Zum Inhalt wechseln

27. Ordentlicher Bundeskongress der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Berlin

Handlungssicherheit der Polizei stärken

Foto: Kay Herschelmann
Foto: Kay Herschelmann
Berlin.

Die 254 Delegierten des 27. Ordentlichen Bundeskongresses der Gewerkschaft der Polizei (GdP) fordern, die Ausstattungsschere zwischen den Bundesländern drastisch zu verkleinern. Insbesondere im Hinblick auf eine reibungsarme Zusammenarbeit zwischen den Polizeien der Länder und des Bundes sei dies wichtig.

Dabei zählten sowohl Quantität als auch Qualität der Ausstattung.

Beides müsse weiter verstärkt werden, um den wachsenden dynamischen Anforderungen im Dienstalltag gerecht zu werden. Die Ausstattung sei dabei auf ein bundesweit vergleichbares Optimum anzuheben.

Gerade die jüngere Vergangenheit habe gezeigt, wie wichtig es sei, dass die Polizei – auch in Zeiten von Krisen und sich wandelnden Anforderungen – handlungsfähig bleibe, befanden die Delegierten.

Das setze neben Investitionen in digitale Ausrüstung, Fahrzeuge, Waffen und Schutzausstattung auch die Sanierung und den Ausbau polizeilicher Liegenschaften voraus. Die Bedeutung moderner, gut ausgestatteter und barrierefreier Liegenschaften dürfe man bei der weiteren Planung nicht außer Acht lassen, mahnten die Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter.
This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.