mehr

Ausgabe Oktober 2015

Themen Leitartikel – Flüchtlingsstrom und Zuwanderung nur eine „Herausforderung“? Die Flüchtlingsströme reißen nicht ab. Die Unterbringung in Zeltlagern ist keine Lösung. Kommunen und Polizei haben die Grenzen der Belastbarkeit längst überschritten. Bundesweite Entscheidungen der Politik sind überfällig. Alles nur eine „Herausforderung“? Die Situation hat längst das Ausmaß einer Krise erreicht. Keine Nachrichtensendung ist seit Monaten inzwischen ohne dieses Thema. Der Flüchtlingszustrom beschäftigt die Menschen in Deutschland tagtäglich. Viele sind von den Auswirkungen inzwischen persönlich und direkt betroffen. Bezirksgruppe Leipzig - Tag der Sachsen in Wurzen Bezirksgruppe Chemnitz – Die Kegler der Seniorengruppe Bezirksgruppe Zwickau – Hoffest 2015 Tarifrecht - Besser frühzeitig planen Unser aller Amtsdeutsch - Gut, dass wir darüber gesprochen haben ... Info drei- Vereinbarkeit von Beruf und Pflege in

mehr

Ausgabe September 2015

Themen Leitartikel - Kompetenz trägt Knospen Mit dem Slogan „Kompetenz gegen Unvernunft“ kämpfte die Gewerkschaft der Polizei Sachsen (GdP) seit 2011 gegen das Stellenabbauprogramm der sächsischen Polizei (Polizei. Sachsen.2020). Am 3. September 2014, also kurz nach der letzten Landtagswahl, beschloss der GdP-Landesvorstand, an die Koalitionspartner CDU und SPD unter anderem folgende Forderungen zu senden: 1. Die Stellen- und Personalausstattung im öffentlichen Dienst orientieren sich an den zu bewältigenden Aufgaben. Wenn eine Aufgabenentlastung nicht erwirkbar oder nicht vertretbar ist, muss die Haushaltskonsolidierung durch Einnahmeerhöhung oder Ausgabenreduzierung in anderen Bereichen erfolgen. 2. Ein leistungsstarker öffentlicher Dienst erfordert leitungsbereite und leistungsfähige Mitarbeiter. Fachtagung 2015 - Tatort Internet Kreisgruppe Bereitschaftspolizei Chemnitz – „Made – The Expendables“ Bezirksgruppe Görlitz - Mitgliederversammlung Lesermeinung - Gewalt gegen Polizeibeamte Info drei- Interaktiver Funkstreifenwagen in Sachsen-Anhalt

mehr

Ausgabe August 2015

Themen: Leitartikel - Personalentwicklungskonzept – dringender denn je erforderlich! Die Anforderungen an die Flexibilität der Mitarbeiter, an ihre Fähigkeit und Bereitschaft sowie ihr Wissen und Können, den laufend verändernden Arbeitsbedingungen anzupassen, steigen permanent. Um diese Aufgaben zu meistern, braucht die sächsische Polizei quantitativ ausreichendes, motiviertes und gut ausgebildetes Personal. Kreisgruppe Bereitschaftspolizei Leipzig - Gipfel, Gipfel und noch mal Gipfel Junge Gruppe - Sie arbeitet bereits am Limit! Kreisgruppe Bereitschaftspolizei Chemnitz - Koffer packen und Ausrüstung verladen Bezirksgruppe Chemnitz - Benefizlauf in Oberwiesenthal Interaktiver Funkstreifenwagen in Sachsen

