Zum Inhalt wechseln

Neuer Landesjugendvorstand gewählt

Bad Tabarz.

Am 8. und 9. Mai fand die 6. Landesjugendkonferenz der JUNGEN GRUPPE Thüringen in Bad Tabarz statt. 34 Delegierte aus den Kreisgruppen Erfurt, Gotha, Gera, Nordhausen, Suhl, Bereitschaftspolizei Erfurt, Landeskriminalamt, Landespolizeidirektion, Aus- und Fortbildung sowie des Justizvollzuges und zahlreiche Gäste waren der Einladung des alten Landesjugendvorstandes gefolgt.

Nach kurzer Begrüßung durch den Landesvorsitzenden der GdP Thüringen, Kai Christ, sowie dem zu diesem Zeitpunkt noch amtierenden Landesjugendvorsitzenden Torsten Burkhardt, erwartete die Delegierten der Geschäftsbericht über die vergangenen vier Jahre Arbeit des Landesjugendvorstandes.
Zu diesem zählten neben dem Vorsitzenden Burkhardt auch die drei Stellvertreter Thomas Hoyer (ID Süd), Johannes Schwarz (LKA) und Marie Götze (ID Gotha) sowie die drei Beisitzer Daniel Braun (ESU-Nordhausen), Steven W. und Carina Petermann (beide LKA).
Der ehemalige Landesjugendvorsitzende stellte in seiner Rede die Bedeutung der beruflichen, aber auch der gewerkschaftlichen Arbeit junger Polizisten in Thüringen heraus. Nur über die Jugend ließen sich auch die Arbeit und die Erfolge der älteren Generationen in der Thüringer Polizei nachvollziehen.
Der ehemalige Landesjugendvorstand habe in den vergangenen vier Jahren sehr viel auf den Weg gebracht, was nun durch den neu gewählten Vorstand angepackt und fortgeführt werde. Der gewesene Vorsitzende bedankte sich bei allen ehemaligen Mitgliedern seines Landesjugendvorstandes und schloss mit den Worten: „Ich wünsche dem neu gewählten Landesjugendvorstand maximale Erfolge bei der zukünftigen Landesjugendarbeit und danke dem bisherigen Vorstand für vier sehr schöne Jahre.“

In den neuen Landesjugendvorstand wurden folgende Mitglieder durch die Delegierten gewählt:
    - als Landesjugendvorsitzende Jana Henschel (PI Kyffhäuser)
    - die Stellvertreter Johannes S. (LKA) , Steven W. sowie Gerd Müller (PI-Meiningen)

als Beisitzer
    - David Schröder (PI Kyffhäuser) als Landesjugendkassierer
    - Christoph Becker (Landeseinsatzzentrale) als sein Stellvertreter
    - Christoph Trensch (ID-Nord) als Landesjugendschriftführer
    - Julia Thalacker (JVA-Tonna) als seine Stellvertreterin
      - Alexander May (Bereitschaftspolizei Erfurt)

    Zu erwähnen ist, dass die Kreisgruppe Justiz aktuell mit im Landesjugendvorstand vertreten ist. Jana Henschel dankte den Delegierten für ihr Vertrauen und freut sich als neu gewählte Vorsitzende im Landesjugendvorstand auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit ihren Vertretern und Beisitzern. In einem weiteren Schritt fand die Beratung verschiedener Anträge statt, welche durch den ehemaligen Landesjugendvorstand gesammelt worden waren. Aufgabe des neuen Landesjugendvorstandes ist es, die angenommenen Anträge in den nächsten vier Jahren umzusetzen bzw. entsprechend einzubringen.
    Hier wurden viele neue Impulse gesetzt. Insbesondere der Antrag, jeden Funkstreifenwagen mit einem intranetfähigen Laptop auszustatten, traf bei den Delegierten auf breite Zustimmung. Auch Anträge aus den Bereichen Erschwerniszulage und Beförderungsquote wurden rege diskutiert und zur Abstimmung gestellt.
    Die gewerkschaftspolitische Arbeit wurde durch ein interessantes Rahmenprogramm abgerundet. Die Polizeidirektorin Heike Langguth welche die Bereitschaftspolizei Thüringen leitet, berichtete über das aktuelle Einsatzgeschehen sowie das Personalentwicklungskonzept der Thüringer Polizei. Nach dem ersten Veranstaltungstag ging es mit einer kleinen Führung durch den Ort Bad Tabarz. Anschließend trafen sich die Delegierten zum Abendessen in der Kellerbar „Zur Postmarie“.
    Am zweiten Tag der Landesjugendkonferenz wurden die noch offenen Anträge bearbeitet. Ab 13:00 Uhr referierte der in Polizeikreisen geschätzte Dr. Mark Benecke über Spuren, Forensik und Kriminalistik. Nach einem sehr spannenden Vortrag und am Ende der Veranstaltung bedankte sich Dr. Mark Benecke über die Plattform Facebook mit folgenden Worten Spurenkunde-Fortbildung mit der Thüringischen Polizei: Alle voll bei der Sache, alle extrem nett, auf Zack und frei von politischem oder gewerkschaftlichem Gezerre. Das war super und cool organisiert, danke schön und Gratulation dem neuen Vorstand der “Jugend"! Kriminalistisch Euer - Marky Mark“