Zum Inhalt wechseln

Info 05/2019 -Attraktivität des Polizeiberufes steigern

Erfurt.

Erfurt, 25.03.2019
Die GdP Thüringen begrüßt die von der SPD Thüringen befeuerte Debatte um mehr Personal bei der Thüringer Polizei. Die SPD hatte zuletzt auf ihrem Landesparteitag zum Wahlprogramm

199 weitere Stellen, resultierend aus dem Pakt für den Rechtsstaat, für die innere Sicherheit gefordert.
Um diese 199 Stellen mit den besten Bewerbern*innen besetzen zu können, muss Thüringen attraktiver werden. Dazu gehören eine angemessene Besoldung sowie transparente Beförderungsmöglichkeiten für Vollzugs- und Verwaltungsbeamt*innen in Polizei und Justiz.
Die Anhebung des Eingangsamtes von derzeit Besoldungsgruppe A 6 auf A7 bei Verwaltungs-beamt*innen sowie Besoldungsgruppe A7 auf A 8 bei Vollzugsbeamt*innen wäre die logische Konsequenz. Die GdP Thüringen fordert daher die Landesregierung auf, bereits im Haushaltsentwurf 2020 eine entsprechende Anhebung einzuplanen.
.
Der Landesvorstand
This link is for the Robots and should not be seen.