mehr

Ausgabe Juli 2015

Themen: Leitartikel - Zehn Monate werkelt die neue Staatsregierung Besser? Schlechter? Nur mal ganz subjektiv betrachtet … … in dieser Zusammensetzung bekanntlich nichts Neues, man hat es schon einmal versucht. Und es war bei Weitem nicht alles gut, was damals beschlossen wurde. Ich erinnere nur an den rigorosen Stellenabbau in unseren Polizeireihen. In den Köpfen steckte, dass irgendwann mal jeder Vierte von uns nicht mehr ersetzt werden sollte. Subjektiv betrachtet kann selbstverständlich gesagt werden: „Locker bleiben Leute. Das ist nichts anderes als eine Annäherung an die Polizeidichte der „alten“ Bundesländer. In Sachsen haben wir dagegen eine reine Polizeischwemme.“ Dazu bedarf es aber nun wirklich keiner Worte mehr! Die Innenministerkonferenz hat zu Lebzeiten der damaligen (wie heutigen) Koalition deutliche Worte gesprochen: Der Vergleich der Polizeidichte ist für die Sicherheit des jeweiligen Bundeslandes völlig untauglich! Bezirksgruppe Leipzig - Auf zur Burg Kriebstein! Die Ausfahrt der Seniorinnen und Senioren der Bezirksgruppe Polizeidirektion Leipzig findet am Mittwoch, dem 2. September 2015, statt. Fachtagung 2015 - Body-Cam: Eine Erfolgsgeschichte nimmt ihren Lauf Bezirksgruppe Görlitz - Strukturveränderungen und ein Ergebnis – Teil II Kreisgruppe Bereitschaftspolizei Chemnitz - Das war die 16. Museumsnacht 2015 in Chemnitz Bezirksgruppe Chemnitz - Wenn es Raachermannl naablt … Info drei - Arbeitsschutz – Gefährdungsanalysen in

mehr

Ausgabe Juni 2015

Themen: Leitartikel Doppelhaushalt 2015/2016 - Die Praxis ist das Kriterium der Wahrheit – Am Mittwoch, dem 29. April 2015 um 14.22 Uhr war es so weit: Das Kapitel 03 des Sächsischen Doppelhaushaltes für die Jahre 2015 und 2016 und damit auch die Haushaltstitel für die Einrichtungen und Dienststellen der sächsischen Polizei wurde mit der Stimmenmehrheit der Regierungsfraktionen von CDU und SPD angenommen. Ab jetzt gilt: Wann wird was wie umgesetzt. Die Praxis wird zum Kriterium der Wahrheit. Fachtagung 2015 „Technische Ausstattung der sächsischen Polizei – Voraussetzung für ein sicheres Land“ Social Media Sachsens Polizei bei Facebook und Co. Bezirksgruppe Chemnitz Zusammenarbeit vereinbart Zusatzleistungen bei der Beihilfe Bezirksgruppe Leipzig Der Polizeichor Leipzig e. V. Literaturhinweis Ratgeber Gefahrenabwehr Info drei - Soziale Medien in ...

mehr

Ausgabe Mai 2015

Themen: Leitartikel EINSATZGESCHEHEN 18. März 2015 – Kein Tag wie jeder andere in Frankfurt am Main Eigentlich ist ja Frankfurt am Main eine Metropole der Banken, aber einer Bank sollte an diesem Tag ein ganz besonderes Augenmerk gelten: der neuen Europäischen Zentralbank (EZB). Der Neubau der EZB wurde am 18. März 2015 eröffnet. Was eigentlich nichts Ungewöhnliches sein sollte, wurde an diesem Tag aber auf eine harte Probe gestellt. Linksautonome aus aller Welt wollten diesen Tag nutzen, um ihren Unmut auszudrücken. Leider gab es nicht nur friedliche Gegendemonstrationen, welche man sicher im derzeitigen Weltbild (Staatspleiten, überschuldete Staaten etc.) noch verstanden hätte, aber nein, die Linksautonomen hinterließen wieder einmal eine Welle der Zerstörung. Frauengruppe Farbenspiele und extravagante Formen Europäische Polizeimeisterschaft im Judo Dresden als Mittelpunkt des europäischen Polizeisports Bezirksgruppe Leipzig Ein Schulungstag besonderer Art Bezirksgruppe Zwickau Hoffest am 18.06.2015 Aus den Bezirksgruppen Bezirksgruppe Landeskriminalamt: Frühlings-/Sommerfest Bezirksgruppe Chemnitz: Alles Wahrheit Kreisgruppe Bereitschaftspolizei Chemnitz: Drei an einem Wochenende im Mai in Chemnitz Info drei - Struktur der IT-Betreuung in …

