Zum Inhalt wechseln

Junge Gruppe-News

 alt=Junge Gruppe hilft bei der Wohnungssuche  - Foto: GdP

Junge Gruppe hilft bei der Wohnungssuche

Seit 2009 werden die Kommissarsanwärterinnen und -anwärter während ihres Trainings nicht mehr auf dem Gelände des LAFP untergebracht, sondern müssen sich für mehrere Wochen im Jahr selber darum kümmern, wo sie wohnen. Für viele bedeutet das, eine zusätzliche Wohnung anmieten zu müssen oder lange Anfahrtswege in Kauf zu nehmen. Das hat die Junge Gruppe Münster auf die Idee gebracht, für die Studierenden eine Übersicht der verschiedenen Wohnungsanbieter zu erstellen. Um das Wohnungsangebot so transparent wie möglich zu gestalten, wurden verschiedene Bewertungskriterien eingebaut, die ein Ranking der Ferienwohnungen ermöglichen. Neben der Wohnungsausstattung und dem Service wurde dabei besonderer Wert auf die Freundlichkeit des Vermieters, das Preis-/Leistungsverhältnis und die Sauberkeit gelegt. Abgerundet wird die Auswertung durch zusätzliche Infos der Studierenden zu den einzelnen Unterkünften.

mehr...

Schultüten zum Studienbeginn

Bielefeld

Eine schöne Überraschung erwartete die rund 150 neuen Kommissarsanwärterinnen und Kommissarsanwärter aus Bielefeld zu ihrem Studienbeginn. Jeder Studierende der am Dienstag den 2. September morgens im LAFP in Stukenbrock durch das Eingangstor gefahren ist, bekam eine Schultüte der Jungen Gruppe überreicht.

mehr...
 alt=Erstsemstertreffen erfolgreich gestartet

Erstsemstertreffen erfolgreich gestartet

Am 1. September beginnt für 1642 neue Kommissarsanwärterinnen und Kommissarsanwärter der Studienstart an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW. Um sich im Vorfeld besser kennenzulernen und erste Fragen rund ums Studium loszuwerden, finden zurzeit an allen Studienstandorten Vortreffen der GdP für Erstsemester statt. An den ersten Standorten haben sie bereits stattgefunden - unter großer Resoanz der Studierenden.

mehr...

Pressemitteilung

 alt=GdP erreicht erneut stärkste Position

GdP erreicht erneut starke Position bei der Wahl zur Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV)

Düsseldorf.

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat bei der heute zu Ende gegangenen Wahl für die Jugend- und Auszubildendenvertretung der Polizei (JAV) erneut den Großteil der Stimmen für sich gewinnen können. In den 12 örtlichen JAV-Gremien entfallen auf die Kandidatinnen und Kandidaten der GdP 102 von 112 Mandaten. In der Hauptjugend- und Auszubildendenvertretung auf der Ebene des Innenministeriums (PHJAV) erhält die GdP vier von fünf Sitzen.

mehr...
 alt=Junge Gruppe Duisburg auf dem Vormarsch - Foto: GdP

Junge Gruppe Duisburg auf dem Vormarsch

Unter dem Motto „Wir gestalten unsere Zukunft“ haben sich Mitte Mai die Mitglieder der Jungen Gruppe Duisburg zu einem zweitägigen Seminar am Aasee in Münster getroffen. Dabei wurde viel über Aufbau und Zukunft der Jungen Gruppe Duisburg debattiert. „Wir möchten zeigen, dass sich gewerkschaftliches Engagement und Spaß auch in jungen Jahren sehr gut miteinander verbinden lassen“, sagt Christian Emmerich, der Vorsitzende der Jungen Gruppe Duisburg zu den Zielen des Seminars. „Dies Konzept ist in Münster voll aufgegangen.“ Tagsüber wurde neben politischen und polizeirelevanten Themen auch die die kommenden Aktivitäten der Jungen Gruppe organisiert. Einer der Highlights: Das Volleyballturnier, das bereits im letzten Jahr von großem Erfolg gekrönt war, soll in diesem Jahr erneut ausrichtet werden.

