Zum Inhalt wechseln

Flaschenwürfe auf Polizisten

Bremen.

Die Vorfälle am Osterdeich bewerten wir als GdP natürlich vor dem Hintergrund des insgesamt in Politik und Gesellschaft nachlassenden Respekts für die Polizei. Aber auch im Zusammenhang mit den immer noch anhaltenen Corona-Einschränkungen, die sicherlich dazu führen, dass die Energie der "Event- und Partyszene" sehr junger Menschen, meist testosterongeladene junger Männer, in einer Gruppendynamik sich spontan gegen die Polizei richtet. Das ganze erinnert an die Ausschreitungen 2020 in Stuttgart und Frankfurt.

Mit Flaschen auf Menschen in Uniform zu werfen ist aber kein Bagetelldelikt, sondern es können Verletzungen entstehen, die das Leben aller Beteiligten verändern. Auch das des Werfers! Nicht nur die GdP sähe in Nachsicht bei der Strafverfolgung hier ein völlig falsches Signal.

Wir fordern Umstehende auf, sich bei ähnlichen Vorfällen nicht mit Krawallmachern zu soldiarisieren, sondern eine ablehnende Haltung zu demonstrieren und sich schützend vor ihre Polizei zu stellen.
This link is for the Robots and should not be seen.