Zum Inhalt wechseln

Rechtsberatung und Rechtsschutz

Die Mitgliedschaft in der GdP umfasst auch Rechtsberatung und Rechtsschutz, soweit die Voraussetzungen nach der Rechtsschutzordnung vorliegen.

Wer ein rechtliches Problem hat, sollte zunächst mit der Gewerkschaftssekretärin und Rechtsanwältin Frau Dr. Albrecht-Sautter in der Geschäftsstelle, Bgm.-Smidt-Str. 78 ind Bremen, Kontakt aufnehmen, bevor man sich durch einen Rechtsanwalt beraten oder vertreten lässt. Denn bereits für ein erstes Beratungsgespräch können vom Rechtsanwalt bis zu 190,00 € zzgl. Mehrwertsteuer in Rechnung gestellt werden.
    Die GdP strebt an, den Kolleginnen und Kollegen eine Beratung zu möglichst vielen Rechtsfragen anzubieten. Teilweise erfolgt die Beratung direkt bei Frau Albrecht-Sautter, teilweise wird an andere Rechtsanwälte mittels eines für das Mitglied kostenlosen Beratungsscheins verwiesen.
      Rechtsschutz gewährt die GdP in Bereichen mit dienstlichem Bezug. Allerdings müssen die Voraussetzungen nach der Rechtsschutzordnung gegeben sein.

      Zu beachten ist hierbei, dass zunächst ein entsprechender Rechtsschutzantrag zu stellen ist. Die Rechtsschutzkommission entscheidet dann, ob und über wen Rechtsschutz gewährt wird. Wer einen Anwalt einschaltet, ohne zuvor den beschriebenen Weg über die Geschäftsstelle gegangen zu sein, läuft Gefahr, dass diese Kosten nicht von der GdP übernommen werden können.

      Rechtsschutzantrag