mehr...
 alt=Selfies geben den angegriffenen Polizisten ein Gesicht

Selfies geben den angegriffenen Polizisten ein Gesicht

Als es am 18. März in Frankfurt/M. während der Blockupy-Proteste gegen die Eröffnung der neuen Zentrale der Europäischen Zentralbank zu schweren Ausschreitungen kam, hatte sich der Geschäftsführende Vorstand der Jungen Gruppe der GdP sofort die Idee, den angegriffenen Polizisten ein Gesicht zu geben. Im Handumdrehen sammelten die die jungen Polizistinnen und Polizisten Selfies, um sich im Rahmen der Aktion „Auch Mensch“ mit den angegriffenen Kolleginnen und Kollegen solidarisch zu erklären. Mehr als vierhundert Selfies kamen so innerhalb kürzester Zeit zu Stande, rund 60 davon von jungen Kolleginnen und Kollegen aus NRW. Jetzt sind die Selfies, die zunächst über WhatsApp verbreitet wurden, auch als Plakat erschienen.

mehr...
 alt=Qualmende Reifen beim 1. Kart Cup der Jungen Gruppe Ennepe-Ruhr, Foto: GdP

Qualmende Reifen beim 1. Kart Cup der Jungen Gruppe Ennepe-Ruhr

Kurz nach dem Jahreswechsel fand am 19. Januar der erste Kart Cup der neu gegründeten Jungen Gruppe der Kreisgruppe Ennepe-Ruhr statt. Bereits beim Warm-up lieferten sich die jungen Kolleginnen und Kollegen spannende Überholmanöver. Während des Rennens gab es diverse Dreher, die bei den Teilnehmern für jede Menge Spaß sorgten. Nach 44 Runden konnte der Kollege André Holthaus von der Polizeiwache Ennepetal sich den Gesamtsieg und damit die Siegermedaille sichern.

mehr...
 alt=Neuer Landesjugendvorstand startet mit starkem Arbeitspaket, Foto: GdP

Neuer Landesjugendvorstand startet mit starkem Arbeitspaket

Mit der konstituierenden Sitzung des Landesjugendvorstandes und dem Jugendforum fanden vom 31.10. bis 01.11.2014 im Salvador Allende Haus in Oer-Erkenschwick gleich zwei wichtige Ereignisse der Jungen Gruppe NRW statt. In der letzten Sitzung des Landesbezirksbeirates wurde dem Antrag der Jungen Gruppe NRW auf Erweiterung der Satzung um einen Geschäftsführenden Landesjugendvorstand stattgegeben. Vor diesem Hintergrund hat sich der Landesjugendvorstand neu konstituiert und eine zusätzliche Plattform für aktive junge Kolleginnen und Kollegen geschaffen. Als erste Amtshandlung wählte der neue Landesjugendvorstand einstimmig die beiden Kollegen Nils Jäger aus Dortmund und Andreas Wippermann aus Münster nachträglich in den Geschäftsführenden Landesjugendvorstand.

mehr...
 alt=Trotz schlechtem Wetter 140 Teilnehmer beim Turnier - Foto: GdP

Trotz schlechtem Wetter 140 Teilnehmer beim Turnier

Pünktlich zum Start des neuen Studienjahres organisierte die Junge Gruppe Duisburg für alle neuen Kommissarsanwärterinnen- und anwärter am Donnerstag den 18.09.2014 ein Beachvolleyballturnier in der Beacharena Töppersee. Trotz des eher schlechten Wetters haben 140 Studierende an dem Turnier teilgenommen, ihr Bestes gegeben und eine Menge Spaß gehabt.

mehr...
 alt=Vortreffen Einstellungsjahrgang 2014 - Foto: GdP

Vortreffen Einstellungsjahrgang 2014, PVD

Auch in diesem Jahr bietet die GdP an allen Ausbildungsstandorten Vortreffen an. Dort hat man die Möglichkeit sich in netter Runde bereits vor Beginn des Studiums kennenzulernen, Neuigkeiten auszutauschen und Infos von Kolleginnen und Kollegen zu bekommen, die bereits im Studium sind.

