Zum Inhalt wechseln

Info-Grafiken

Wie hat sich die Kriminalstatistik entwickelt? Was bringt die partielle Aufhebung des Deckelungsbeschlusses? Und in welcher Polizeibehörde ist der Krankenstand am höchsten? Regelmäßig werden im Landesjournal NRW wichtige Daten und Fakten als Infografik veröffentlicht.

Für GdP-Gremien ist der Nachdruck frei, für alle Anderen nur nach vorheriger Anfrage in der Pressestelle.

Geplante Kräfteverteilung 2022

Stichtag 1. September (DP 09/2022)

mehr...

Öffentlichem Dienst droht massiver Fachkräftemangel

Weil der öffentliche Dienst unattraktiv ist, können in den nächsten Jahren immer mehr Stellen nicht besetzt werden. Ohne eine bessere Bezahlung und bessere Aufstiegschancen wird die Zahl der Stellen, für die sich keine Bewerberinnen und Bewerber finden lassen, bis Ende dieses Jahrzehnts von 450 000 auf über eine Million wachsen (DP 08/2022)

mehr...

Schwarz-Grün: Bei Gewerkschaftsmitgliedern keine Mehrheit

Bei der Landtagswahl am 15. Mai haben CDU und Grüne fast 54 Prozent der abgegebenen Stimmen erreicht. Bei den Gewerkschaftsmitgliedern waren es dagegen nur 43 Prozent. (DP 07/2022)

mehr...

SPD: Bindungskraft sinkt

Mit 36 Prozent liegt die SPD bei den Gewerkschaftsmitgliedern noch immer weit vor den anderen Parteien. Früher war ihr Stimmenanteil allerdings noch höher. (DP 07/2022)

mehr...

3,6 Milliarden Euro mehr alleine in diesem Jahr

Trotz Corona und Ukraine-Krieg hat das Land NRW in diesem Jahr 3,6 Milliarden Euro mehr an Steuereinnahmen zur Verfügung als im vergangenen Jahr. Bis zum Ende der Legislaturperiode werden es sogar 16 Milliarden Euro mehr sein. (DP 07/2022)

mehr...

Verstärkung greift erst in den nächsten Jahren

Trotz der Erhöhung der Einstellungszahlen ist die Zahl der Polizeivollzugsbeamten in NRW seit dem Regierungsantritt der bisherigen schwarz-gelben Landesregierung nur um 242 Beamte gestiegen. Erst ab 2023 geht es stärker bergauf. Und das auch nur, wenn die jetzigen Einstellungszahlen zumindest beibehalten werden. (DP 06/2022)

mehr...

Deutlich mehr Tarifbeschäftigte

In der vergangenen Legislaturperiode hat das Land bei der Polizei jedes Jahr 500 zusätzliche Stellen für Tarifbeschäftigte geschaffen. Um die Polizisten von Verwaltungsaufgaben zu entlasten und um Spezialisten für die Polizei zu gewinnen, etwa im IT-Bereich. Die Zahl der Tarifbeschäftigten ist um 50 Prozent gestiegen – von 6025 auf 9744. (DP 06/2022)

mehr...

Für Polizisten galt bis 2003 die 38,5-Stunden-Woche

Über die Arbeitszeit der Beamten entscheidet der Landtag. 2003 hat die damalige rot-grüne Landesregierung die Arbeitszeit aller Beamten zum Jahreswechsel 2004 auf 41 Stunden in der Woche erhöht. Trotz mehrfachem Regierungswechsel hat sich daran bislang nichts geändert. (DP 06/2022)

mehr...

Viele fürchten eine Verrohung der Gesellschaft

Neben der galoppierenden Inflation haben die meisten Menschen vor allem Sorgen vor einer Verrohung der Gesellschaft. Auch die Angst, selber Opfer von Kriminalität zu werden, ist hoch. Trotz des Rückgangs der Straftaten. (DP 05/2022)

mehr...