mehr

Ausgabe April 2015

Themen: Leitartikel Finanzbedarf in der Polizei 2015/2016 Ich habe das Gefühl, dass in der sächsischen Polizei langsam so alle Standards dermaßen angepasst werden, damit die Schönrederei auch noch einen rechthaberischen Touch bekommt. Eine runtergeschraubte Körpergröße sorgt für mehr Bewerber! Verlängerte Zeiträume für Hör und Sehtests rechtfertigen weniger Polizeiärzte! Und mit Blick auf den Doppelhaushalt 2015/2016 könnte man annehmen, aus zwei minus eins wird vier! Streichungen führen zu Verbesserungen in der polizeilichen Arbeit und damit zu einem sicheren Sachsen! Wir sind einfach Spitze! Und wieder: So geht sächsisch! Bezirksgruppe Leipzig - Großeinsatz in Leipzig …Kreisgruppe Bereitschaftspolizei Chemnitz -EX ACTU FIT HABITUS Lesermeinung - Zu: Kennzeichnungspflicht für Polizeibeamte DP 2/15 Bezirksgruppe Chemnitz - Seniorengruppe Chemnitz und Mitglieder-Wahlversammlung der BG Chemnitz Bezirksgruppe Leipzig - Verabschiedung von Andreas Steinecke Info drei: Aufstiegsausbildung gehobener Dienst in

mehr

Ausgabe März 2015

Themen: Leitartikel Wer die Besten will, kann auf Frauen nicht verzichten Es ist wieder einmal März und wir begehen in diesem Monat den Internationalen Frauentag. Dazu allen weiblichen Beschäftigten meinen herzlichen Glückwunsch! Am 19. März 1911 forderten Millionen Frauen auf der Straße das Frauenwahlrecht. Es ist die Geburtsstunde des Internationalen Frauentages im Deutschen Reich, in Österreich, Dänemark und der Schweiz. Die Februar-Revolution in Russland gab den Ausschlag dafür, den Internationalen Frauentag auf den 8. März festzulegen. Bezirksgruppe Polizeiverwaltungsamt: Grundpfeiler der Gewerkschaftsarbeit ... Kreisgruppe Bereitschaftspolizei Chemnitz: Wenn einer eine Reise tut... Bezirksgruppe Chemnitz: Prävention – kindgerecht, kompetent und engagiert Einsatz: Alt wie Methusalem und mit Schusswaffe Info drei: Einsatzversorgung in ...

mehr

Ausgabe Februar 2015

Themen: Leitartikel NOTSTAND? Verwunderung über Verwunderung … und alle wundern sich mit Worüber eigentlich? Die Gewerkschaft der Polizei Sachsen (GdP) ist verwundert darüber, dass die Medien vor wenigen Wochen über einen von den Generalstaatsanwälten angesprochenen Personalnotstand berichteten und sich darüber noch wunderten. Da braucht man sich doch nun wirklich nicht zu wundern, wenn man sich die Aussagen der GdP Sachsen (aber auch anderer Berufsvertretungen) vor Augen hält, die schon seit Jahren immer wieder die gleiche Botschaft beinhalten: Geht die Sparpolitik im Freistaat so weiter, werden wir auch in Fragen der Sicherheit in Sachsen einen Kollaps erleiden! Bezirksgruppe Chemnitz - Mitgliederversammlung Bezirksgruppe Leipzig - Weihnachtsfeier Senioren Leipzig Bezirksgruppe Chemnitz - Weihnachtsfeier in Oberschöna Frauengruppe Wohlfühlwochenende Nachruf - Serniorengruppe Dresden-Stadt Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) - PKA will Geisterfahrten verhindern Polizeiwissenschaft - Kennzeichnungspflicht für Polizeibeamte Info drei - Einsatzbelastung geschlossener Einheiten in …

mehr
This link is for the Robots and should not be seen.