mehr...
 alt=Tauschbörse 2014 gestartet - Foto: GdP

Tauschbörse 2014 gestartet

Im Rahmen des Polizeinachersatzverfahrens 2014 führt die Polizei-Hauptjugend- und Auszubildendenvertretung (PHJAV) beim Ministerium für Inneres und Kommunales (MIK) auch in diesem Jahr wieder eine landesweite Tauschbörse durch. Auch dieses Jahr wird die Tauschbörse unter anderem über Facebook betrieben, um es den Kommissaranwärtern/-innen leichter zu ermöglichen im Vorfeld eigenständig einen passenden Tauschpartner zu finden. Die Facebookgruppe trägt den Namen „Tauschbörse 2014 PHJAV“. Alle Kommissaranwärter/ -innen des Einstellungsjahrgangs 2011 sind eingeladen dieser Gruppe beizutreten.

mehr...
 alt=Junge Gruppe NRW auf dem DGB Bundeskongress - Foto: GdP

Junge Gruppe NRW auf dem DGB Bundeskongress

Rene Berg, Mitglied des geschäftsführenden Bundesjugendvorstandes und stellvertretender Landesjugendvorsitzender in NRW, nahm vom 11.-16.05.2014 für die JUNGE GRUPPE an dem 20. Ordentlichen Bundeskongress in Berlin teil.

mehr...
 alt=JUNGE GRUPPE NRW spricht mit Innenminister Jäger - Foto: GdP

JUNGE GRUPPE NRW spricht mit Innenminister Jäger

Während des Landesdelegiertentages der GdP vom 01. bis 03. April in Dortmund, nahm die JUNGE GRUPPE NRW die Chance wahr mit Innenminister Ralf Jäger über ein aktuelles Problem bei den Studierenden zu sprechen. Die sogenannte „juristische Sekunde“ sorgt zurzeit bei jungen Kolleginnen und Kollegen an der Fachhochschule für einige Fragezeichen und Unsicherheiten. Hat sie doch zur Folge, dass Studierende am Ende ihrer Ausbildung von den Behörden ganz neu eingestellt werden müssen. „In Zeiten von klammen Kassen könnte sich das Land überlegen, ob wirklich alle Studierenden übernommen werden müssen, oder man an der Stelle Einsparungen vornehmen könnte", so Ernst Herget, Landesjugendvorsitzender in NRW.

mehr...
 alt=Reger Zulauf beim Infostand - Foto: GdP

Reger Zulauf beim Infostand

Er ist schon fast ein Klassiker, der Gewerkschaftstag der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung (FHöV) in Köln. Selbstverständlich war am 29. Januar auch die Junge Gruppe der GdP wieder mit einem eigenen Stand dabei. „Die Kommissarsanwärterinnen und -anwärter sind die Zukunft der Polizei. Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen und so ein Gefühl von Sicherheit in der Ausbildung geben, ist ganz wichtig für uns“, sagt Maike Neumann, Mitglied der Jungen Gruppe Köln und selber noch Kommissaranwärterin. „Der Gewerkschaftstag bietet eine gute Gelegenheit dafür, dass wir uns als GdP den Studierenden präsentieren und über unser umfangreiches Serviceangebot für die Studierenden informieren.“

mehr...
 alt=Abschlusspraktikum in anderen Bundesländern jetzt mit Waffe und Uniform! - Foto: GdP

Abschlusspraktikum in anderen Bundesländern jetzt mit Waffe und Uniform!

Beim Abschlusspraktikum in anderen Bundesländern und beim BKA durften die Studierenden nach der bisherige Erlasslage keine Waffe und Uniform tragen. Dies bürokratische Verfahren hat die GdP seit Jahren kritisiert, weil ein sinnvolles Praktikum so nicht möglich war. Das Prinzip von Theorie-Training-Praxis konnte so nur unzureichend umgesetzt werden und lief dem Gedanken einer länderübergreifenden Zusammenarbeit zuwider. Einige Bundesländer hatten es aus Gründen der Eigensicherung verständlicherweise auch abgelehnt, Praktikanten aus NRW ohne Waffe zu nehmen.

mehr...
 alt=Junge Gruppe fordert: Perspektive Jetzt - Foto: GdP

Junge Gruppe fordert: Perspektive Jetzt

Münster.