Angst vor Datenmissbrauch und Betrug im Internet besonders groß

Mehr noch als die Gefahr, selber körperlich attaktiert oder Opfer eines Wohnungseinbruchs zu werden, fürchten die meisten Menschen, dass ihre Daten missbraucht werden oder dass sie mit Hilfe des Internets betrogen werden. (DP 05/2022)

mehr...

213 Kripo-Beamte mehr

Veränderungen bei den Planstellen für Kripo-Beamte in den Kreispolizeibehörden in NRW 2017 – 2021 (DP 05/2022)

mehr...

Polizei deutlich benachteiligt

In der Finanzverwaltung NRW gibt es nur halb so viele Stellen im gehobenen Dienst wie bei der Polizei. Trotzdem gibt es hier mehr Stellen in A 12 und A 13. In der Finanzverwaltung gilt das für jeden dritten, bei der Polizei für jeden achten Beamten. (DP 04/2022)

mehr...

Weniger Fälle, leicht verbesserte Aufklärungsquote

Im vergangenen Jahr ist die Zahl der von der Polizei in NRW registrierten Straftaten erneut leicht gesunken, auf 1,2 Millionen Fälle. Die Aufklärungsquote ist auf 53,6 Prozent gestiegen und damit auf dem gleichen Stand wie 2018 (53,7 Prozent). Zum Vergleich: Die bundesweite Aufklärungsquote liegt bei 58,4 Prozent (2020). (DP 04/2022)

mehr...

Kinderpornographie

Seitdem das Innenministerium der Kripo mehr Stellen zur Verfügung stellt, um Kinderpornographie zu verfolgen, kommen in NRW immer mehr Fälle aus dem Dunkelfeld ans Licht. Ein Ende des Anstiegs ist nicht absehbar. (DP 04/2022)

mehr...

Deutlicher Anstieg

Nach einem vorübergehenden Rückgang im vorletzten Jahr hat die Polizei 2021 erneut mehr Menschen aus dem Verkehr gezogen, die trotz Drogen am Straßenverkehr teilgenommen haben. Immer häufiger spielt dabei Cannabis eine Rolle. Kommt es zu der von der Bundesregierung geplanten Liberalisierung, wird die Zahl der Drogenverstöße im Straßenverkehr weiter steigen. (DP 04/2022)

mehr...

NRW immer mehr abgehängt

Trotz der zeit- und inhaltsgleichen Übernahme des Tarifabschlusses wird der Besoldungsabstand zum Bund und den anderen Ländern immer größer. (DP 03/2022)

mehr...

Zulagen bleiben eingefroren

Auch 2022 blieben die Zulagen bei der Polizei einfroren. Lediglich die Zulage für Sonn- und Feiertagsarbeit steigt minimal, von 3,58 Euro auf 3,63 Euro die Stunde. Andere Bundesländer wie Bayern und der Bund zahlen deutlich mehr. (DP 03/2022)

mehr...

Verstärkung noch nicht angekommen

Stellen im Wach- und Wechseldienst in den Kreispolizeibehörden. (DP 03/2022)

mehr...

Knapp die Hälfte bekommt den Taser

Bis Ende dieses Jahres werden 18 der 47 Kreispolizeibehörden in NRW mit dem Taser ausgestattet. Neben 12 der 18 Polizeipräsidien gilt das auch für sechs kleinere Landratsbehörden. (DP 02/2022)

mehr...

10 000 Mitglieder mehr

Die GdP setzt sich konsequent für die Interessen der Kolleginnen und Kollegen ein. In allen Arbeitsbereichen und Direktionen. Das zahlt sich aus: Im vergangenen Jahr ist die Zahl der GdP-Mitglieder in NRW erneut deutlich gestiegen – auf 46 009. Das sind fast 10 000 Mitglieder mehr als vor zehn Jahren. Auch die Zahl der Mitglieder bis 30 Jahre ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen – auf 15 429. Die Junge Gruppe stellt inzwischen ein Driel aller GdP-Mitglieder. (DP 01/2022)

mehr...
This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen. This link is for the Robots and should not be seen.
Unsere Wirtschaftsunternehmen