„Die Landesjugendkonferenz hat gezeigt, dass junge Menschen in der Polizei Perspektiven brauchen. Dazu zählen eine angemessene Bezahlung, ein gut strukturiertes Studium sowie die Aussicht sich im Beruf weiterentwickeln zu können“. Dieses Fazit der Landesjugendkonferenz zieht der neugewählte Landesjugendvorsitzende der JUNGEN GRUPPE NRW, Ernst Herget.

mehr...
 alt=Kontroverse Diskussion über Kennzeichnungspflicht

Kontroverse Diskussion über Kennzeichnungspflicht

Am 8. Juni fand in Bochum die 20. Bezirksjugendkonferenz des DGB NRW statt, an der auch die Junge Gruppe der GdP teilnahm. Rene Berg, Junge Gruppe-Vorsitzender aus Köln, Melanie Hoerhold, Mitglied des Landesjugendvorstands, und Sandra Anders vom Landesbezirk NRW vertraten als Delegierte die Interessen der Polizei. Inhaltlich lagen die Schwerpunkte der Konferenz auf den Themen Jugendarbeitslosigkeit, Gute und faire Ausbildung sowie Rassismus in der Gesellschaft. Zwei Anträge mit polizeilichem Schwerpunkt, stellten sich für die Junge Gruppe als bedenklich heraus. Zum einen ging es um das Thema Ziviler Ungehorsam bei Demonstrationen und zum anderen um das Thema Kennzeichnungspflicht.

mehr...
 alt=Steuertipps für junge GdP-Mitglieder

Steuertipps für junge GdP-Mitglieder

Für viele Kommissarsanwärterinnen und -anwärter stellt der Start ins Studium das erste Arbeitsverhältnis dar. Die damit einhergehende Steuererklärung birgt für die jungen Kolleginnen und Kollegen offene Fragen, weil der Polizei-Beruf viele Besonderheiten mit sich bringt, die es zu beachten gilt: Wie kämpfe ich mich durch den Steuerdschungel? Welche Möglichkeiten habe ich, Geld zu sparen? Herkömmliche Steuerhilfen sind da in der Regel zu umfangreich und zu kompliziert. Deshalb hat die Junge Gruppe die Broschüre „Steuertipps – Leitfaden zur Einkommenssteuererklärung für junge GdP-Mitglieder“ herausgebracht.

mehr...
 alt=Unterschriftenaktion der Jungen Gruppe zeigt Wirkung! - Foto: GdP

Unterschriftenaktion der Jungen Gruppe zeigt Wirkung!

Kaum dass bekannt wurde, dass Rot-Grün bei der Eingruppierung der Kommissaranwärterinnen und -anwärter am Ende der dreijährigen Bachelor-Ausbildung kräftig sparen will, lief ein Sturm der Entrüstung durch die Polizei. Mehr als 2000 Unterschriften hat die Junge Gruppe der GdP innerhalb weniger Wochen unter den Studierenden gesammelt und an Innenminister Ralf Jäger (SPD) geschickt. Das Ziel: Zumindest diejenigen, die sich bereits in der Ausbildung zum Polizeikommissar befinden, müssen noch zu den alten Bedingungen in den Polizeidienst übernommen werden. Eine Forderung, mit der sich die GdP schließlich durchsetzen konnte. „Die Unterschriftenaktion der Jungen Gruppe war dabei ganz wichtig“, betont GdP-Landesvorsitzender Arnold Plickert.

mehr...
 alt=Unterschriftenaktion JUNGE GRUPPE NRW

Unterschriftenaktion der JUNGEN GRUPPE NRW

Die Junge Gruppe NRW führt zurzeit an vielen Fachhochschulstandorten in Nordrhein-Westfalen Unterschriftenaktionen zum Thema „Vertrauensschutz für Kommissarsanwärter/- innen“ durch. Hintergrund der Aktion sind die Pläne der rot-grünen Landesregierung die Einstiegsgehälter nach dem Studium zu senken. Betroffen von dem drohenden Einkommensverlust sind Kommissarsanwärterinnen und- anwärter, die am Ende ihres Bachelor- Studiums bei der Polizei bereits 25 Jahre und älter sind.

mehr...
This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.
Unsere Wirtschaftsunternehmen